Connect with us

Sonstiges

Umgestaltung der Grünanlage „Weg am Village“

Published

on

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) wird ab Herbst 2021 den Grünzug „Weg am Village“ zwischen Rothenburger Straße und Westpark umgestalten.

Geplant ist eine Grünanlage mit Aufenthaltsräumen sowie ein Fuß- und Radweg entlang der bestehenden Lindenallee. Der Objektplan zum Vorhaben wird am Mittwoch, 17. März 2021, im Sör-Werkausschuss vorgestellt.

Sör hat zwei rund 30 Jahre alte Linden vom Gelände des Pirckheimer Gymnasiums in den Grünzug „Weg am Village“ zwischen Rothenburger Straße und Westpark umgepflanzt.
Foto: Birte Ellerbrok / Stadt Nürnberg

In den Objektplan sind zahlreiche Wünsche und Anregungen der Anliegerinnen und Anlieger eingeflossen. Rund 60 interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen im November 2020 bei einer Online-Bürgerveranstaltung die Gelegenheit wahr, sich über das Vorhaben zu informieren und ihre Ideen in die Planung einzubringen. Christian Vogel, Bürgermeister und erster Sör-Werkleiter, zeigt sich sehr erfreut über das Engagement: „Die Online-Informationsveranstaltung zum „Weg am Village“ war für Sör die erste dieser Art. Wegen der Corona-Pandemie konnte keine Präsenzveranstaltung stattfinden, deshalb hat die Landschaftsarchitektin den Entwurf per Video-Termin präsentiert. Umso schöner finde ich, dass sich so viele Anwohnerinnen und Anwohner beteiligt haben. Jetzt geht es darum, möglichst viele Anregungen umzusetzen. Denn schließlich sollen sich vor allem die Anlieger in ihrer Grünanlage wohlfühlen.“

Spektakuläre Fahrt durch die Stadt.
Foto: Birte Ellerbrok / Stadt Nürnberg

Insgesamt sieht die Planung vor, den schadhaften Asphalt der alten Erschließungsstraße durch eine wassergebundene Wegedecke zu ersetzen. Damit wird schon rein optisch eine Parkatmosphäre gefördert. Darüber hinaus wird der Weg verschmälert, sodass ein Teil der Fläche entsiegelt wird. Dadurch wird mehr Platz geschaffen für einen attraktiven Strauch- und Staudensaum. An den beiden Aufweitungen entlang des Wegs sorgen zwei gestaltete Plätze für eine neue Aufenthaltsqualität – dazu gehören auch Naturelemente wie Baumstämme, Findlinge oder Klettersteine für ein kindergerechtes Spiel- und Naturerlebnis.

Nach ihrer spektakulären Fahrt durch die Stadt füllen sie an ihrem neuen Standort Lücken in der bestehenden Lindenallee.
Foto: Birte Ellerbrok / Stadt Nürnberg

Diese Woche wurden bereits zwei rund 30 Jahre alte Linden in den Grünzug umgepflanzt. Die Lindenbäume mussten anlässlich einer Schulhofumgestaltung vom Gelände des Pirckheimer Gymnasiums entfernt werden. Im „Weg am Village“ ergänzen sie nun eine alte Lindenallee, aus der vor mehreren Jahren zwei kranke Bäume entnommen werden mussten.

Bürgermeister Christian Vogel: „Mit dieser Großbaumverpflanzung wird schon jetzt sichtbar, dass hier etwas passiert. Sobald die zuständigen Gremien ihre Zustimmung für die Umgestaltungspläne gegeben haben, kann noch in diesem Jahr mit der Schaffung dieser kleinen, aber feinen Grünanlage begonnen werden.“

Text: Stadt Nürnberg / tom
Titelfoto: Sör hat zwei rund 30 Jahre alte Linden vom Gelände des Pirckheimer Gymnasiums in den Grünzug „Weg am Village“ zwischen Rothenburger Straße und Westpark umgepflanzt. Foto: Karl Peßler / Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge