Connect with us

Fußball

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf 98 2:0

Published

on

Erste Tore im „Max-Morlock-Stadion“ + drei Punkte für den „Glubb“!

Viertes Pflicht-Spiel des 1. FC Nürnberg in der Saison 2021/22 – und die Mannschaft von Robert Klauß ist weiter ungeschlagen. Damit sind die Weichen erst mal gestellt Richtung oberes Tabellendrittel.

12-Kristoffer Peterson gegen 22-Enrico Valentini (FCN)

Nach dem Heim-0:0 zum Punktspiel-Auftakt der 2. Bundesliga in der Saison 2021/22 gegen den FC Erzgebirge Aue (wir berichteten) und einem 2:2 (0:1) bei Ex-Bundesligist SC Paderborn 07 sowie dem 1:0 (0:0)-Sieg in der 1. Hauptrunde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beim baden-württembergischen Regional- und damit Viertligisten SSV Ulm 1846 folgte im zweiten Zweitliga-Auftritt zuhause mit dem 2:0 (0:0) gegen die Düsseldorfer Fortuna auch der erste Sieg in der Liga. Und das bedeutet nach drei Runden immerhin fünf von neun möglichen Punkten sowie die Zielrichtung oberes Tabellendrittel.

Das gilt es nun auszubauen, auf dass die eben begonnen Spielzeit einen erfolgreicheren Verlauf nehmen möge als die beiden vorigen . . .

Startelf-Einsätze für Schäffler + Duman als Belohnung

Erfrischungspause nicht nur für die Gäste aus Düsseldorf

Dafür, dass sich bei FCN-Cheftrainer Klauß gute Leistungen und/oder erfolgreiche Einwechslungen schnell auszahlen können, sind Manuel Schäffler und Taylan Duman ein Beleg: Der Vorsaison-Torschützenkönig fand nach seinem Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung (58.) beim SCP nach Flanke von Mats Møller Dæhli (der vier Minuten zuvor mit seinem Schuss an den Pfosten das Keeper-Eigentor und damit den 1:1-Ausgleich erzwungen hatte) ebenso Berücksichtigung von Anfang an wie Taylan Duman,

7-Florian Hartherz gegen 2-Kilian Fischer (FCN)

Der im nordrhein-westfälischen Moers geborene deutsch-türkische Neuzugang, mit Borussia Dortmund II (von 2019–21 immerhin 54 Einsätze + 18 Tore) von der Regionalliga West in die 3. Liga zurückgekehrt, sorgte mit seinem sehenswerten „Tor des Tages“ bei den Ulmer „Spatzen“ fürs Weiterkommen im DFB-Pokal. Für den vor kurzem erst 24 Jahre alt gewordenen Mittelfeldspieler scheint der Wechsel vom Westen in den Süden der Bundesrepublik die richtige Entscheidung zu sein – auch wenn ihm gegen seinen langjährigen Ex-Verein kein weiterer Treffer gelang.

7-Florian Hartherz gegen 2-Kilian Fischer (FCN)

Für Fortuna Düsseldorf hatte Duman nämlich vier Jahre in der Jugend das Trkot übergezogen und von 2016–19 in der 2. Mannschaft 65 Einsätze verzeichnet, dabei zehn Mal getroffen; was ihm bei seinem einzigen Einsatz in der Profi-Mannschaft indes verwehrt blieb. Die noch bessere Ausbeute seiner BVB-Zeit und das wichtige Siegtor von Ulm sollten die Weichen in der Noris auf eine noch bessere Zukunft (für ihn als Spieler wie für den Verein) stellen!

10-Nikola Dovedan (FCN) gegen 8-Jakub Piotrowski

Abwehrspieler Schindler + Valentini die Torschützen

Und da es letztlich ja völlig egal ist, wer die Tore schießt (Hauptsache sie fallen!), trugen sich am 3. Spieltag andere Akteure in die FCN-Liste ein: Als da waren mit Christopher Schindler (58.) per Kopf und Enrico Valentini (90+8.) per Foulelfmeter zwei Abwehrspieler.

Mit dem Rücken zum Gästetor köpft 16-Christopher Schindler (FCN) das Tor zur 1:0-Führung

Für die Führung sorgte mit Christopher Wolfgang Georg August Schindler ein gebürtiger Münchner. Der 31jährige Innenverteidiger, der nach 17 Spielzeiten beim TSV München von 1860 fünf Jahre bei Huddersfield Town unter Vertrag stand und mit dem englischen Zweitligisten 2017 in die Premier League aufstieg, verlängerte einen Geis-Freistoß ins Düsseldorfer Gehäuse und räumte in der eigenen Defensive ebenso geschickt wie rigoros auf.

22-Enrico Valentini (FCN) nutzt den Elfmeter gegen Torwart 33-Florian Kastenmeier zum 2:0-Sieg

Ähnliches galt für Club-Kapitän Valentini. Der 32jährige Rechtsverteidiger, der auf der Außenbahn weitgehend das Geschehen bestimmte, durfte in der üppigen Nachspielzeit die Ernte einfahren nach einem Foul an Dennis Borkowski. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gebürtige und beim „Glubb“ ausgebildete Nürnberger, ließ die FCN-Anhänger damit über den ersten Heim- und Saisonsieg der aktuellen Runde jubeln!

Nürnberg feiert den Heimsieg nach dem Elfmetertor durch Enrico Valentini über/um ihn

So geht’s weiter für den 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga, Saison 2021/22

4. SPIELTAG – 22. AUGUST (SONNTAG, 13:30 UHR): FC Ingolstadt 04 – 1. FC NÜRNBERG (in der Vorsaison kein Punktspiel gegen den Zweitliga-Aufsteiger/Rückkehrer – zuletzt 3:1 + 0:2 in der Relegation 2019/20)

5. SPIELTAG – 27. AUGUST (FREITAG, 18:30 UHR): 1. FC NÜRNBERG – Karlsruher SC (Vorsaison 1:1 + 1:0)

Statistik zum Heimspiel des 1. FCN am 3. Spieltag der Fußball-Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga

1. FC Nürnberg – Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 2:0 (0:0)

1. FCN: 26 Mathenia – 4 Sörensen, 5 Geis (66. 6 Tempelmann), 8 Duman (66. 15 Nürnberger,), 9 Schäffler (46. 11 Shuranov ), 14 Krauß (87. 2 Fischer), 16 Schindler, 18 Borkowski, 22 Valentini (C), 24 Møller Dæhli (80. 10 Dovedan), 29 Handwerker / ohne Einsatz auf der Bank: 31 C. Klaus – 7 Lohkemper, 21 Latteier, 33 Suver / Chef-Trainer: Robert Klauß.
Fortuna: 33 Kastenmeier – 5 Klarer, 6 Prib, 7 Hartherz, 9 Kownacki (59. 27 Shipnoski), 11 F. Klaus (87. 19 Iyoha), 12 Peterson (59. 8 Piotrowski), 16 Nedelcu, 23 Appelkamp (70. 20 Narey), 25 Zimmermann (87.46 Oberdorf), 28 Hennings (C) / ohne Einsatz auf der Bank: 1 Wolf – 13 Bodzek, 22 Koutris, 48 Sieben / Trainer: Christian Preußer.
Tore: 1:0 16 Schindler (58. Spielminute – platzierter Kopfball, fast mehr mit dem Hinterkopf, aus acht Metern und zentraler Position gegen die Laufrichtung des Torhüters ins Eck – nach langem Freistoß von 5 Geis aus dem Mittelfeld), 2:0 22 Valentini (90+8. – platzierter und damit sicher verwandelter Elfmeter nach Foul von 6 Prib an 18 Borkowski)..
Ecken: FCN 6 (je 3 vor und nach der Pause) – Fortuna 6 (je 3 vor und nach dem Seitenwechsel).
Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover) – SR-Assistenten: Jan Clemens Neitzel-Petersen (Hamburg) + Tim Skorczyk (Braunschweig) / 4. Offizieller: Lukas Benen (Nordhorn) / Video-Assistent: Parcal Müller.
Gelbe Karten: FCN 3 = 24 Møller Dæhli (9,, wegen Foulspiels), 5 Geis (51., wegen Foulspiels), 16 Schindler (75., wegen Foulspiels) – Fortuna 3 = 6 Prib (5., wegen Foulspiels), 23 Aüüelkamp (55., wegen Foulspiels), 5 Klarer (61., wegen Foulspiels und/oder Reklamierens).
Gelb-Rote Karten: keine.
Rote Karten: keine.
Zuschauer: 12 361 (zahlende) im „Max-Morlock-Stadion“ – gemäß der aktuellen „Corona“-Einschränkungen/Lage waren laut Behörden erneut 17 500 Besucher zugelassen.

Text: Klaus Meßenzehl
Titelfoto: Nach seinem Elfmetertor zum 2:0-Sieg und dem folgenden Schlusspfiff jubeln 22-Enrico Valentini (FCN) und Torwart 26-Christian Mathenia (FCN)
Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD
Weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges2 Tagen ago

Metropolregion Nürnberg: Achim Weinberg ist Künstler des Monats

„Spiritualität kann man in allem finden“

Sonstiges3 Tagen ago

Nürnberg: Plakatkampagne für Engagement

Mit City-Light-Postern der Stadtreklame macht derzeit das Bürgernetz auf sich aufmerksam

Fußball5 Tagen ago

Liga 1: SpVgg. Greuther Fürth – 1. FSV Mainz 05 2:1

Sieg zwei für das Kleeblatt

Eishockey6 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Grizzlys Wolfsburg 3:2

Nach 3:0-Führung noch gewonnen

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberg: Bibliothek im Wandel

Stadtbibliothek erfragt Wünsche für die Zukunft

Sonstiges1 Woche ago

Herzensstücke: Nürnbergs Stadtbibliothek zeigt Besonderheiten ihrer historischen Sammlungen

Stadtbibliothek lädt mit ihrer Reihe „Herzensstücke“ dazu ein, wertvolle ansonsten im Verborgenen bewahrte Sammlungsstücke kennenzulernen

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg: Sternsinger besuchten Rathaus

Einen ganz besonderen Besuch bekam die Stadt Nürnberg Sternsinger aus den Pfarreien St. Bonifaz, St. Wolfgang und St. Lioba (St....

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – SC Paderborn 07 1:2

Club verschläft erste Halbzeit

Basket-& Handball2 Wochen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 87:69

Nürnberg Falcons überzeugen bei Heimsieg gegen RASTA Vechta

Sonstiges2 Wochen ago

1. FCN: Umkleidekabinen im Max-Morlock-Stadion werden zur Impfzone

Gemeinsam gegen Omikron: Große Club-Community-Impfaktion des 1. FC Nürnberg mit Partnern im Max-Morlock-Stadion

Interessante Beiträge