Connect with us

Sonstiges

Ausstellung „Bayerischer Wohnungspreis“

Published

on

Simple Nachverdichtung oder Stadtreparatur mit der Aufwertung ganzer Quartiere?

Das bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr hat dazu einen Wettbewerb ausgerufen, dessen Fokus auf der gelungenen Neugestaltung von wertvollem Stadtraum mit hochwertigem Wohnungsbau lag. Wie das gelingen kann, zeigt die Ausstellung des bayerischen Staatsministeriums für Wohnen Bau und Verkehr im Offenen Büro des Stadtplanungsamts, Lorenzer Straße 30. Die ausgezeichneten Arbeiten und die Anerkennungen sind dort von Montag, 8. Februar, bis Dienstag, 2. März 2021, im Schaufenster ausgestellt.

„Lücken, Brachen, Zwischenräume: In unseren Städten finden sich mehr potentielle Bauflächen, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Sie müssen erkannt und rücksichtsvoll genutzt werden. Denn der Bedarf an Wohnraum wächst und Baugrundstücke werden knapper. Bauen auf Neubauflächen an den Ortsrändern ist im Hinblick auf die Themen Verkehr und Flächenverbrauch nicht die ideale Lösung“, so Planungs und Baureferent Daniel F. Ulrich

Bayerischer Wohnungsbaupreis. Auszeichnung: Neubau Quartier St. Johannis, Nürnberg; Blauwerk Architekten (München); grabner huber lipp Landschaftsarchitekten und Stadtplaner; Bauherrin: wbg Nürnberg GmbH

Der Landeswettbewerb für den Wohnungsbau in Bayern widmete sich daher „Lückenfüllern“, die als Vorbilder wirken können. Unter dem Motto „Besser Wohnen durch Wachstum nach innen“ suchte das Preisgericht aus 56 eingereichten Projekten die zwölf besten aus. Dabei spielte nicht nur die stadträumliche und architektonische Qualität eine Rolle. Entscheidend war auch der Weiterbau im Kontext bis hin zur „doppelten Innenentwicklung“ mit neuen Grünkonzepten zur Erholung und Stadtklimatisierung. Ausgewählt wurden Bauvorhaben, die Stärken auf mehreren Ebenen aufweisen und einen Mehrwert für den Standort sowie für die Nachbarschaft schaffen.

Das bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr hatte im September 2019 gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. einen Wettbewerb zum Bayerischen Wohnungsbaupreis 2019 ausgelobt. Gefragt waren alle vorbildhaft realisierten Projekte – völlig unabhängig von Größe, Lage und Zielgruppen sowie Projekte, die mit dem Thema Fläche sparsam umgehen. Von den ausgezeichneten Maßnahmen wird ein „Dominoeffekt“ erhofft, für noch mehr Wohnungsbau in Bayern – ein Wohnungsbau, der sich der Baukultur im Land verpflichtet fühlt.

Text: Stadt Nürnberg / let
Fotos: Neubau-Quartier St. Johannis
Bildnachweis: Florian Holzherr / Gauting

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge