Connect with us

Fußball

SpVgg. Greuther Fürth: Partner setzen Zeichen

Published

on

GLS ist neuer Partner, Simba Dickie Group weitet Engagement aus und uvex group bleibt am Ball

GLS wird neuer Partner der SPVGG GREUTHER FÜRTH

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH kann in Zukunft auf die Unterstützung des Paketdienstleisters GLS Germany bauen und ihn als neuen offiziellen Partner an der Seite des Kleeblatts begrüßen.

Der internationale Paketdienstleister GLS wird Partner bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH und setzt auf ein umfangreiches Werbepaket auf den LED-Banden im Sportpark Ronhof. GLS hat sich auch schon zuvor im Sport engagiert und ist nun auch als Partner der Spielvereinigung aktiv. „Das Kleeblatt und GLS verbindet Leidenschaft und Professionalität in der Sache sowie familiäres Miteinander und Teamgeist im Umgang“, so Andreas Rickert, Region Manager South der GLS Germany. „Wir freuen uns, den Traditionsverein auf seinem Weg zu unterstützen – der hoffentlich weiterhin so erfolgreich verläuft. Wir drücken die Daumen für den Saisonendspurt!”

16-Havard Nielsen (FÜ) vor der Werbepande mit dem GLs-Werbeband

Holger Schwiewagner, Geschäftsführer der SPVGG GREUTHER FÜRTH über die neue Partnerschaft: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Es ist toll, dass wir auch in der aktuellen Phase unser Partnernetzwerk stetig ausweiten können. Wir sind ein starker Partner und werden GLS helfen die Bekanntheit und Reichweite über die Werbe-Präsenzen bei uns zu steigern.“

Über GLS: GLS Germany und die GLS Gruppe

Die GLS Germany ist eine Tochtergesellschaft der GLS Gruppe. „Das internationale Paketnetzwerk mit dem Kunden im Mittelpunkt“: nach diesem Leitsatz bietet die GLS für über 240.000 Kunden international zuverlässigen Paketversand sowie Express- und Frachtleistungen.

Die GLS Gruppe ist in Europa, Kanada und den USA mit eigenen Gesellschaften und Partnern in 41 Ländern zu Hause – und darüber hinaus über Vertragspartner mit der ganzen Welt verbunden. Ihr straßenbasiertes Netz macht die GLS im Kernmarkt Europa zu einem führenden Paketdienstleister. Das internationale GLS-Netz umfasst rund 70 zentrale und regionale Umschlagplätze und ca. 1.400 Depots. Rund 19.000 Mitarbeiter und ca. 28.000 Zustellfahrzeuge sowie ca. 4.000 Lkw sind täglich für GLS im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete GLS einen Umsatz von 3,6 Milliarden Euro und stellte 667 Millionen Pakete zu.

Weitere Informationen: gls-group.com

SIMBA DICKIE GROUP SETZT EIN ZEICHEN

Wichtiges Signal in schwer planbaren Zeiten: Kleeblatt-Premiumpartner SIMBA DICKIE GROUP bleibt der SPVGG GREUTHER FÜRTH erhalten – und weitet sein Engagement sogar aus.

Mit der SIMBA DICKIE GROUP, die neben Simba Toys und Dickie Toys auch BIG, Smoby, Eichhorn und viele weitere namhafte Spielwaren-Kernmarken unter einem Dach vereint, hat ein Unternehmen aus der Region sein Engagement beim Kleeblatt nicht nur um zwei weitere Jahre verlängert, sondern zudem ausgeweitet. In der aktuell herausfordernden Phase drückt ein lokal verwurzelter und zugleich weltweit agierender Partner damit sein klares Bekenntnis zum Standort und zur Spielvereinigung aus.

16-Havard Nielsen (FÜ) vor der Werbebande mit dem durchlaufenden Werbebanner von der simba-dickie-group

Michael Sieber, CEO SIMBA DICKIE GROUP, sagt: „Die Spielvereinigung überzeugt mit Spielfreude und jugendlicher Frische in dieser Saison, die wir bei der SIMBA DICKIE GROUP ebenfalls sehr schätzen. In diesen unvorhersehbaren Zeiten ist der Kleeblatt-Fußball zugleich Highlight und Aushängeschild für unsere Region – und wir freuen uns jetzt schon darauf, die tollen Leistungen hoffentlich bald wieder im Stadion verfolgen zu können.“

Kleeblatt Geschäftsführer Holger Schwiewagner betont: „Wir sind sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen. Dass die SIMBA DICKIE GROUP ihr Engagement sogar aufstockt, ist großartig und zeigt, dass die Spielvereinigung auch in diesen Pandemie-Zeiten ein wichtiger Werbeträger für die Unternehmen hier in der Region ist.“

uvex group bleibt am Ball

Auch der Logenpartner der SPVGG GREUTHER FÜRTH hat seinen Vertrag über die Saison hinaus verlängert.

Mit der uvex group hat ein weiteres großes Unternehmen aus der Region das Engagement beim Kleeblatt um zwei Jahre verlängert. Michael Winter, Geschäftsführender Gesellschafter bei der uvex group: „Auch wenn es aktuell für alle eine schwere Zeit ist, wollen wir uns natürlich auch weiter in unserer Heimatregion engagieren. Zusammen mit den Fans freuen wir uns schon heute auf den Moment, wenn wir wieder ins Stadion kommen können.“

Seit 2019 engagiert sich die uvex group bei der Spielvereinigung und kann dabei das besondere Flair im Business-Bereich der Haupttribüne für sich nutzen. „Wir sehen uns in unserem Handeln bestätigt, langfristige Partnerschaften aufzubauen und dabei immer für beide Seiten gute Lösungen zu finden. Dieser nachhaltige Weg hat zu einem großen gegenseitigen Vertrauen geführt, dass uns in dieser Pandemiezeit jetzt auch hilft“, erklärt Geschäftsführer Holger Schwiewagner.

Text: SGF (ISPFD)
Fotos/Fotomontage: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Fußball5 Minuten ago

10.000 FFP2-Masken der Firma Zettl MEDITEC für Fanclubs in Franken und Oberpfalz

„Mit Maske Gesicht zeigen“ – in Kooperation mit der sozialen Community-Plattform des 1. FC Nürnberg, www.UnserClub.de, verteilt der Automobilzulieferer und...

Fußball5 Stunden ago

2. Liga: “Corona”-Pause für Fürth + den 1. FCN!

Gegner SV Sandhausen + KSV Holstein mussten in Quarantäne

Sonstiges5 Stunden ago

Cube 600 eröffnet mit Ausstellung über Ewgenij Chaldej

Memorium Nürnberger Prozesse zeigt erste Wechselausstellung

Motorsport5 Stunden ago

DTM nimmt Fahrt auf: Mercedes-Pilot Götz mit erster Bestzeit

Bestzeit von Mercedes an beiden Testtagen

Eishockey6 Stunden ago

ERC Ingolstadt verlängert mit Top-Verteidiger

Der ERC Ingolstadt setzt ein weiteres Ausrufezeichen in der Kaderplanung für die Saison 2021/22.

Eishockey23 Stunden ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Düsseldorfer EG 6:5 n.P.

Torreiches Spiel mit Sieg für die Ice Tigers

Sonstiges1 Tag ago

Fazit „KünstlerNotgeld zum ARTerhalt“

Das Künstlerhaus im KunstKulturQuartier zieht als Fazit der Aktion „KünstlerNotgeld zum ARTerhalt“ eine positive Bilanz:

Fußball3 Tagen ago

„FCN Medical Team“ um Klinikum Nürnberg betreut FCN künftig medizinisch

Neues „FCN Medical Team“ in Zusammenarbeit mit den Partner-Institutionen Klinikum Nürnberg und den „SportdocsFranken“ wird ab der Saison 2021/22 den...

Sonstiges4 Tagen ago

Innovationspreis für Breuninger Nürnberg

Das Breuninger-Haus Nürnberg wurde vom Kölner Forschungs- und Bildungsinstitut EHI Retail Institute e. V. in der Kategorie „Best Customer Service“...

Fußball4 Tagen ago

Kleeblatt zieht Option bei Green

„Freue mich, dass mein Weg beim Kleeblatt weitergeht“

Interessante Beiträge