Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Sperrung der Hochbahnbrücke auf der U-Bahnlinie U1

Published

on

Im Zuge der Grunderneuerung des U-Bahnhofs Muggenhof wird ab Montag, 1. Februar 2021, die Hochbahnbrücke für Bauarbeiten gesperrt.

Bis Sonntag, 30. Mai, gibt es deshalb einen Schienenersatzverkehr zwischen den U-Bahnhöfen Maximilianstraße und Fürth Hauptbahnhof.

Fahrgäste können aus Fahrtrichtung Nürnberg mit der U-Bahn jedoch bis Eberhardshof fahren. Aus Fahrtrichtung Fürth erfolgt der Fahrgastverkehr bis einschließlich Samstag, 6. März, bis Fürth Hauptbahnhof, anschließend bis zur Jakobinenstraße.

Aufgrund der Sperrung der Hochbahnbrücke U-Bahnhof Muggenhof kommt es ab Montag, 1. Februar 2021, in diesem Bereich auch im Straßenverkehr zu Einschränkungen: Umleitungen Richtung Schniegling/Wetzendorf/Adolf Braun Straße und Frankenschnellweg werden ausgeschildert.
Bildnachweis: Stadt Nürnberg/Servicebetrieb Öffentlicher Raum

Auch der Straßenverkehr rund um die Kreuzung der Fürther Straße mit der Sigmund- beziehungsweise der Adolf-Braun-Straße wird von Montag bis Samstag, 1. Februar bis 17. April, weiter eingeschränkt. Die Durchfahrt unterhalb des U-Bahnhofs zwischen Sigmund- und Adolf-Braun-Straße ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Fürther Straße wird parallel zum U-Bahnhof auf eine Fahrspur reduziert. Die nächsten Wendemöglichkeiten in der Fürther Straße bestehen stadteinwärts an der Kreuzung mit der Schumannstraße, stadtauswärts an der Kreuzung mit der Muggenhofer Straße. Der aus der Sigmundstraße kommende

Schwerlastverkehr mit dem Ziel Frankenschnellweg wird über die Fürther Straße und Maximilianstraße zur Auffahrt an der Jansenbrücke umgeleitet.

Generalsanierung des U-Bahnhof Muggenhof

Das städtische U-Bahnbauamt und die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg sanieren den etwa 50 Jahre alten U-Bahnhof bis Frühjahr 2023 grundlegend. Das Bauwerk wird technisch wie baulich modernisiert und erhält attraktivere Zugänge.

Seit Anfang November 2020 laufen bereits die Arbeiten an den östlichen Zugangsbauwerken zum U-Bahnhof Muggenhof. Zunächst wurden die Überdachungen zurückgebaut, anschließend die Rolltreppen ausgehoben. Zeitgleich fanden in den darunterliegenden Technikräumen Umbauarbeiten statt. Der östliche Zugang zum U-Bahnhof erfolgt ab Herbst dieses Jahres auf Straßenniveau.

Aufgrund der Sperrung der Hochbahnbrücke U-Bahnhof Muggenhof kommt es ab Montag, 1. Februar 2021, in diesem Bereich auch im Straßenverkehr zu Einschränkungen: Umleitungen Richtung Centrum und Sigmundstraße werden ausgeschildert.
Bildnachweis: Stadt Nürnberg/Servicebetrieb Öffentlicher Raum

Der frei werdende Raum im Untergeschoss wird für zusätzlich benötigte Technikräume genutzt.

In der nächsten Bauphase erfolgt nun ein Austausch der Lagerkonstruktionen des Brückenbauwerks. Dabei handelt es sich um einen üblichen Vorgang im Brückenbau. Bauwerkslager weisen in der Regel eine Lebensdauer von circa 25 bis 50 Jahren auf. Heutzutage werden Brücken daher so errichtet, dass die Bauwerkslager regelmäßig geprüft und im Schadensfall ausgetauscht werden können. Im Fall der Hochbahnbrücke und des U-Bahnhofs Muggenhof sind die Bauwerkslager nur schwer zugänglich. Das Fehlen einer durchgehenden Bauwerksfuge erschwert den Lagertausch deutlich. Es müssen erst Teile der Fassade und des Dachs geöffnet sowie die Bahnsteige und Gleise vollständig rückgebaut werden. Die in Richtung Fürth verlaufenden Streckenmeldekabel werden gesichert, sodass der U-Bahn-Betrieb dort weiter aufrechterhalten werden kann.

Erst dann können die zwei circa zehn Meter langen und circa 330 Tonnen schweren Teile des Überbaus mithilfe von Hydraulikpressen angehoben und die Lager getauscht werden. Im Anschluss werden die Gleise und Bahnsteige wiederhergestellt, ehe der U-Bahnhof wieder durchfahren werden kann. Um die Sperrung der Hochbahnbrücke zu nutzen finden dort parallel weitere Arbeiten an den Streckenkabeln, den Kabeltrögen und den Stromschienen außerhalb des U-Bahnhofs statt. Darüber hinaus werden am U-Bahnhof Jakobinenstraße die Betonlängsbalken unter den Gleisen saniert.

Text: Stadt Nürnberg / maj
Titelfoto: U-Bahn-Ersatzverkehr ab Montag, 1. Februar 2021, auf der Linie U1 zwischen den U-Bahnhöfen Maximilianstraße und Fürth Hauptbahnhof. Grund dafür ist die Generalsanierung des U-Bahnhof Muggenhof.
Bildnachweis: VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten2 Tagen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball2 Tagen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein2 Tagen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges3 Tagen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball4 Tagen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges5 Tagen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball1 Woche ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges1 Woche ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges1 Woche ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge