Connect with us

Sonstiges

Hankook spendete 2019 knapp 45.000 Euro für gemeinnützige Vereine

Published

on

Das soziale Engagement hat für den Reifenhersteller Hankook im Rhein-Main-Gebiet bereits eine lange Tradition.

Seit fast zehn Jahren unterstützt das Unternehmen die Vereine „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ in Frankfurt und die „Stiftung Bärenherz“ in Wiesbaden. Die Übergabe des Schecks von insgesamt 44.946 Euro haben Vertreter von Hankook nun zu gleichen Teilen an die beiden gemeinnützigen Vereine in Neu-Isenburg überreicht.

Premium-Reifenhersteller Hankook unterstützt seit fast zehn Jahren gemeinnützige Organisationen rund um den Firmensitz im Rhein-Main-Gebiet. Das große soziale Enga-gement spielt beim Unternehmen und seinen Mitarbeitern schon immer eine große Rol-le. Mit verschiedenen Aktionen sammelte das Unternehmen im letzten Jahr insgesamt 44.946 Euro für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ in Frankfurt und die „Stiftung Bärenherz“ in Wiesbaden.

„Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Mitarbeiter und der Großzügigkeit unserer Geschäftspartner sowie befreundeter Unternehmen konnten wir den Beitrag aus dem letzten Jahr zum Wohle der kleinen Patienten sogar noch übertreffen. Darüber freue ich mich sehr und hoffe, 2020 an dieses Engagement anknüpfen zu können. Gerade in Aus-nahmesituationen wie in der aktuellen Corona-Krise ist es für uns von großer Bedeutung, die wichtige Arbeit der beiden Vereine weiterhin kontinuierlich zu unterstützen“, kom-mentiert Ho Bum Song, Geschäftsführer der Hankook Reifen Deutschland GmbH.

Den Auftakt zu Hankooks Charity-Aktivitäten bildete die Reifenverkaufsaktion zur Frühjahrs- und Wintersaison 2019, die Hankook Masters-Partner und Endverbraucher gleichermaßen einbezieht: Für jeden Satz Sommer- bzw. Winterreifen, den die Hankook Masters-Partner im Aktionszeitraum verkauften, spendete Hankook einen Betrag von fünf Euro. Das Unternehmen erlöste so 33.170 Euro, einen großen Teil der Gesamt-summe. Die Adventstombola des Reifenherstellers, die mit Sachspenden befreundeter Unternehmen unterstützt wurde, trug ebenfalls zur Spendensumme mit 11.776 Euro bei.

Hankook Reifen Deutschland bedankt sich bei allen Unternehmen, welche die Adventstombola mit Sachspenden unterstützt haben:

AWS Automotive Wheel Systems GmbH & Co. KG, DBV Würzburg GmbH, Diewe Wheels GmbH, K&K die Räderprofis GmbH, MEKOM Event GmbH & Co. KG, GEWE Reifengross-handel GmbH, Goldene Generation GmbH, Interpneu Handelsgesellschaft mbH, P.AD. Werbeagentur GmbH, Reifen Center Wolf GmbH & Co. KG, Reifen Göggel,  Reifen Gund-lach GmbH, Reifen Specht Handels GmbH, Schneider Promotion & Transport GmbH, Reifen Müller GmbH &Co.KG, SF Carpoint GmbH, sport1 media AG, Tyremotive GmbH

Über die Vereine:

 

 

Die Bärenherz Stiftung unterstützt Einrichtungen zur Entlastung von Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und eine geringe Lebenserwartung haben, insbe-sondere Kinderhospize. Sie ist eine fördernde Stiftung des privaten Rechts, die auf Spenden und Zustiftungen angewiesen ist. In den Kinderhospizen finden die Familien Beratung, qualifizierte Pflege, liebevolle Betreuung, Entlastung und Trost – von der Diagnose bis zum Tod des Kindes und darüber hinaus.

Eine dieser Einrichtungen ist das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Es wurde 2002 eröffnet und bietet Platz für bis zu zehn schwerstkranke Kinder und Jugendliche. Das multi-professionelle Team betreut die Familien, wenn andere sich abwenden und glau-ben, nicht mehr helfen zu können. Gerade dann beginnt die Arbeit des Hospizes.

 

 

 

 

Der Verein “Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.” steht seit 36 Jahren jungen Krebspatienten und deren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Ziel des Vereins ist es, bei den kranken Mädchen und Jungen und ihren Familien das Vertrauen und die Kraft zu stärken, die Krankheit besiegen zu können. Zu den weitreichenden Maßnahmen des Ver-eins gehören unter anderem die Finanzierung von zusätzlichem Ärzte- und Pflegeperso-nal sowie eines psychosozialen Teams an der universitären Kinderkrebsklinik Frankfurt, die Unterhaltung eines Familienzentrums in Kliniknähe als “Wohnort auf Zeit”, die in-tensive Betreuung und Beratung aller Betroffenen sowie die Förderung von Forschungs-projekten.

Seit seiner Gründung erhält der Verein keinerlei finanzielle Mittel der öffentlichen Hand. Damit das Angebot für die betroffenen Menschen auch in Zukunft aufrechterhalten wer-den kann, ist der Verein auf Spenden und jede andere Art der Unterstützung angewiesen.

Text / Foto: Hankook

Advertisement
Advertisement

News

Fußball19 Stunden ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges3 Tagen ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Sonstiges4 Tagen ago

Richtfest für das derzeit größte Wohnungsneubauprojekt der wbg Nürnberg

Nach knapp einem Jahr konnte das Richtfest in der Colmberger Straße gefeiert werden.

Sonstiges4 Tagen ago

Spielkultur-Ausstellung zum Games&-Festival

Die Ausstellung „Unique Items – Artefakte der Spielkultur“ zelebriert anlässlich des Games&-Festivals das Spiel als das wichtigste Medium des 21....

Sonstiges4 Tagen ago

Club und Sparkasse Nürnberg führen wieder Erstklässler-Aktion durch

Über 4.000 Schülerinnen und Schüler in und um Nürnberg bekommen in diesen Tagen Besuch vom 1. FC Nürnberg.

Motorsport7 Tagen ago

Erst Feuer, dann Feuerwerk: DTM-Titelkampf nach viertem Rast-Sieg wieder offen

Audi-Pilot René Rast nur noch zehn Punkte hinter Müller neuer Tabellenzweiter

Basket-& Handball1 Woche ago

Handball: HC Erlangen – Melsunger Turngemeinde 31:21

Zumindest ein in der Höhe sensationeller Heimsieg

Sonstiges1 Woche ago

Besserer Schutz bedrohter Delfine und Schweinswale

In ihrem jüngsten Bericht fordert die Weltnaturschutzunion (IUCN) einen ganzheitlichen integrierten Ansatz zum Schutz kleiner Wale, insbesondere Delfine und Schweinswale.

Sonstiges1 Woche ago

Vorführungen in der Bleistiftwerkstatt starten wieder

Nach der coronabedingten Zwangspause können die Gäste des Museums Industriekultur nun wieder bei den Vorführungen der historischen Bleistiftwerkstatt zusehen.

Interessante Beiträge