Connect with us

Fußball

1. FC Niño: Spaß an der Bewegung für alle Kinder

Published

on

Dank sechsstelliger Fördersumme bringt der Club noch mehr Kinder in Bewegung

Förderschulen, Schwimmunterricht und Fortbildungen neu bei 1. FC Niño.

5.000 Schülerinnen und Schüler bringt der 1. FC Nürnberg seit 2017 jedes Jahr mit seinem Projekt 1. FC Niño in Bewegung. Dank der sechsstelligen Fördersumme der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) kann der Club sein Angebot kräftig ausweiten. Über die Sommermonate profitieren davon nun 15.000 Kinder, erstmals auch in Förderschulen.

Einmal pro Monat trainieren Johannes und Jonathan vom FCN die 15 Kids aus unterschiedlichen Klassenstufen an der Förderschule Karl-König-Schule. Auf dem Programm stehen dann leichte koordinatorische Übungen und Ballspielel. „Auf Routinen müssen wir hier besonders achten, damit sich die Kids an das Programm gewöhnen können. Auch sollten die Trainer möglichst immer die gleichen sein“, sagt Jonathan Zimpel, einer von acht CSR-Trainerinnen und -Trainern, die der 1. FC Nürnberg für das Projekt anstellen konnte.

1 x pro Monat in über 40 Einrichtungen

„Egal in welcher Einrichtung, egal mit welcher sprachlichen, körperlichen oder geistigen Voraussetzung: 1. FC Niño ist ein Bewegungsprogramm für alle Kinder hier in unserer Stadt. Dank der Förderung durch die DKJS und mit Unterstützung der DFL-Stiftung konnten wir unser Herzensprojekt noch größer aufziehen. Die Begeisterung der Kinder zu sehen, macht mich einfach nur glücklich“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg, beim Besuch in der Karl-König-Schule. Hinter dem ausgeweiteten 1. FC Niño-Projekt steht das Ziel, Kinder nach Corona wieder fit zu machen, Spaß an der Bewegung zu vermitteln, Kids langfristig in die umliegenden Sportvereine zu bringen und ein Bewegungsnetzwerk über das Nürnberger Stadtgebiet zu spannen.

Aktuell besuchen die CSR-Trainerinnen und -Trainer des Club einmal pro Monat sieben Kitas, 18 Grundschulen, 12 Horte und fünf Förderschulen in Nürnberg. Auch ins Wasser wagt sich der (Fußball-) Verein: Kinder aus Deutschklassen der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule und der Bartholomäusschule erhalten mit der Schwimmabteilung des Post SV Nürnberg einmal wöchentlich in zwei Gruppen Schwimmunterricht im Langwasserbad.

Kostenlose Fortbildungen für Vereine, Schulen, KiTas starten

Mithelfer und wichtige Partner im Bewegungsnetzwerk, das auch vom SportService der Stadt Nürnberg und Referentin Cornelia Trinkl gefördert wird, sind die Nürnberger Breitensportvereine. Bei ihnen sollen die Kinder ihr sportliches Zuhause finden und aktiv bleiben. Der Club unterstützt bei der Weiterbildung von Übungsleiter:innen, Lehrer:innen und Erzieher:innen. Los geht das Programm rund um Ernährung, spielerische Bewegung und Athletik ab Dienstag, 07.06.22. Anmeldungen zu den einzelnen Terminen sind jederzeit über die soziale Community-Plattform www.unserclub.de (https://unserclub.de/1-fc-nino.) möglich.

Ein Projekt dieser Größenordnung kann der 1. FCN nur mit Unterstützung stemmen. Neben der Förderung durch die DKJS ist das die DFL-Stiftung, an deren bundesweitem Programm „Bundesliga bewegt“ auch 1. FC Niño teilnimmt. „Die Idee von Bundesliga bewegt ist, dass sich Profiklubs mit Schulen, Kitas, Kommunen und weiteren Aktiven im Sozialraum stärker vernetzen, um Kinder an 365 Tagen im Jahr sportartenübergreifend in Bewegung zu bringen“, sagt Alexander Del Sorbo, Projektmanager bei der DFL-Stiftung.

Alle Informationen zu 1. FC Niño: 1. FC Niño – UnserClub

Text/Fotos: 1. FCN

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge