Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Sanierung der Mittelschule St. Leonhard abgeschlossen

Published

on

Das Hochbauamt der Stadt Nürnberg hat dieses Einzeldenkmal von außen saniert.

Von September 2019 bis November 2020 wurde eine Dach- und Fassadensanierung als Eigenplanung an der Mittelschule St. Leonhard, Schweinauer Straße 20, durchgeführt.

Die Gesamtkosten dafür betragen rund 925 000 Euro. Davon finanziert der Bund circa 735 000 Euro.

Das Schulgebäude St. Leonhard ist ein Einzeldenkmal. Es handelt sich hier um einen viergeschossigen, hakenförmigen Walmdachbau auf einem Sandsteinsockel. Die Turnhalle ist ein vorgesetzter, zweigeschossiger Krüppelwalmdachbau. Das Dach ist prägend durch Dachreiter, Eckzwerchgiebel mit Krüppelwalmdach, Mittelrisalit (hervorstehender Teil der Gebäudefront) mit Neurenaissance-Zwerchgiebel und reich gestaltetem Eingangsportal. Das Gebäude ist mit Ziegel- und Sandsteineinfassungen und polychromem Jugendstildekor gegliedert.

Bezogen wurde die Schule im Jahr 1904.

„Die vorhandene Dachdeckung war eine Mischung aus den verschiedensten Jahrzehnten und wurde denkmalgerecht mit einer Biberschwanz-Doppeldeckung in Rundschnitt gedeckt. Die Putzfassade und die Fenster wurden mittels Farbspurenanalyse durch einen Restaurator begutachtet und daraufhin gestrichen und lackiert. Die Sandsteinelemente hat das Hochbauamt im Zuge der Sanierung auf Standsicherheit überprüft, Fugen erneuert und kleinere Ergänzungen vorgenommen“, erklärt Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

Text: Stadt Nürnberg / maj (ISPFD)
Fotos: Ansichten des Schulgebäudes der Mittelschule St. Leonhard nach erfolgter Dach- und Fassadensanierung.
Bildnachweis: Hochbauamt/Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge