Connect with us

Sonstiges

Pferdenachwuchs im Tiergarten

Published

on

Im Tiergarten der Stadt Nürnberg gibt es wieder Fohlen bei den Kulanen, bei den Przewalski-Pferden und den Somali-Wildeseln.

Der Nachwuchs ist hochwillkommen, denn alle drei Tierarten gelten in ihren Lebensräumen als bedroht. Zoos wie der Tiergarten Nürnberg erhalten mit ihren Nachzuchten das Erbgut dieser Tierarten. Bei den Kulanen und Przewalski-Pferden engagiert sich der Tiergarten auch in Projekten im Lebensraum der Tiere.

Die kleine Kulanstute kam am 14. Mai 2021 im Tiergarten zur Welt. Die Kleine läuft wie alle Pferde- und Eselfohlen schon in der Herde mit. Bereits kurz nach der Geburt stehen die Fohlen bereits auf ihren oftmals noch wackligen Beinen. Denn durch das frühe Stehen und vor allem Laufen sichert sich der Nachwuchs bei den Wildpferden das Überleben. Dieses Überleben wird jedoch durch den Raubbau der Menschen an der Natur immer schwieriger. Die in China, der Mongolei und Kasachstan vorkommenden Kulane (Equus hemionus) gelten als „stark gefährdet“ und stehen damit auf der „Roten Liste“. Ihr Verbreitungsgebiet schrumpfte in den letzten 200 Jahren dramatisch und umfasst heute weniger als drei Prozent seiner ursprünglichen Größe. Der Tiergarten Nürnberg engagiert sich in einem internationalen Projekt für die Wiederansiedlung von Kulanen in dem kasachischen Altyn Dala-Schutzgebiet.

Das Przewalski-Fohlen in seiner Herde im Tiergarten der Stadt Nürnberg.

Bei den Przewalski-Pferden, wissenschaftlich Equus ferus przewalski, kamen in diesem Jahr im Tiergarten zwischen Januar und April drei Fohlen zur Welt. Zwei Hengste, geboren am 17. Februar und 8. April, und eine Stute, geboren am 11. Januar. Auch diese Pferdeart galt als ausgestorben und ist heute durch die erfolgreiche Auswilderung durch Zoonachzuchten in der Mongolei und China als „stark gefährdet“ eingestuft mit einem positiven Populationstrend. Der Tiergarten unterstützt seit langem finanziell die International Takhi Group, die sich dem Schutz dieser Wildpferde in der Wüste Great Gobi B in der Mongolei verschrieben hat. Zusätzlich betreut der Tiergarten das Beweidungsprojekt in Erlangen-Tennenlohe im Rahmen des Erhaltungszuchtprogramms der europäischen Zoos für diese Art.

Der Somali-Wildesel mit einem ausgewachsenen Tier im Tiergarten der Stadt Nürnberg.

Auch bei den Somali-Wildeseln, lateinisch Equus africanus somalicus, ist der Bestand in der Natur vom Aussterben bedroht. So soll es nur noch 23 bis 200 erwachsene Tiere in Eritrea und Äthiopien geben, in Somalia ist die Tierart wahrscheinlich ausgestorben. Mit dem diesjährigen Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln, einem Hengst, der am 1. Februar geboren wurde, und einer Stute, die am 13. Mai zur Welt kam, leistet der Tiergarten wieder einen Beitrag für die Zoopopulation dieser Tierart.

Text: Stadt Nürnberg / tom
Titelfoto: Das Kulan-Fohlen und zwei ausgewachsene Kulane im Tiergarten der Stadt Nürnberg.
Fotos: Jörg Beckmann / Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Fußball2 Stunden ago

1. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – FC Bayern München 1:3

Goliath ließ David keine Chance

Sonstiges1 Tag ago

Nürnberg: „Lange Nacht der Demokratie“

Live und digital:

Sonstiges3 Tagen ago

„Wasser marsch!“ für kleine Abenteurer

Natureheart Foundation for Kids spendete eine Wasserspielanlage für den Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg

Sonstiges3 Tagen ago

Aktionstage „Auf gute Machbarschaft“ – „Die Nürnberger Kulturläden°“ gehen in die Stadtteile

„Die Nürnberger Kulturläden°“ starten die neue Spielzeit mit Aktionstagen:

Eishockey5 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Pinguins Bremerhaven 2:3 n.V.

Nur ein Punkt bei zweimal 2:3 in Mannheim + gegen Bremerhaven

Basket-& Handball5 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – GWD Minden 30:22

Ferlin erneut überragend, die Defensive stark + der Angriff diesmal ebenso!

Basket-& Handball5 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – Artland Dragons 74:71

Arbeitssieg im ersten Heimspiel in der KIA Metropol Arena

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – F.C. Hansa Rostock 1:0

Joker Shuranov macht das Siegtor

Motorsport1 Woche ago

Norisring: Enthüllung des Straßenschilds „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Die Brücke an der Beuthener Straße über die Hans-Kalb-Straße heißt jetzt „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Sonstiges1 Woche ago

Künstler-Duo TELMOMIEL gestaltet Fassade der Sparkasse Nürnberg

Anlässlich ihres 200. Jubiläum ließ die Sparkasse Nürnberg die mehrstöckige und gut sichtbare Fassade ihrer Geschäftsstelle am Nordostbahnhof künstlerisch gestalten

Interessante Beiträge