Connect with us

Sonstiges

Baumfällungen aufgrund von Schneebruch

Published

on

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat zwei Robinien vor dem Frauentorturm an der Königstraße gefällt.

Die Bäume am Eingang zur Altstadt drohten durch die Schneelast umzustürzen.

Bürgermeister und erster Sör-Werkleiter Christian Vogel: „Es ist immer unschön, wenn Bäume entfernt werden müssen. Die beiden Robinien waren schon betagt und hatten bereits Wurzelschäden. Sie standen wegen ihres Zustands bereits unter Beobachtung. Wäre dieser Wintereinbruch nicht gekommen, hätten sie noch ein paar Jahre stehen bleiben können. An diesem stark frequentierten Ort, an dem jeden Tag viele Menschen vom Hauptbahnhof in die Altstadt laufen, da haben Sicherheit und der Schutz der Gesundheit oberste Priorität.“

Im Stadtgebiet kommt es zurzeit immer wieder zu sogenanntem Schneebruch. Durch die starken Niederschläge in der Nacht von Sonntag auf Montag, 7. auf 8. Februar, blieb der Schnee auf den Ästen von Bäumen und Sträuchern liegen und fror anschließend fest. Die kompakte Schneemasse, die unter anderen Umständen herabgeweht worden wäre, lastet nun auf den Baumkronen und führt dazu, dass vor allem ältere und kranke Bäume unter der Schneelast nachgeben. Nicht immer müssen die Bäume gefällt werden. So wurden im Rosenaupark und in der Bleichstraße an mehreren Bäumen und Sträuchern Entlastungsschnitte durchgeführt und geschädigte Äste so weit zurückgeschnitten, dass eine Fällung nicht notwendig war.

Text: Stadt Nürnberg / tom
Titelfoto: Eine der beiden Robinien an der Königstraße, die ad hoc wegen Schneebruchgefahr gefällt werden mussten.
Bildnachweis: Karl Peßler / Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge