Connect with us

Sonstiges

Spielkultur-Ausstellung zum Games&-Festival

Published

on

Die Ausstellung „Unique Items – Artefakte der Spielkultur“ zelebriert anlässlich des Games&-Festivals das Spiel als das wichtigste Medium des 21. Jahrhunderts.

Die Kooperationsausstellung von Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Haus des Spiels und Games&-Festival ist von Freitag, 16. Oktober, bis Dienstag, 17. November 2020, im 1. Obergeschoss im Glasbau des Künstlerhauses, Königstraße 93, zu sehen. Geöffnet ist sie Dienstag und Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch von 10 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Eröffnet wird die Schau am Donnerstag, 15. Oktober, um 18 Uhr. Es gelten Sonderöffnungszeiten an gesetzlichen Feiertagen.

Was zeichnet Spielen aus? Während des Spielens verändern sich die Spielenden permanent, interagieren miteinander und befähigen sich neuer Handlungsmuster. Regeln werden selbst ausgedacht, aufgestellt oder neu interpretiert. Würfel oder Controller fungieren als Zugänge zum Spiel, als Werkzeuge, die Millionen Menschen Welten eröffnen und einen ganzen Kulturraum aufspannen. In der kulturellen Wahrnehmung ist er bislang jedoch unterrepräsentiert.

Dabei ist die Spielefankultur ein ewiger Wechselprozess aus dem Spiel und dessen kreativer Aneignung und Neuinterpretation von Charakteren, Geschichten und Spielregeln. Beispielsweise erwecken Cosplayerinnen und Cosplayer Figuren aus den unterschiedlichsten Spielewelten mit Kostüm und Accessoires zum Leben, Bastlerinnen und Bastler bauen eigene Controller und Interfaces, Tabletop-Spielende designen ihre eigenen Szenarien und im Rollenspiel werden Regeln, Spielkampagnen und sogar eigene Rollenspielsysteme entwickelt, um epische Geschichten zu erzählen.

Beim Games&-Festival kommen Akteurinnen und Akteure der Spielkultur in Stadt und Metropolregion zusammen, um eine Woche lang das Spiel(en) in all seinen Facetten zu zeigen – von Gaming, Spielen im öffentlichem Raum und interaktivem Theater über Brett- und Kartenspiel, Cosplay und eSports.

Begleitend findet am Sonntag, 8. November, um 15 Uhr eine Führung durch die Ausstellung im Künstlerhaus statt. Zudem werden im Haus des Spiels, Egidienplatz 23, folgende Veranstaltungen angeboten: am Samstag, 24. Oktober, der Bastelworkshop „Küchenschürzen nähen“, am Samstag, 31. Oktober, der „Cosplay-Shooting-Day“ und am Samstag, 28. November, der Bastelworkshop „Pokémon-Eier nähen“. Die Teilnahme an den Begleitveranstaltungen ist frei.

Weitere Informationen und Anmeldung für die Workshops unter museen.nuernberg.de/haus-des-spiels

Text: Stadt Nürnberg
Foto: Analoges Pacman von Uwe Niklas

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge