Connect with us

Sonstiges

Zeitungs-Café Hermann Kesten: „Von Ostpreußen in den Gulag“

Published

on

Marcel Krueger beschreibt in seinem Buch „Von Ostpreußen in den Gulag. Eine Reise auf den Spuren meiner Großmutter“ die Geschichte seiner Familie verzahnt mit den Ereignissen der Zeitgeschichte um 1945.

Der Autor stellt am Donnerstag, 12. März 2020, um 19.30 Uhr sein Werk bei einer Lesung mit anschließendem Gespräch im Zeitungs-Café Hermann Kesten, Abendeingang über die Peter-Vischer-Straße 3, vor. Der Eintritt ist frei.

Der Verlag beschreibt das Buch folgendermaßen: „Viele Geschichten hat Marcel Krue-gers Großmutter ihrem Enkel erzählt, als er klein war. Verstanden hat er sie damals nicht so recht. (…) Nach dem Tod seiner Großmutter sucht Marcel Krueger nach Antwort. (…) Er findet die wahre Geschichte einer bewundernswerten Frau, die sich nie unterkriegen lässt, die Zwangsarbeit im sowjetischen Arbeitslager überlebt und sich ein neues Leben mit Familie in Deutschland aufbaut.“

Marcel Krueger wurde 1977 in Solingen geboren und wohnt in Dundalk in Irland. Neben seiner Arbeit als Autor ist er auch als Übersetzer und Redakteur auf Englisch und Deutsch tätig. Seine Themen findet er meist auf Reisen und in der europäischen Geschichte.

Die Veranstaltung organisiert der Bildungscampus Nürnberg in Kooperation mit dem Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher. Steffen Liebscher, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Memorium Nürnberger Prozesse, moderiert den Abend.

Text: Stadt Nürnberg / sen
Titelfoto: Marcel Krueger, fotografiert von Uwe Fleischer

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge