Connect with us

Basket-& Handball

Handball: HC Erlangen – SC Magdeburg 36:38

Published

on

Tore-Festival nach historischem HCE-Sieg in Lemgo!

Es bewegt sich einiges beim Handball-Club (HC) Erlangen, für den der April nach viel Auf und Ab während der bisherigen Saison 2021/22 ungeahnte Höhen bereit hielt: Dem vor allem in der Deutlichkeit unerwarteten Erfolg gegen den Bergischen HC (30:23) folgte mit der 22:30 (13:17)-Niederlage im Halbfinale des Pokal-Wettbewerbs des Deutschen Handball-Bundes (DHB) gegen den SC Magdeburg zwar das Ausscheiden, aber auch gegen die Melsunger Turngemeinde (32:31) wieder ein Sieg in heimischer Umgebung sowie als Höhepunkt eines höchst anspruchsvollen Monats mit dem völlig überraschenden 33:27 nach Pausen-Rückstand von 15:18 beim TBV Lemgo vor 2322 Zuschauern ein historischer Erfolg, nämlich der allererste in Ostwestfalen-Lippe!

33-Nikolai Link (ER) und 18-Sebastian Firnhaber (ER) stoppen 14-Omar Ingi Magnusson

Nie zuvor in seiner Bundesliga-Historie gelang dem HCE in der Lipperland-Halle ein Sieg – und das auch noch mit weniger als 48 Stunden Pause zum vorherigen Heimspiel gegen MT sowie nachdem Lemgo seine Führung aus der Halbzeit zwischenzeitlich sogar auf sechs Treffer (aus Erlanger Sicht 10:16) verdoppelt hatte.

Kein Wunder also, dass sich Raúl Alonso freute über den „außergewöhnlichen Charakter“ seiner Mannschaft, für die Simon Jeppson (8 Treffer bei 9 Versuchen!), Antonio „Toni“ Metzner (6), Johannes Sellin (5 = ohne Fehl-Versuch!), der immer erfolgreichere Neu-Nationalspieler Tim Zechel (4 von 5 Versuchen erfolgreich abgeschlossen!) und Christopher Bissel (4) maßgeblich die Wende herstellten.

10-Gisli Thorgeir Kristjansson hat sich gegen 18-Sebastian Firnhaber (ER) durchgesetzt
Foto: ISPFD

Insbesondere auch dank Torhüter Kim Sonne-Hansen, der in annähernd 40 Minuten Einsatz-Zeit beinahe die Hälfte aller TBV-Würfe parierte, gelangen dem HCE nach dem Seitenwechsel mit 18:9 (!) doppelt so viele Tore wie ihren Gastgebern.

Den auf die Einstellung bezogenen Zusatz „nicht zum ersten Mal“ bestätigte die Mannschaft des HCE- Cheftrainers und Sportdirektors dann gleich nochmal beim folgenden Heim-Auftritt gegen den SC Magdeburg. Konnten die Mannen um HCE-Kapitän Nikolai Link beim „FinalFour“ von Hamburg mit der 22:30 (13:17)-Niederlage im Pokal-Halbfinale gegen den Liga-Tabellenführer SC Magdeburg nur in der Anfangsphase mithalten, lieferten sie dem designierten Deutschen Meister der laufenden Spielzeit im Rückrunden-Punktspiel der Handball-Bundesliga vor der Rekord-Kulisse von 5287 bis zum Ende begeisterten Besuchern in der „ARENA NÜRNBERGer Versicherung“ einen Kampf auf Augenhöhe und durften bis in die Schlußminute auf zumindest einen Punkt hoffen.

13-Steffen Faeth (ER) gegen 10-Gisli Thorgeir Kristjansson

Auch Eigengewächs Bissel bleibt dem HCE erhalten

Am Ende reichte es dann doch nicht ganz, weil die von Gäste-Chefcoach Bennet Wiegert hervorragend eingestellte Mannschaft mit den Isländern Ómar Ingi Magnússon (9 Treffer bei elf Versuchen, davon 4 per Siebenmeter ohne Fehlversuch) und Gísli Þorgeir Kristjánsson (5), dem deutschen Nationalspieler Philipp Weber (6), Lukas Mertens (5) und dem Dänen Magnus Saugstrup Jensen (4) herausragende Torschützen aufboten.

96-Tim Zechel (ER)

Zwar übertraf Johannes Sellin auf Erlanger Seite mit ebenfalls neun erfolgreichen Abschlüssen (bei „nur“ zehn Versuchen!) sogar den besten SCM-Akteur und Tim Zechel (6) sowie Christoph Steinert ( (5, davon 3 erfolgreiche Siebenmeter bei 4 Versuchen) ragten ebenfalls heraus – doch hatten die Gäste aus Sachsen-Anhalt noch ein Doppel-Plus im eigenen Gehäuse: Der Däne Jannick Green Krejberg parierte laufend überragend und dazu Jeppssons Siebenmeter, sein Landsmann Mike Jensen erzielte sogar ein Tor (zum 25:29).

27-Antonio Metzner (ER) gegen 25-Marko Bezjak und 3-Piotr Chrapkowski

Dass die „BlackNight“ in der „ARENA NÜRNBERGer Versicherung“ dennoch als außergewöhnlicher Abend in die Geschichte des HCE eingehen kann, dafür sorgten die begeisterten Zuschauer aus der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen. Auch wenn es schließlich doch nichts wurde aus einer Wiederholung des 30:28-Sieges ziemlich genau ein Jahr zuvor (25.4.2021 – damals wegen „Corona“ zwar ohne offizielle Zuschauer, dank „HCE-Crew“ jedoch ebenfalls mit stimmgewaltiger. wenngleich bisweilen grenzwertiger verbaler Unterstützung), als der HCE den SCM nach einem Vier-Tore-Rückstand zur Pause (12:16) niedergerungen hatte, feierten die einheimischen Anhänger ihre Mannschaft nach dem Abpfiff für deren aufopferungsvollen Kampf ebenso wie die Schlachtenbummler aus Sachsen-Anhalt „ihre“ Magdeburger Spieler für den Sieg.

Während der Halbzeitpause wurden die erfolgreichen Nachwuchsmeister des HCE geehrt.

Die positive Reaktion der Erlanger Fans ist auch deshalb gut nachvollziehbar, weil die HCE-Verantwortlichen unabhängig vom sportlichen Verlauf weiter fleißig Nägel mit Köpfen machen für die Zukunft: So läßt die Verlängerung des Vertrages mit Eigengewächs Christopher „Chrissie“ Bissel zusätzlich zu den bisher bereits getätigten Abschlüssen (etwa auch mit Torhüter Kim Sonne-Hansen als vorzeitigem Torhüter-Neuzugang) auf eine weitere positive Entwicklung der Mannschaft hoffen. Zumal der Verein in naher Zukunft zudem mit Nachschub aus dem eigenen, erst kürzlich dafür ausgezeichneten, guten Nachwuchs rechnen darf!

42-Simon Jeppsson (ER) gegen 24-Christian O´Sullivan und 23-Magnus Saugstrup

Nächstes Heimspiel für den HC Erlangen in der Saison 2021/22 der „LIQUI MOLY HBL“

22. MAI 2022 (SONNTAG, 14:00 UHR): HC ERLANGEN – Füchse Berlin in der „ARENA NÜRNBERGer Versicherung“ (in der Hinrunde der aktuellen Spielzeit 2021/22 am 3.10.2021 in Berlin 30:35 = für die „Füchse“; in der Vorsaison erst in Nürnberg 30:27 = für den HCE, dann in Berlin 22:30 = für die Gastgeber).

Nach der Niederlage troesten sich 5-Johannes Sellin (ER) und 96-Tim Zechel (ER) gegenseitig – rechts 20-Nico Büdel (ER)

Die Statistik der Begegnung des HCE vom 29. Spieltag in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga der Saison 2021/22

HC Erlangen – SC Magdeburg 36:38 (18:20)

HCE: 1 Ziemer (Spielzeit 37:26 Minuten), 16 Sonne-Hansen (13:30) – 5 Sellin (9 Tore), 6 Jaeger, 9 Øverby (1), 13 Fäth, 17 Seitz, 18 Firnhaber (2), 20 Büdel (2), 21 Bissel (4), 27 Metzner (4), 33 Link (C = Kapitän/Spielführer), 42 Jeppsson (3, dabei diesmal kein Siebenmeter bei 1 gescheiterten Versuch), 44 Steinert (5, davon 3 erfolgreiche Siebenmeter bei 4 Versuchen; der zweite mißlang), 57 Leban, 96 Zechel (6) / Offizieller A: Thomas „Tom“ Hankel (= Co-/Torwart-Trainer) – OB: Raúl Alonso (= Chef-Trainer) – OC: Ulrike Rienecker (= Physiotherapeutin) – OD: Ólafur Indriði Stefánsson (= Assistent im Trainerstab).
SCM: 1 Jensen (9:51 + 1 Tor!), 16 Green Krejberg (46:02) – 3 Chrapkowski, 6 Musche, 10 Kristjánsson (5), 11 Pettersson (2), 14 Magnússon (9, davon 4 per Siebenmeter ohne Fehlversuch), 17 Hornke (2), 20 Weber (6), 21 Gullerud (3), 22 Mertens (5), 23 Saugstrup Jensen (4), 24 O’Sullivan, 25 Bezjak, 31 Smits (1), 34 Damgaard Nielsen. / Offizieller A: Yves Grafenhorst (= Co-Trainer) – OB: Bennet Wiegert (= Chef-Trainer) – OC: Felix Eckert (= Betreuer) – OD: Guido Engermann (= vermutlich Physiotherapeut).
Torfolge: trotz Anwurf des SCM zwei HCE-Treffer hintereinander zum 2:0, nach dem 2:1 über 3:1 abwechselnd je ein Erlanger und ein Magdeburger Tor bis zum 5:3, zwei erfolgreiche Abschlüsse der Gäste in Folge zum erstmaligen Ausgleich von 5:5, 6:5, 6:6, 7:6, wiederum zwei Treffer des SCM zum erstmaligen Rückstand der Gastgeber von 7:8, danach waren beide Mannschaften über 8:8 jeweils abwechselnd erfolgreich bis zum 15:15, ehe die Gäste mit nochmals zwei Toren nacheinander auf 15:17 erhöhten, 16:17, 16:18, 17:18, ehe der SCM auf mit weiteren zwei Treffern in Folge auf 17:20 davonzog und der HCE den Pausenstand von 18:20 herstellte – den Anwurf zum Wiederbeginn nutzten die Gastgeber mit einem Doppelpack über die Pause hinweg zum 19:20, 19:21, 20:21, zwei Gäste-Tore hintereinander sorgten für das 20:23 und nach jeweils abwechselnd einem Tor beider Teams bis zum 25:27 erneut zwei SCM-Treffer in Folge für das 25:29 und damit den ersten Vier-Tore-Vorspung der Magdeburger, den der HCE mit jeweils zwei Treffern nacheinander erst zum 27:29 und über 29:32 zum 31:32 auf einen Tor verkürzen konnten; danach jedoch ließen die Gäste aus Sachsen-Anhalt dem jeweiligen Anschlußtreffer der Gastgeber stets einen eigenen erfolgreichen Abschluß folgen bis zum Endstand 36:38.
Siebenmeter: HCE: 5, davon 3 verwandelt = beim ersten scheiterte 42 Jeppsson an Magdeburgs 16 Green Krejberg ebenso wie noch vor dem Seitenwechsel bei seinem zweiten 44 Steinert, der davor und danach allerdings insgesamt dreimal erfolgreich war – SCM 4, allesamt verwandelt = von 14 Magnússon, der in Halbzeit 1 einmal und nach der Pause dreimal zum Strafwurf antrat.
Schiedsrichter: Hanspeter Brodbeck (Reutlingen) + Simon Reich (Metzingen).
Gelbe Karten/Verwarnungen: HCE 2 = 33 Link (3:47) + OB Raúl Alonso (47:16, der Erlanger Chef-Trainer war so gar nicht einverstanden mit der zweiten Zeitstrafe für seinen Kreisläufer 9 Petter Øverby) – SCM 2= 3 Chrapkowski (12:48) + OB Bennet Wiegert (19:01, auch Magdeburgs Chef-Coach ereiferte sich aus Schiedsrichter-Sicht zu sehr).
Zeitstrafen: HCE 8 x 2 Minuten = 20 Büdel (5:38 + 11:18), 33 Link (8:32), 18 Firnhaber (11:18), 9 Øverby (24:50 + 47:16 + 54:35), 5 Sellin (43:16) – SCM 5 x 2 Minuten = 14 Magnússon (16:02), 23 Saugstrup Jensen (17:42), 21 Gullerud (20:05 + 36:21), 17 Hornke (59:05).
Disqualifikation/Rote Karte: HCE 1 = 9 Øverby (54:35) – SCM keine.
Zeitnehmer: Michael Pernet (TSV Roßtal) – Sekretär: Matthias Pernet (TV Altdorf) – Technischer Delegierter: Bernd Andler (Stuttgart).
Auszeiten: HCE 3 = Spielzeit 26:55 (nach zwei SCM-Toren hintereinander beim Stand von 15:17, bevor die Erlanger auf 16:17 verkürzen konnten) + 44:41 (beim Spielstand von 25:29 nach erneut zwei Magdeburger Treffern in Folge, denen der HCE ebenfalls zwei Tore nacheinander zum 27:29 entgegensetzte), 59:05 (nach einer Zeitstrafe für Magdeburgs 17 Hornke beim Stand von 35:37 und nur noch 55 Sekunden Spielzeit, von denen die Erlanger knapp die Hälfte benötigten für das 36:37, sodass es am Ende nicht mehr reichte für zumindest einen Punkt) – SCM 3 = 18:05 (beim Spielstand von 12:12, dem Magdeburg trotz doppelter Unterzahl und angezeigtem Zeitspiel das 12:13 folgen ließ), 51:44 (beim Stand von 30:32 und angezeigtem Zeitspiel mißlang der Versuch, die Führung wieder auf drei Tore auszubauen; stattdessen verkürzte Erlangen mit letztmals zwei Treffern in Folge in dieser Partie auf 31:32), 59:48 / wobei auf dem offiziellen Spielberichtsbogen 59:53 ausgewiesen wurde (dem Spielstand von 36:37 fügten die Gäste in der Schluß-Sekunde noch den 36:38-Endstand hinzu).
Zuschauer: 5287 (zahlende) in der „ARENA NÜRNBERGer Versicherung“ + damit deutlich mehr als zuletzt.

Text: Klaus Meßenzehl = „Pressedienst Nürnberg“ (PDN)
Titelfoto: Black-Night Einlaufzeremonie mit 9-Petter Overby (ER)
Fotos: WFS / ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement
Advertisement

News

#bundeswettbewerb, #gartenanlage, #kleingartenvereinideal, #nuernberg, #stadt, #deutschesspielearchiv, #dokumentationszentrum, #fembohaus, #handwerkerhof, #hersperidengaerten, #kaiserburg, #katharinenruine, #menschenrechtspreis, #museumindustriekultur, #nuernbergerprozesse, #saal600, #spielzeugmuseum, #staatstheater, #stadtbibliothek, #tiergarten, #verkehrsmuseum, #wbgnuernberg, #originalregional, #christianvogel, #bundeswettbewerb, #gartenanlage, #kleingartenvereinideal, #nuernberg, #stadt, #deutschesspielearchiv, #dokumentationszentrum, #fembohaus, #handwerkerhof, #hersperidengaerten, #kaiserburg, #katharinenruine, #menschenrechtspreis, #museumindustriekultur, #nuernbergerprozesse, #saal600, #spielzeugmuseum, #staatstheater, #stadtbibliothek, #tiergarten, #verkehrsmuseum, #wbgnuernberg, #originalregional, #christianvogel,
Sonstiges1 Tag ago

Erneuter Erfolg für den Nürnberger Kleingartenverein Ideal e.V.

Beim 25. Bundeswettbewerb 2022 „Gärten im Städtebau – Kleingärten – Stadtgrün trifft Ernteglück“ die Auszeichnung in Bronze erhalten

#Tiergarten, #Nürnberg, #Nuremberg, #GutMittelbüg, #Zuchterhaltungsprogramm, #Artenschutz, #Wilderei, #Naturschutz, #Bildungszentrum, #EEP, #Schmausenbuck, #Tierpark, #Zoo, #Tiere, #Besucher, #MetropolregionNürnberg, #Hyazintharas, #Tiergarten, #Nürnberg, #Nuremberg, #GutMittelbüg, #Zuchterhaltungsprogramm, #Artenschutz, #Wilderei, #Naturschutz, #Bildungszentrum, #EEP, #Schmausenbuck, #Tierpark, #Zoo, #Tiere, #Besucher, #MetropolregionNürnberg, #Hyazintharas,
Sonstiges2 Tagen ago

Ara ist Zootier des Jahres – Tiergarten erfolgreich bei Zucht von bedrohten Hyazinth-Aras

Der Ara ist seit dieser Woche das Zootier des Jahres 2023

#Fussball, #DFL, #Liga2, #1FCNürnberg, #Club, #MaxMorlockStadion, #JenöKonradCup, #corendonAirlines, #ESW, #Exasol, #FrankenBrunnen, #Kulmbacher, #KupferMetzgermarkt, #NErgie, #RichterFrenzel, #SparkasseNürnberg, #WolfKlimatechnik, #Nürnberg, #Ultras, #Fans #zuschauer, #fcnfcs, #Fussball, #DFL, #Liga2, #1FCNürnberg, #Club, #MaxMorlockStadion, #JenöKonradCup, #corendonAirlines, #ESW, #Exasol, #FrankenBrunnen, #Kulmbacher, #KupferMetzgermarkt, #NErgie, #RichterFrenzel, #SparkasseNürnberg, #WolfKlimatechnik, #Nürnberg, #Ultras, #Fans #zuschauer, #fcnfcs,
Fußball3 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – FC St. Pauli 0:1

Club startet mit Niederlage in die Rückrunde

#Handballbundesliga, #LiquiMoly, #HCErlangen, #Handball, #HBL, #Nuremberg, #Erlangen, #ArenaNürnbergerVersicherung, #heitec, #Fackelmann, #Aichinger, #BarthHaas, #BauwerkeLiebePartner, #Bodin, #MaxBögl, #Bionorica, #Edeka, #ercas, #ESS, #ESTW, #ESW, #fesergrafgruppe, #foliabringmann, #fourplex, #Hemmersbach, #hlstudios, #HofmannPersonal, #LauerEuromovers, #Mauss, #MetropolMedicalClinic, #NürasVersicherungsmakler, #OBI, #pensionsolution, #Röckelein, #Schultheiß, #SontowskiPartner, #SparkasseErlangenHöchstadt, #Tucher, #VRBankErlangenHöchstadtHerzogenaurach, #Wild Panda, #nachwuchsarbeit, #Handballbundesliga, #LiquiMoly, #HCErlangen, #Handball, #HBL, #Nuremberg, #Erlangen, #ArenaNürnbergerVersicherung, #heitec, #Fackelmann, #Aichinger, #BarthHaas, #BauwerkeLiebePartner, #Bodin, #MaxBögl, #Bionorica, #Edeka, #ercas, #ESS, #ESTW, #ESW, #fesergrafgruppe, #foliabringmann, #fourplex, #Hemmersbach, #hlstudios, #HofmannPersonal, #LauerEuromovers, #Mauss, #MetropolMedicalClinic, #NürasVersicherungsmakler, #OBI, #pensionsolution, #Röckelein, #Schultheiß, #SontowskiPartner, #SparkasseErlangenHöchstadt, #Tucher, #VRBankErlangenHöchstadtHerzogenaurach, #Wild Panda, #nachwuchsarbeit,
Basket-& Handball3 Tagen ago

HC Erlangen: Ehrung für exzellente Nachwuchsarbeit

Auch im Jahr 2023 wurde der HC Erlangen für seine exzellente Nachwuchsarbeit ausgezeichnet

#nürnberg, #Elyseevertrag, #deutsch, #französisch, #freundschaft, #europa, #charlesdegaule, #konradadenauer, #jubiläum, #europaunion, #honorarkonsul, #caritaspirckheimerhaus, #deutschland, #frankreich, #nürnberg, #Elyseevertrag, #deutsch, #französisch, #freundschaft, #europa, #charlesdegaule, #konradadenauer, #jubiläum, #europaunion, #honorarkonsul, #caritaspirckheimerhaus, #deutschland, #frankreich,
Sonstiges4 Tagen ago

60 Jahre Élysée-Vertrag – Herausforderungen für eine europäische Erfolgsgeschichte!

Empfang und Festveranstaltung am 31.01.2023 zum Jubiläum des Deutsch-Französischem Élysée-Vertrags

#fussball #bundesliga #liga2 #1fcn #fcn #nuernberg #club #maxmorlockstadion #nergie #sparkassenuernberg #ball #stadion #zuschauer #fans #tor #ultras, #ehrensache, #sportplatzetikette, #fussball #bundesliga #liga2 #1fcn #fcn #nuernberg #club #maxmorlockstadion #nergie #sparkassenuernberg #ball #stadion #zuschauer #fans #tor #ultras, #ehrensache, #sportplatzetikette,
Fußball5 Tagen ago

Schulterschluss mit Signalwirkung: „Sportplatz-Etikette“ feierlich in Nürnberg unterzeichnet

Schulterschluss mit Signalwirkung: „Sportplatz-Etikette“ feierlich in Nürnberg unterzeichnet

#Motor, #Automobil, #ADAC, #AvD, #DMSB, #FIA, #Motorsport, #Rennen, #Rundstrecke, #DTM, #IMSA, #ADACTCRGermany, #Audi, #AstonMartin, #BMW,#SuperGT, #Porsche #PorscheCarreraCup, #Honda, #Lexus, #Nissan, #Rallye, #Weltmeisterschaft, #WRC, #Rallye, #Citroen, #Ford, #Hyundai, #Toyota, #Rennfahrer, #Cockpit, #Bestzeit, #Rundenrekord, #Sieg, #Gesamtsieg, #Start, #Ziel, #Geschwindigkeit, #Formel-E, #Formel-1, #Formel 3, #FormulaEuropeanMasters, #Hankook, #Michelin, #M-port, #ZF, #MotorShowEssen, #Nürburgring, #Hockenheimring, #Lausitzring, #Oschersleben, #Norisring, #MotosportArenaOschersleben, #RedBullRing, #CircuitZandvoort, #AutodromMost, #Sachsenring, #Motor, #Automobil, #ADAC, #AvD, #DMSB, #FIA, #Motorsport, #Rennen, #Rundstrecke, #DTM, #IMSA, #ADACTCRGermany, #Audi, #AstonMartin, #BMW,#SuperGT, #Porsche #PorscheCarreraCup, #Honda, #Lexus, #Nissan, #Rallye, #Weltmeisterschaft, #WRC, #Rallye, #Citroen, #Ford, #Hyundai, #Toyota, #Rennfahrer, #Cockpit, #Bestzeit, #Rundenrekord, #Sieg, #Gesamtsieg, #Start, #Ziel, #Geschwindigkeit, #Formel-E, #Formel-1, #Formel 3, #FormulaEuropeanMasters, #Hankook, #Michelin, #M-port, #ZF, #MotorShowEssen, #Nürburgring, #Hockenheimring, #Lausitzring, #Oschersleben, #Norisring, #MotosportArenaOschersleben, #RedBullRing, #CircuitZandvoort, #AutodromMost, #Sachsenring,
Motorsport1 Woche ago

75 Jahre Porsche Sportwagen: Porsche feiert eine Erfolgsgeschichte

1948 verwirklicht Ferry Porsche seinen Traum von einem Sportwagen: Mit seinem Team fertigt er den Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster

#nuernberg, #tiergarten, #zoo, #artenschutz, #naturschutz, #eep, #wolf, #gepard, #luchs, #wildkatze, #energiestation, #umweltstation, #nuernberg, #tiergarten, #zoo, #artenschutz, #naturschutz, #eep, #wolf, #gepard, #luchs, #wildkatze, #energiestation, #umweltstation,
Sonstiges1 Woche ago

Vortrag: „Wolf, Gepard & Co: Nebeneinander leben mit großen Beutegreifern?!“

Die Energie- und Umweltstation Nürnberg, Wöhrder Wiesenweg 45, lädt am Mittwoch, 25. Januar 2023, um 19.30 Uhr zu diesem Vortrag...

#bbl ,#basketball, #proa, #nuernbergfalcons, #nuernberg, #falcons, #kiametropolarena, #sparkassenuernberg, #nergie, #wbgnuernberg, #hofmannpersonal, #barmerliga, #nuebasketball, #vielfaltgewinnt, #keinfanohnejob, #bbl ,#basketball, #proa, #nuernbergfalcons, #nuernberg, #falcons, #kiametropolarena, #sparkassenuernberg, #nergie, #wbgnuernberg, #hofmannpersonal, #barmerliga, #nuebasketball, #vielfaltgewinnt, #keinfanohnejob,
Basket-& Handball1 Woche ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – Eisbären Bremerhaven 77:70

Erster Heimsieg 2023 für die Nürnberg Falcons in der BARMER Basketball Bundesliga

wbg-Nürnberg ehrt langjährige Mieter #nürnberg, #nuremberg, #wbgnuernberg, #stiftung, #neubau, #mietwohnungen, erneuerung, #abriss, #aufbau, #klimaziele, #ispfd, wbg-Nürnberg ehrt langjährige Mieter #nürnberg, #nuremberg, #wbgnuernberg, #stiftung, #neubau, #mietwohnungen, erneuerung, #abriss, #aufbau, #klimaziele, #ispfd,
Sonstiges2 Wochen ago

Wbg Nürnberg: Mieterehrungen 2022

Alljährlich ehrt die wbg Nürnberg Mieterinnen und Mieter, die eine 50-, 60- und 65-jährige Mietvertragsdauer haben

Interessante Beiträge