Connect with us

Sonstiges

Die Seebühne kehrt zurück an den Nürnberger Dutzendteich

Published

on

Unter dem Motto „Im Paddelboot zu Global Pop“ findet in diesem Jahr erneut die Seebühne am Nürnberger Dutzendteich statt.

Von Mittwoch bis Sonntag, 30. Juni bis 4. Juli 2021, werden in Anlehnung an das beliebte Traditionsfestival Bardentreffen, das wegen der Pandemie auch 2021 abgesagt werden musste, Musikkonzerte zwischen Global Pop, Songwriting und Musikkabarett – eingefangen zwischen Franken und Europa – präsentiert. Vorsätzlich versehen mit der besonders starken Dosis Urlaubssehnsucht. Der Ticketvorverkauf hat begonnen.

Und so macht man aus dem „Boot eine Tugend“, denn die kleine Seebühne steht auf dem Ufergelände des Yacht-Clubs Nürnberg, das Publikum paddelt in allerlei selbst mitgebrachten Wassergefährten (Gummiboot, Kanu, Kajak, Stand-Up-Bretter …) vor die Bühne und genießt die Musik, den Sommer und das Leben. Dass dieses Konzept nicht nur atmosphärisch überaus reizvoll und romantisch ist, sondern durch die frische Brise auf „hohem See“ auch hygienetechnisch gut umsetzbar ist, hat bereits die Premiere der Seebühne im vergangenen Jahr bewiesen.

Mit an Bord sind diesmal der Südtiroler Akkordeon-Spezialist Herbert Pixner, die hinreißende Fadista Gisela João aus Lissabon, die originellen Bufa y Sons aus Barcelona, die Tribal-Trance-Truppe Orange um Rainer von Vielen, das preisgekrönte Liedermacher-Duo Simon & Jan, das gute Gewissen des deutschen Kinderliedes, Fredrik Vahle, und Gankino Circus aus dem fränkischen Dietenhofen mit der Premiere ihres neuen Musikkabaretts „Bei den Finnen“.

Auf der Grünfläche vom Yacht Club Nürnberg wird die Seebühne aufgebaut

Finanziert wird die Seebühne durch moderate Ticketpreise (20 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr pro Konzert und Boot mit maximal zwei Insassen), durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln des Kultursommer-Programms „Neustart Kultur“ sowie durch treue Unterstützer der Nürnberger Kulturlandschaft wie die Förderer Lebkuchen Schmidt, wbg Nürnberg und dem Hauptförderer Sparda-Bank Nürnberg.

Zudem engagieren sich erneut wieder viele ehrenamtlich helfende Hände des Yacht Clubs Nürnberg, der unter anderem sein Gelände und seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Mitglieder des Rudervereins Nürnberg von 1880 e.V. und des Kanu Vereins Nürnberg greifen dem Publikum an den Anlegestellen beim Ein- und Ausstieg unter die Arme und die Wasserwacht und DLRG leisten vor Ort rasche Erste Hilfe im Bedarfsfall.

Durch die Medienpartnerschaft mit dem Bayerischen Rundfunk sind die Konzerte der Seebühne am Dutzendteich zudem auch im Radio und als Video-Stream zu erleben, denn der BR Studio Franken schneidet sie mit. Zu hören an den Sonntagen 1., 8., 22. und 29. August jeweils von 21.05 bis 22 Uhr auf Bayern 2, zu sehen als Live-Stream oder on demand auf www.br.de/franken und bayern2.de.

Karten sind erhältlich online über die Webseite der Stadt Nürnberg unter https://www.nuernberg.de/internet/nuernbergkultur/seebuehne_2021.html oder bei der Kulturinformation, Königstraße 93, Telefon 09 11 / 2 31-40 00, Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen stehen unter https://www.nuernberg.de/internet/nuernbergkultur/seebuehne_2021.html. Hier sind auch die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen zu finden. So ist ein Mund-Nasen-Schutz beim Ein- und Ausstieg an den Anlegestellen zu tragen, im Boot ist er nicht erforderlich.

Text: Stadt Nürnberg / alf
Titelfoto: So sah die Seebühne und das Umfeld 2020 aus
Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD
Weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge