Connect with us

Sonstiges

Nürnberg´s Katharinenruine: neue Technik und Chorraumverglasung

Published

on

Das städtische Hochbauamt sanierte von Oktober 2018 bis Februar 2020 die Chorraumverglasungen und die technische Infrastruktur der Katharinenruine.

Der Stadt entstanden dadurch Kosten von rund 250 000 Euro. Die Maßnahme wurde so geplant und durchgeführt, dass bereits mit der Blauen Nacht im Mai 2019 der Veranstaltungsbetrieb der Ruine wieder aufgenommen werden konnte und die restlichen Arbeiten parallel dazu möglich waren.

Erneuerung der Chorraumverglasung der Katarinenruine

Die großflächig vorgesetzten Chorraumverglasungen im Innenraum der Ruine waren in die Jahre gekommen und stark korrodiert. Durch die Reaktivierung der Windeisen und der Montage kleinteiliger Gläser sind die Maßwerke der Kirchenfenster nun wieder im Innenraum der Ruine spürbar. Die provisorischen Ton- und Beleuchtungskabinen wurden vollständig erneuert. Beide Kabinen sind als Holzständerkonstruktion mit Lärchenholzschalung konzipiert. Die technische Infrastruktur der Ruine wurde instandgesetzt, Elektro- und Trinkwasserinstallationen modernisiert, Bodenkanäle für Leitungstrassen ergänzt und erweitert. Eine neue Schaukastenanlage informiert über aktuelle Veranstaltungen. Neue Wegweiser im städtischen Umfeld und die Montage des Schriftzugs „ST. KATHARINA“ am Torbogen der Peter-Vischer-Straße erleichtern das Auffinden der Freilichtspielstätte.

„Aktuell plant das Hochbauamt weitere Maßnahmen. Das Mauerwerk der Ruine muss restauriert und stabilisiert werden. Parallel zu den jetzt abgeschlossenen Sanierungsarbeiten wurde die Gerüststellung genutzt, um ein Konzept für die Instandsetzung des Mauerwerks zu erstellen. In enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege konnten so die erforderlichen Schritte für die künftigen Arbeiten anhand einer Musterfläche erprobt und abgestimmt werden“, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner freut sich über die Maßnahmen zur Verbesserung der kommunalen Kultur-Infrastruktur: „Die Katharinenruine ist ein für Nürnberg besonderer Veranstaltungsort, mit einer ganz speziellen Aura aufgrund seiner spezifischen historischen Vergangenheit. Die heutige Bedeutung als Ort der Kunst und Kultur wird besonders in den kommenden Monaten deutlich, wenn an dieser Stelle nach dem Corona-Lockdown wieder Freiluft-Konzerte und Veranstaltungen vor Publikum stattfinden werden.“

Die Katharinenkirche wurde im Jahr 1297 geweiht. Sie diente von 1620 bis Ende des 18. Jahrhunderts als Versammlungs- und Singraum der Nürnberger Meistersinger. Nach einer Zeitspanne profaner Nutzung erfolgte in den Jahren 1921 bis 1923 eine grundlegende Erneuerung mit Ausbau zu einem Konzertsaal. Im Dritten Reich wurden die am 31. August 1938 aus Wien zurückgeführten Reichskleinodien dort aufbewahrt. Beim Luftangriff am 2. Januar 1945 wurde die Kirche bis auf die Umfassungsmauern zerstört. Seit der Substanzsicherung in den Jahren 1970 bis 1971 wird die Ruine als Veranstaltungsort für Freilichtaufführungen genutzt.

Text: Stadt Nürnberg / let
Titelfoto: Erneuerung der Ton- und Beleuchtungskabine der Katharinenruine.
Bildnachweis: Stadt Nürnberg/Hochbauamt

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges1 Tag ago

Tiergarten Nürnberg: Stabübergabe an der Tiergartenspitze

Dr. Helmut Mägdefrau, stellvertretender Direktor des Tiergartens der Stadt Nürnberg und zoologischer Leiter, verabschiedete sich in den Ruhestand.

Sonstiges1 Tag ago

Kunsthalle Nürnberg: Live-Speaker in der Ausstellung „THING 1 + THING 2“

Die Museumspädagogen des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen in Nürnberg beantworten Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Sonstiges1 Tag ago

Airport Nürnberg: Wizz Air verbindet Nürnberg wieder mit Osteuropa

Deutsch Rumänisches Forum Nosa Nürnberg e.V. begrüßt den Neustart

Fußball4 Tagen ago

2. Liga: SpVgg Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:2

Keine Fürth-Hilfe für FCN, der in der Relegation statt Trainer Keller auf Wiesinger/Mintal setzt!

Sonstiges4 Tagen ago

Baustelle für Feuerwehrgerätehaus Nbg.-Moorenbrunn läuft an

Die Stadt Nürnberg hat die WBG KOMMUNAL GmbH mit der Überarbeitung von derzeit sechs Standorten der Freiwilligen Feuerwehren in Nürnberg...

Sonstiges4 Tagen ago

Mobiles Kaffee in Nbg.-Gibitzenhof

In St. Ludwig wurde ein neues Projekt für den Stadtteil vorgestellt.

Sonstiges5 Tagen ago

4 Millionen Euro Bundesmittel für das Nürnberger Volksbad

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat angekündigt, dass die Stadt Nürnberg für die Sanierung des Volksbads vier Millionen Euro aus Mitteln des...

Eishockey5 Tagen ago

Nürnberg Ice Tigers mit Frank Fischöder als neuem Cheftrainer + NCP in rosige Zukunft . . .

Künftiger Coach der Ice Tigers kommt aus Mannheim

Sonstiges1 Woche ago

WBG-Nürnberg: Im EichQuartier beginnt der Hochbau

Auf dem rund 40 000 m² großen Grundstück des alten Freibades Langwasser neben dem heutigen Langwasserbad errichtet die wbg Nürnberg...

Sonstiges1 Woche ago

Nürnbergs Kunstvilla erhält eine bedeutende Schenkung

Den 8. Mai 1945 bezeichnete die 1908 als Doris Richter in Nürnberg geborene Künstlerin Dore Meyer-Vax stets als ihren zweiten...

Interessante Beiträge