Connect with us

Basket-& Handball

Handball: Antonio Metzner bleibt bis 2023 beim HC Erlangen

Published

on

Der HC Erlangen und Rückraumspieler Antonio Metzner werden auch in Zukunft gemeinsame Wege gehen.

Der fränkische Erstligist und der 2,07 Meter große Linkshänder haben den im Juni 2021 auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert.

Der gebürtige Ludwigshafener, der vor kurzen von Bundestrainer Alfred Gislason in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde, wird somit bis mindestens 2023 für den Erlanger Handballclub auf Torejagd gehen.

„Antonio hat in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung gemacht. Er kam 2019 als talentierter Spieler aus der 2. Bundesliga und hat sich zu einer festen Größe in unserer Mannschaft entwickelt. Nicht ohne Grund wurde er für seine starken Leistungen von unseren Fans in der abgelaufenen Saison zum „Spieler der Saison“ gewählt und auch vor Kurzem in das erweiterte Aufgebot der Nationalmannschaft berufen. Wir sind stolz darauf, dass wir einen so jungen, hochtalentierten Linkshänder an den HC Erlangen binden konnten“, so HCE-Geschäftsführer René Selké.

 

In dieser Saison sind Antonio Metzner bereits 31 Tore geglückt. Damit zählt er zu den Top-Torschützen der Franken. Mit seinem unverwechselbaren Spielstil kämpft sich die Nummer 27 des HC Erlangen durch jede Lücke und wirft sich mit allem was er hat in seine Zweikämpfe. Diese Attribute ließen den 24-Jährigen schnell zum Publikumsliebling werden, die ihn in der Saison 19/20 mit großem Abstand zum „Spieler der Saison“ gekürt hatten.

Der bodenständige Ruckraumhüne freut sich auf seine Zukunft beim HC Erlangen: „Ich denke, dass die nächsten zwei Jahre ausschlaggebend für meine Entwicklung sein werden. Der HCE hat für mich das perfekte Umfeld geschaffen deshalb ist mir die Entscheidung in Erlangen zu bleiben überhaupt nicht schwergefallen.

 

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Hassan als Trainer und dieser starken Truppe noch viel erreichen können. In dieser Saison aber auch perspektivisch. Ich fühle mich hier einfach wohl und bin stolz darauf, Teil dieser Mannschaft und des Vereins zu sein“, so Antonio Metzner. HCE-Coach Michael Haaß ist ebenfalls froh darüber, dass ihm seine „Waffe“, so wie er Antonio Metzner gerne nennt, noch weiter erhalten bleibt: „Toni passt als Typ hervorragend in die Mannschaft und zeigt Woche für Woche, dass er hart an sich arbeiten will und dass das Ende seiner Entwicklung noch nicht erreicht ist“.

Eine kontinuierliche Entwicklung die auch für die Spielerpartnerschaften der HCE-Spieler steht. Das Metropol Medical Center betreut Antonio Metzner seit seinem Wechsel in die Metropolregion und unterstützt seit mehreren Jahren mit großem Engagement den Handballclub Erlangen.

Text: HCE (ISPFD)
Titelfoto: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Fußball2 Stunden ago

1. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – FC Bayern München 1:3

Goliath ließ David keine Chance

Sonstiges1 Tag ago

Nürnberg: „Lange Nacht der Demokratie“

Live und digital:

Sonstiges3 Tagen ago

„Wasser marsch!“ für kleine Abenteurer

Natureheart Foundation for Kids spendete eine Wasserspielanlage für den Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg

Sonstiges3 Tagen ago

Aktionstage „Auf gute Machbarschaft“ – „Die Nürnberger Kulturläden°“ gehen in die Stadtteile

„Die Nürnberger Kulturläden°“ starten die neue Spielzeit mit Aktionstagen:

Eishockey5 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Pinguins Bremerhaven 2:3 n.V.

Nur ein Punkt bei zweimal 2:3 in Mannheim + gegen Bremerhaven

Basket-& Handball5 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – GWD Minden 30:22

Ferlin erneut überragend, die Defensive stark + der Angriff diesmal ebenso!

Basket-& Handball5 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – Artland Dragons 74:71

Arbeitssieg im ersten Heimspiel in der KIA Metropol Arena

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – F.C. Hansa Rostock 1:0

Joker Shuranov macht das Siegtor

Motorsport1 Woche ago

Norisring: Enthüllung des Straßenschilds „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Die Brücke an der Beuthener Straße über die Hans-Kalb-Straße heißt jetzt „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Sonstiges1 Woche ago

Künstler-Duo TELMOMIEL gestaltet Fassade der Sparkasse Nürnberg

Anlässlich ihres 200. Jubiläum ließ die Sparkasse Nürnberg die mehrstöckige und gut sichtbare Fassade ihrer Geschäftsstelle am Nordostbahnhof künstlerisch gestalten

Interessante Beiträge