Connect with us

Sonstiges

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Published

on

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Die Skulptur ist 1971 im Zuge des Ausstellungsprojekts, das damals in die Feierlichkeiten zum 500. Geburtstag Albrecht Dürers eingebettet war und zeitgenössische Kunst in den öffentlichen Raum bringen sollte, entstanden. Es wurde an der Schule Maiacher Straße aufgestellt.

Die konzeptuell und partizipativ angelegte plastische Arbeit des italienischen Künstlers Nicola Carrino, die in den letzten Jahren über den Schulhof verteilt ein Schattendasein als Sitzgelegenheit und Blumenbeet fristete, hat anlässlich des Jubiläums wieder an ihrem alten Standort ihren Platz bekommen.

Die sechs trapezförmigen Aluminiumkörper unter dem Titel „Costruttivo 2/71“, die Carrino für das Symposion entwarf, zählen zu den eher unscheinbaren Objekten des Bildhauertreffens. Bereits der Titel verdeutlicht, dass es Carrino bei seiner Serie der „Costruttivi“, die er ab 1969 entwickelte, weniger um eine konkrete Darstellung ging, als vielmehr um die kombinatorischen Möglichkeiten der Objekte. Die Schülerinnen und Schüler sollten die Module immer wieder neu arrangieren können.

Kunst im öffentlichen Raum: Das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ von Nicola Carrino wurde 1971 im Rahmen der Ausstellung „Symposion Urbanum Nürnberg“ vor der Grundschule Maiacher Straße aufgestellt und ist nun saniert worden.

In seinem Beitrag wollte Carrino auf die Nürnberger Fachwerktradition anspielen, indem er auf die Form des gleichschenkligen Trapezes zurückgriff. Mit der modularen Veränderbarkeit seiner Arbeiten nahm er auch Bezug auf die sozialen Hintergründe seiner Zeit, denn die „Costruttivi“ verstehen sich als Abbild der sich erneuernden Gesellschaft der ausgehenden 1960er Jahre.

Im Jahr 2021 feiert die Stadt Nürnberg das 50-jährige Jubiläum des damals viel diskutierten Ausstellungsprojekts „Symposion Urbanum Nürnberg“ mit Ausstellungen, Führungen und Tagungen zum Thema „(Kunst im) öffentlichen Raum“. Bis 2025 werden zahlreiche neue Kunstwerke im öffentlichen Raum entstehen. Die Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“ wurde aus Mitteln des Bauunterhalts der Stadt Nürnberg in Höhe von 1 000 Euro finanziert.

Text: Stadt Nürnberg / maj
Titelfoto: Saniertes Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ von Nicola Carrino vor der Grundschule Maiacher Straße.
Fotos: Stadt Nürnberg / Hochbauamt

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges14 Stunden ago

wbg Unternehmensgruppe 2020 auf Kurs

54 Baustellen, 1 170 bearbeitete Wohnungen, rund 129,6 Mio. € in Bestand investiert, 18 kommunale Projekte für 323 Mio. €...

Sonstiges2 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Panzernashorn Belur ist in Frankreich

Neugierig erkundete der Neu-Franzose Belur erstmalig sein Zuhause

Sonstiges2 Tagen ago

Spende des Naturschutzbeirats für Paniersplatz-Schule

Naturschutzbeirat der Stadt Nürnberg spendet seine Aufwandsentschädigungen

Fußball2 Tagen ago

Testspiel: 1. FC Nürnberg – TSV München 1860 3:2

Heimsieg im letzten Test vor dem Punktspielstart gegen Aue

Sonstiges3 Tagen ago

Bargeldlos Bezahlen ist jetzt im Max-Morlock-Stadion möglich

Clubfans können bei den Heimspielen des 1. FC Nürnberg mit Giro-card, Kreditkarte oder per Smartphone ihre Stadionwurst oder Fanartikel erwerben

Sonstiges4 Tagen ago

Club und Sparkasse Nürnberg gestalten “Spielräume” für die Nürnberger Tafel

Umbau eines alten Fabrikbaus mithilfe der Club-Community

Sport Allgemein5 Tagen ago

Bionorica unterstützt das Olympia Team Deutschland in Tokio

Neumarkter Naturarzneihersteller ist „Offizieller Lieferant des Olympia Team Deutschland 2020“

Fußball6 Tagen ago

SpVgg. Greuther Fürth: Trainingsauftakt mit drei Neuen

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH startete zum zweiten Mal in ihrer Vereinshistorie wieder in eine Bundesligasaison

Sonstiges7 Tagen ago

Deutscher Gründerpreis: Geschäftsideen bieten Lösungen für Herausforderungen in der Corona-Pandemie

2020 ereigneten sich in Bayern 19.212 Radunfälle, 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr

Sonstiges1 Woche ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Interessante Beiträge