Connect with us

Sonstiges

Nürnbergs neuer Stadtrat wurde vereidigt

Published

on

Konstituierende Sitzung für die Wahlperiode 2020–26

„Corona“ (be)trifft auch Nürnbergs Stadtrat . . .

Während nach rund siebenwöchiger Schließung nahezu zeitgleich der Tiergarten seine Pforten endlich wieder öffnete, traf sich am Montag, dem 11. Mai 2020, auch der neugewählte 70köpfige Stadtrat von Nürnberg: zunächst zum Ökumenischen Gottesdienst in der Sebaldus-Kirche, anschließend zu seiner allerersten Sitzung der Wahlperiode 2020 bis 2026.

Kilian Sendner vereidigt als ältestes Stadtratsmitglied Marcus König zum Oberbürgermeister

Und legte gleich ein flottes Tempo vor: Nach seiner Vereidigung als künftiger Oberbürgermeister und Übernahme der Amtskette von Vorgänger Dr. Ulrich Maly sorgte Marcus König, der vorherige Fraktions-Vorsitzende der CSU, in seiner neuen Funktion mit stringenter Leitung dafür, dass nach der konstituierenden Sitzung auch die direkt anschließende erste ordentliche Zusammenkunft keinerlei zeitliche Auswüchse erfuhr.

So war bereits gegen 16:30 Uhr, nach weniger als sechseinhalb Stunden (inklusive einstündiger Mittagspause), der Moment erreicht, in dem zur nahtlos folgenden nicht-öffentlichen Sitzung aufgerufen werden konnte. Die endete, nachdem alle dazu nicht zugelassenen Teilnehmer der vorherigen Sitzungen (darunter neben Besucherinnen und Besuchern auch Journalistinnen und Journalisten) den Historischen Rathaussaal verlassen hatten, schließlich nach einer weiteren halben Stunde um 17 Uhr (die sicherheitshalber avisierten Sitzungstage Dienstag und Mittwoch wurden nicht benötigt).

Marcus König bekommt von seinem Vorgänger Dr. Ulrich Maly die Amtskette des Oberbürgermeisters der Stadt Nürnberg umgehängt

Mindestabstand beherzigten manche mehr, andere weniger

„Corona“ setzte allerdings auch am Beginn der neuen Wahlperiode den Rahmen, insbesondere hinsichtlich der Sitzordnung. Nach allen Seiten bestand in Sachen Sitzordnung (auch dank versetzter Anordnung) genügend Sicherheitsabstand – den allerdings keineswegs immer alle Anwesenden (viele mit Mund-Nase-Maske) im Umgang miteinander wahrten . . .

Umso sozialer miteinander präsentierten sich Sieger wie Verlierer der Wahl vom März 2020, die der CSU nicht nur vier Sitze mehr (= insgesamt 22) als der SPD (18) bescherte, sondern zudem in der Stichwahl den OB-Posten. Marcus König indes war höchst bemüht um fairen Umgang und dankte seinem unterlegenen Kontrahenten Thorsten Brehm für die sachliche Auseinandersetzung im Wahlkampf. So verwunderte es auch kaum, dass sich beide Parteien auf eine Zusammenarbeit in Form einer Kooperation einigten – der eigentlich auch Bündnis 90/Die Grünen (14 Sitze) angehören sollten und wollten; wobei auch nach entsprechenden deutlichen Worten von deren Fraktions-Vorsitzendem Achim Mletzko unklar blieb, woran das tatsächlich scheiterte . . .

Nürnbergs neuer Oberbürgermeister Marcus König mit Amtskette und seinem neuen dritten Bürgermeister Christian Vogel

Zum Wohle der Stadt sowie ihrer Bürgerinnen und Bürger

Einig waren sich „alle demokratischen Kräfte“ (auch über die drei großen Parteien hinaus) derweil im Schulterschluss gegen die AfD (mit vier Sitzen viertstärkste Partei im Nürnberger Stadtrat). Deren Wortführer Roland-Alexander Hübscher beklagte zwar neben der Platzierung in der letzten Reihe mangelnde Akzeptanz und Kommunikation mit seiner Partei als „Neuling“ im Nürnberger Stadtrat – trotzdem versicherte er wie alle anderen Gruppierungen, zum Wohle der Stadt im Gremium tätig sein zu wollen.

Im Interesse der Bürgerinnen und Bürger der Stadt bleibt angesichts der anstehenden Aufgaben, die in der Zukunft wegen „Corona“ alles andere als leicht(er) zu bewältigen sein dürften, sehr zu hoffen, dass möglichst immer alle Stadträtinnen und Stadträte (= 31 Frauen + 39 Männer) bei aller Gegensätzlich von Überzeugungen das Wohl derer im Auge haben, die sie im Gremium zu vertreten haben.

Text: Klaus Meßenzehl
Fotos: Stadt Nürnberg / Giulia Iannicelli
Titelfoto: Nürnbergs neuer Oberbürgermeister Marcus König mit Amtskette

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten2 Wochen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball2 Wochen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein2 Wochen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges2 Wochen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball2 Wochen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges2 Wochen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges2 Wochen ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball3 Wochen ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges3 Wochen ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges3 Wochen ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge