Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet

Published

on

Bürgermeister Christian Vogel hat den Nürnberger Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz eingeschaltet.

Die rund 16 Meter hohe Edeltanne aus dem unterfränkischen Spessart steht, wie auch schon in den Vorjahren, am Frauentorgraben vor der Brücke zum Handwerkerhof.

Nürnberger Weihnachtsbaum und eine der restlichen Weihnachtskugeln

„In diesem Jahr ist vieles anders als sonst. Umso wichtiger ist es, an liebgewordenen Traditionen festzuhalten. Normalerweise wird der Baum immer einen Tag vor der Eröffnung des Christkindlesmarkts eingeschaltet. Der fällt Coronabedingt leider aus. Deshalb sind wir schon eine Woche früher an den Start gegangen und möchten mit dem hellerleuchteten Weihnachtsbaum in dieser mit vielen Einschränkungen verbundenen Zeit ein positives Signal an alle Nürnbergerinnen und Nürnberger senden“, betont Bürgermeister Christian Vogel.

Bürgermeister Christian Vogel mit einer der anscheinend begehrten Kugeln am Nürnberger Weihnachtsbaum

Bürgermeister Christian Vogel: „Und auch das hat Tradition. Der Baum wurde von zwei Sör-Mitarbeitern der Abteilung Straßenbeleuchtung dekoriert. Normalerweise sind die beiden Mitarbeiter mit ihrer Hubarbeitsbühne in Nürnberg unterwegs und wechseln defekte Leuchtkörper aus. Der Weihnachtsbaum ist eine schöne Abwechslung im Alltagsgeschäft.
Zur Schönheit gehört aber auch die Standfestigkeit.

Unsere städtische Feuerwehr sorgt dafür, dass der tonnenschwere Weihnachtsbaumständer aus Beton ordnungsgemäß zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle steht.“

Nürnberger Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz vor dem Eingang zum Handwerkerhof

Der Baum wird am Donnerstag, 7. Januar 2021, direkt nach dem Dreikönigstag, entfernt. Bis dahin sorgen 8 500 Lämpchen an mehreren Lichterketten mit einer Gesamtlänge von rund einem Kilometer für weihnachtliche Stimmung. Nur bei den Christbaumkugeln scheint in den letzten Jahren wohl das eine oder andere Exemplar als Souvenir am heimischen Weihnachtsbaum gelandet zu sein. Von den ehemals 250 gibt es diesmal nur noch rund 70 Christbaumkugeln. Bürgermeister Vogel bittet darum, den Baumschmuck nicht zu beschädigen oder zu entwenden. „Der Baum ist für alle Menschen da, die in unserer Stadt leben oder uns besuchen. Deshalb mein Appell: Bitte lasst den Baum so, wie er ist. Dann haben alles etwas davon und wir können uns auch im nächsten Jahr daran erfreuen.“

Text: Stadt Nürnberg / tom
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball19 Stunden ago

Basketball: Nürnberg Falcons – Artland Dragons 79:82

Ex-Nürnberger Oehle macht die Niederlage perfekt

Fußball19 Stunden ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Hannover 96 2:5

Hannover behielt im Schneetreiben die Übersicht

Eishockey2 Tagen ago

Nürnberg Ice Tigers: Tim Bender fällt vier bis sechs Wochen aus

Das Verletzungspech bleibt ein treuer Begleiter der Nürnberg Ice Tigers.

Sport Allgemein2 Tagen ago

Kein „Last Ride Tokyo“ für Nadja Pries: Deutschlands beste BMXerin sagt leise „Servus“

Die Olympia-Teilnehmerin und mehrfache Deutsche Meisterin Nadja Pries erklärt mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt vom BMX-Sport.

Sonstiges3 Tagen ago

Neu im Tiergarten: Das Moschustier

Im Tiergarten der Stadt Nürnberg lebt seit dem 10. Dezember 2020 ein erstes Exemplar des Sibirischen Moschustiers.

Sonstiges4 Tagen ago

Gelungene Premiere beim digitalen Bürgerdialog

Die Stadt Nürnberg geht neue Wege im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Basket-& Handball4 Tagen ago

Basketball: Nürnberg Falcons – RÖMERSTROM Gladiators Trier 72:90

Heim-Auftakt 2021: Nürnberger Niederlage im “Geisterspiel”

Sonstiges5 Tagen ago

Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse

Der Tübinger Zeithistoriker Dr. Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse.

Motorsport6 Tagen ago

DTM Classic bringt Motorsport-Geschichte auf die Rennstrecke

Tourenwagen Legenden an sechs Rennwochenenden am Start

Fußball6 Tagen ago

2021 virtuell & erweitert: “Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft auf Geschichte”

2021 gibt es den “Jenö Konrad-Cup” des 1. FC Nürnberg wieder – dieses Mal in virtueller Form und mit der...

Interessante Beiträge