Connect with us

Eishockey

ERC Ingolstadt verlängert mit Top-Verteidiger

Published

on

Der ERC Ingolstadt setzt ein weiteres Ausrufezeichen in der Kaderplanung für die Saison 2021/22.

Wie der Club aus der PENNY DEL auf dem virtuellen Fanstammtisch bekanntgab, hat Mat Bodie seinen Vertrag bei den Panthern verlängert. In der aktuellen Saison sammelte der Verteidiger 22 Scorerpunkte in 25 Einsätzen und füllt seine Rolle als Leistungsträger sowie Führungsspieler hervorragend aus.

Der 31-Jährige wechselte im November an die Donau, nachdem er die Vorsaison bei den schwedischen Clubs Växjö und IK Oskarshamn verbracht hatte. „Mat hat auf Anhieb gezeigt, wie wertvoll er für das Team ist. Folgerichtig ist er bei uns der Spieler, der am meisten Eiszeit hat. Er ist eine Führungspersönlichkeit innerhalb der Mannschaft. Sein Wort hat viel Gewicht“, beschreibt Sportdirektor Larry Mitchell den Abwehrmann, der zusammen mit ERC-Topscorer Wayne Simpson bereits drei Jahre am Union College zusammenspielte. Anschließend verbrachte Bodie vier Jahre in der AHL. In jeder Saison kam er dabei auf mindestens 35 Scorerpunkte und war meist Teil des Kapitän-Trios.

Seine Erfahrung bringt der Kanadier nun auch bei den Panthern gewinnbringend ein. Mit 19 Assists ist er der Top-Vorlagengeber bei den Blau-Weißen und hat eine Plus-Minus-Bilanz von +12. Ebenfalls der beste Wert beim ERC. In der teaminternen Scorerliste belegt er Platz vier. Ligaweit weisen nur zwei Verteidiger einen minimal besseren Punkt-pro-Spiel-Schnitt als Bodie auf.

„Mat ist ohne Zweifel einer unserer wichtigsten Verteidiger, der sich auch in Unterzahl aufopfert. Was ihn aber am meisten auszeichnet, ist, wie herausragend er das Spiel lesen kann. Nicht umsonst wurde er von Experten als bester Verteidiger während der Phase der gruppeninternen Spiele gehandelt“, sagt Mitchell, der mit dem zweifachen Familienvater auch in der Zukunft als Fixpunkt in der ERC-Defensive plant.

„Meine Familie und ich sind hier glücklich und ich mag es einfach, hier zu spielen. Die ganze Organisation ist super und wir haben tolle Jungs in der Kabine. Darüber hinaus spielen wir erfolgreich, daher musste ich nicht lange darüber nachdenken“, sagt Bodie zu seiner Verlängerung.

Der bisherige Kader für die Saison 2021/22:

Torhüter: Jonas Stettmer
Verteidiger: Fabio Wagner, Colton Jobke, Emil Quaas, Simon Schütz, Mat Bodie
Stürmer: Frederik Storm, Mirko Höfflin, Wojciech Stachowiak, Wayne Simpson, Samuel Soramies, Justin Feser, Daniel Pietta, Enrico Henriquez-Morales, Louis Brune

Text/Foto: ERCI

Advertisement
Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball2 Stunden ago

Handball: HC Erlangen – Füchse Berlin 28:30

Niederlage vor beeindruckender Kulisse

Basket-& Handball24 Stunden ago

Vytautas Buzas nicht länger Head Coach der Nürnberg Falcons

Die Nürnberg Falcons und Chef-Trainer Vytautas Buzas gehen ab sofort getrennte Wege

Basket-& Handball2 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – Rhein-Neckar Löwen 30:33

Zweite Heimniederlage für den HCE

Basket-& Handball2 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 73:83

Da war mehr drin: Nürnberg Falcons verlieren gegen Vechta

Eishockey2 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – EHC Red Bull München 1:4

Eine fast optimale Retro-Night, wenn da nicht …

Motorsport2 Tagen ago

Audi erweitert Kompetenz-Center Motorsport für sein Formel-1-Projekt

Rund 3.000 Quadratmeter großer Neubau am Standort Audi Neuburg

Sonstiges1 Woche ago

Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet wieder

Christian Vogel, Bürgermeister und Erster Werkleiter von Sör, hat die Beleuchtung des Weihnachtsbaums am Bahnhofsplatz eingeschaltet

Sonstiges1 Woche ago

Kooperationsprojekt zwischen wbg und AWO in Nürnberg-Langwasser

Zum Zweck der Quartiersentwicklung und zur Qualitätssteigerung im Pflegebereich kooperieren die AWO und die wbg Nürnberg

Eishockey1 Woche ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers 4:1

Heimsieg am 1. Advent gegen schwache Steelers

Sonstiges1 Woche ago

Gelungener Faschingsauftakt bei den Eibanesen im Gesellschaftshaus Gartenstadt

Vier Stunden mit nur eigenen Nummern haben das Publikum begeistert

Interessante Beiträge