Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet

Published

on

Bürgermeister Christian Vogel hat den Nürnberger Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz eingeschaltet.

Die rund 16 Meter hohe Edeltanne aus dem unterfränkischen Spessart steht, wie auch schon in den Vorjahren, am Frauentorgraben vor der Brücke zum Handwerkerhof.

Nürnberger Weihnachtsbaum und eine der restlichen Weihnachtskugeln

„In diesem Jahr ist vieles anders als sonst. Umso wichtiger ist es, an liebgewordenen Traditionen festzuhalten. Normalerweise wird der Baum immer einen Tag vor der Eröffnung des Christkindlesmarkts eingeschaltet. Der fällt Coronabedingt leider aus. Deshalb sind wir schon eine Woche früher an den Start gegangen und möchten mit dem hellerleuchteten Weihnachtsbaum in dieser mit vielen Einschränkungen verbundenen Zeit ein positives Signal an alle Nürnbergerinnen und Nürnberger senden“, betont Bürgermeister Christian Vogel.

Bürgermeister Christian Vogel mit einer der anscheinend begehrten Kugeln am Nürnberger Weihnachtsbaum

Bürgermeister Christian Vogel: „Und auch das hat Tradition. Der Baum wurde von zwei Sör-Mitarbeitern der Abteilung Straßenbeleuchtung dekoriert. Normalerweise sind die beiden Mitarbeiter mit ihrer Hubarbeitsbühne in Nürnberg unterwegs und wechseln defekte Leuchtkörper aus. Der Weihnachtsbaum ist eine schöne Abwechslung im Alltagsgeschäft.
Zur Schönheit gehört aber auch die Standfestigkeit.

Unsere städtische Feuerwehr sorgt dafür, dass der tonnenschwere Weihnachtsbaumständer aus Beton ordnungsgemäß zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle steht.“

Nürnberger Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz vor dem Eingang zum Handwerkerhof

Der Baum wird am Donnerstag, 7. Januar 2021, direkt nach dem Dreikönigstag, entfernt. Bis dahin sorgen 8 500 Lämpchen an mehreren Lichterketten mit einer Gesamtlänge von rund einem Kilometer für weihnachtliche Stimmung. Nur bei den Christbaumkugeln scheint in den letzten Jahren wohl das eine oder andere Exemplar als Souvenir am heimischen Weihnachtsbaum gelandet zu sein. Von den ehemals 250 gibt es diesmal nur noch rund 70 Christbaumkugeln. Bürgermeister Vogel bittet darum, den Baumschmuck nicht zu beschädigen oder zu entwenden. „Der Baum ist für alle Menschen da, die in unserer Stadt leben oder uns besuchen. Deshalb mein Appell: Bitte lasst den Baum so, wie er ist. Dann haben alles etwas davon und wir können uns auch im nächsten Jahr daran erfreuen.“

Text: Stadt Nürnberg / tom
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges12 Stunden ago

Club und Sparkasse Nürnberg gestalten “Spielräume” für die Nürnberger Tafel

Umbau eines alten Fabrikbaus mithilfe der Club-Community

Sport Allgemein2 Tagen ago

Bionorica unterstützt das Olympia Team Deutschland in Tokio

Neumarkter Naturarzneihersteller ist „Offizieller Lieferant des Olympia Team Deutschland 2020“

Fußball2 Tagen ago

SpVgg. Greuther Fürth: Trainingsauftakt mit drei Neuen

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH startete zum zweiten Mal in ihrer Vereinshistorie wieder in eine Bundesligasaison

Sonstiges3 Tagen ago

Deutscher Gründerpreis: Geschäftsideen bieten Lösungen für Herausforderungen in der Corona-Pandemie

2020 ereigneten sich in Bayern 19.212 Radunfälle, 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr

Sonstiges4 Tagen ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges6 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball1 Woche ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges2 Wochen ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges2 Wochen ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Interessante Beiträge