Connect with us

Sport Allgemein

#VIELFALTGEWINNT . . . dank Hofmann Personal auch bei HCE, NBC, NIT + SpVgg.!

Published

on

#VIELFALTGEWINNT: Für gutes Miteinander – gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus

Doppel-Einladung der Spielvereinigung (SpVgg.) Greuther Fürth in den Medien-/Presse-konferenz-Raum im Sportpark Ronhof / Thomas Sommer vor dem Gastspiel des Ham-burger SV tags darauf: Erst ging’s um das rund 29 Stunden später anstehende „Geister-spiel“ (= auf Grund behördlicher Vorgaben ohne zahlendes Publikum …) mit Fragen um Gesundheit sowie sport- und wirtschaftliche Dinge, die Immanuel Kästlen (Leiter Medien & Kommunikation), Rachid Azzouzi (Geschäftsführer Sport) und Cheftrainer Stefan Leitl beantworteten – direkt im Anschluß stand die Aktion #VIELFALTGEWINNT im Mittel-punkt, zu der das Partner-Unternehmen Hofmann Personal neben dem Gastgeber aus dem Fußball mit dem Handball-Club Erlangen (HCE), dem Nürnberger Basketball-Club (NBC) und den THOMAS SABO Ice Tigers Nürnberg (NIT) die in der Metropolregion führenden Profi-Vereine anderer Sportarten animiert hatte.

Ingrid Hofmann – Grümderin von Hofmann Personal zeigt stolz das Logo zu der von ihr initiierten Aktion #VIELFALTGEWINNT

Firmen-Chefin Ingrid Hofmann betonte bei der Vorstellung der Kampagne ihre ganz persönliche Verbindung zum Sport: „Ich bin ein großer Sportfan, lasse mich von span-nenden Spielen begeistern und unterstütze deswegen seit vielen Jahren in größerem Umfang die unterschiedlichsten Sportarten und -vereine in der Metropolregion Nürn-berg.“ Insofern lag es für die Unternehmerin nahe, die Initiative #VIELFALTGEWINNT mit Leben zu füllen und ein Zeichen zu setzen „für ein gutes Miteinander und gegen jede Art von Diskriminierung, Ausgrenzung, und Rassismus“!

Ingrid Hofmann (Grümderin von Hofmann Personal) mit den Geshäftsführern – von links – René Selke (HC Erlangen), Wolfgang Gastner (Nürnberg Ice Tigers), Holger Schwiewagner (SpVgg. Greuther Fürth) und Ralph Junge (Nürnberg Falcons) stellten gemmeinsam die Aktion #VIELFALTGEWINNT vor

Dank der vier Klub-Vertreter an Initiatorin Ingrid Hofmann

Die Geschäftsführer der vier beteiligten Vereine bedankten sich im Namen ihrer Arbeit-geber durch die Bank ausdrücklich dafür, Teil dieser tollen Aktion sein zu dürfen. Holger Schwiewagner (SpVgg Greuther Fürth), René Selke (HC Erlangen), Wolfgang Gastner (Ice Tigers) und Ralph Junge (NBC Falcons, außerdem wieder Trainer …) waren auf dem Po-dium vertreten und warben aus dem selben Grund für gutes Miteinander wie Ingrid Hof-mann, die geschäftsführende Alleingesellschafterin von Hofmann Personal, die stolz be-richtete, dass in ihrem Unternehmen „Menschen aus 122 Nationen erfolgreich zusammen arbeiten“. Ganz so viele sind es bei den vier Profi-Klubs zwar nicht – ohne gutes Mitein-ander mit Anstand, Fairneß und Respekt aber würde es auch dort kaum so gut funktio-nieren wie es klappt.

Ingrid Hofmann (Gründerin von Hofmann Personal) mit den Geshäftsführern – von links – René Selke (HC Erlangen), Holger Schwiewagner (SpVgg. Greuther Fürth), Ralph Junge (Nürnberg Falcons) und Wolfgang Gastner (Nürnberg Ice Tigers) und dem Spieltagstrikot der SpVgg. gegen den Hamburger SV mit Logo der Aktion #VIELFALTGEWINNT

Ohne #VIELFALTGEWINNT im Sport, vor allem im Profibereich, inzwischen niemand mehr auch nur einen Blumentopf. Und so wenden sich die Verantwortlichen aus Über-zeugung gegen Ausgrenzung, Haß, Hetze und/oder Rassismus.

Jeweils ein Heimspiel wollen die vier beteiligten Vereine auswählen, bei dem Hofmann Personal seine Werbeflächen der Initiative #VIELFALTGEWINNT widmet. Den Anfang macht die SpVgg Greuther Fürth mit dem Gastspiel des Hamburger SV am Freitag/13. März (18:30 Uhr) im Ronhof – wenngleich wegen des behördlichen Verbots ohne Zu-schauer, die deshalb die für diese Aktion vorbereiteten Becher bei anderer Gelegenheit kennenlernen sollen. Immerhin werden die Fußball-Fans das Sondertrikot mit der Brust-Werbung #VIELFALTGEWINNT (anstatt Hofmann Personal) wenigstens auf dem TV-Bild-schirm bewundern können (sofern das Spiel tatsächlich stattfindet…. ).

Die Aktionsbecher #vielfaltgewinnt kommen ab dem nächsten Heimspiel mit Zuschauern zum Einsatz

HCE und NBC folgen Fürth, NIT-Fans müssen etwas warten . . .

Die Handballer des HC Erlangen wollen ihre Aktion #VIELFALTGEWINNT bei nächster Gelegenheit ebenso folgen lassen wie die Basketballer der Nürnberger „Falken“. Die An-hänger der Eishockey-Cracks werden wohl etwas länger warten müssen auf den entspre-chenden Beitrag der Nürnberg Ice Tigers, da die aktuelle Saison 2019/20 der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) wegen des „Corona-Virus“ (= COVID-19 bzw. SARS-CoV-2) bereits als beendet erklärt wurde . . .

Um Vielfalt und Toleranz auf keinen Fall in Frage stellen zu lassen, will Ingrid Hof-mann seitens ihres Unternehmens eine begleitende Kampagne starten. Geplant ist eine medial ausgesteuerte Information über Großplakate und Online-Medien in der Metropol-region Nürnberg. Regelmäßige Wiederholungen dieser Aktionen in diesem wie in den nächsten Jahren soll zudem für Nachhaltigkeit sorgen.

„Es wäre schön, wenn solche Aktionen irgendwann nicht mehr nötig sind. Darum ver-folgen wir in unserer täglichen Arbeit schon immer ein klares Prinzip: Respektvoller Umgang mit jedem Einzelnen und die Anerkennung der Vielfalt“, hofft Ingrid Hofmann und ergänzt: „Gerade der Sport funktioniert vorbildlich durch das Miteinander von Spie-lern mit unterschiedlichen Nationalitäten. Es darf deshalb nicht akzeptiert werden, wenn Vielfalt und Toleranz von Einzelnen infrage gestellt werden.“

Ingrid Hofmann (Gründerin von Hofmann Personal) ist als Initiatorin der Aktion #VIELFALTGEWINNT im Gespräch mit den Geshäftsführern – von links – René Selke (HC Erlangen), Wolfgang Gastner (Nürnberg Ice Tigers) und Ralph Junge (Nürnberg Falcons).

Statement SPVGG GREUTHER FÜRTH

„Vielfalt, Toleranz, Offenheit – dies sind alles Attribute, die die SPVGG GREUTHER FÜRTH seit jeher auszeichnen. Dabei ist diese weltoffene Sichtweise nicht nur im Verein, sondern auch in der ganzen Stadt fest verankert. Schon seit vielen Jahren engagiert sich das Kleeblatt und setzt deutliche Zeichen in der Region: als Mitglied in der Allianz gegen Rechtsextremismus, mit Partnerschaften wie zum Beispiel der Lebenshilfe Fürth und den Dambacher Werkstätten oder die Mithilfe bei der Integration von Flüchtlingen. Dies sind nur einige Beispiele, die zeigen, dass beim Kleeblatt Vielfalt gewinnt“, so Holger Schwie-wagner, Geschäftsführer der Spielvereinigung.

Statement HC ERLANGEN

Die Handball Bundesliga lebt in besonderem Maße von ihrer Vielfalt, da sie als „stärks-te Liga der Welt“ eine hohe Dichte an internationalen Stars beherbergt. Auch beim HC Erlangen sind Spieler aus unterschiedlichen Ländern und mit unterschiedlichen Kulturen tragende Säulen der Mannschaft. Im Sport kommt es nicht darauf an, welcher Religion man angehört oder aus welchem Land man kommt. Wir alle verfolgen ein gemeinsames Ziel und dieses heißt: Nur Vielfalt kann gewinnen!

Statement NBC FALCONS

Basketball ist eine weltweit verbreitete und beliebte Sportart. Die Zusammenführung der verschiedenen (Basketball-)Kulturen hat die Sportart kontinuierlich weiter-entwickelt. Unsere Mannschaft setzt sich aus Spielern verschiedener Länder zusammen. Diese Viel-falt prägt das Team sowohl im sportlichen wie auch im menschlichen Bereich. Unsere Spielphilosophie basiert und wird gestaltet von den charakterlichen und spielerischen Elementen der jeweiligen Kultur. Vielfalt ist die Grundlage für eine erfolgreiche Mann-schaft. Diese Vielfalt wollen wir von den Jüngsten bis zu den Ältesten, bei Frauen wie bei Männern, leben und kultivieren.

Statement THOMAS SABO ICE TIGERS

In einer Welt, in der Hass, Hetze und Ausgrenzung bedauerlicherweise wieder an Be-deutung gewinnen, stehen der Sport und auch dessen Vertreter mehr denn je in der Pflicht, sich gegen diese Entwicklung zu stemmen und ein klares Zeichen dagegen zu setzen. Die Ice Tigers und ihr Fanprojekt WirFans unterstützen seit vielen Jahren die Inklusion ihrer Fans mit Behinderungen und laden diese Menschen zu Trainingsein-heiten, Fragerunden und Fanabenden mit den Spielern ein.

Text: Klaus Meßenzehl
Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD

Titelfoto: Hofmann Personal
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement

News

Sport Allgemein15 Stunden ago

Volleyball: Eltmann Volleys kündigen Spielerverträge auf

Am Ende war es nicht CORONA, sondern die ständig kritische Liquiditätslage

Motorsport3 Tagen ago

ADAC GT Masters: „KNAUS Raptor“ kooperiert mit Team HTP WINWARD

Gemeinsam wollen Sie nach dem Sieg greifen

Sonstiges4 Tagen ago

Metropolregion Nürnberg: „Bassd Scho!“ – Bamberger Band Bambägga sind Künstler des Monats

Die Jury des Gremiums Forum Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg wählte die aus Bamberg stammende Band Bambägga zum Künstler des...

Sonstiges5 Tagen ago

Albrecht Dürer Airport Nürnberg: Jahresbilanz 2019 folgt Flughafenschließung

Positivem Jahres-Ergebnis folgt vorübergehende Flughafenschließung

Motorsport6 Tagen ago

Veranstalter der Deutschen Rallye-Meisterschaft planen Alternativtermine

Veranstalter in Niedersachsen und Sachsen reagieren auf aktuelle Situation

Motorsport6 Tagen ago

ITR gibt neuen DTM-Kalender 2020 bekannt

Erste Saisonhälfte wird verschoben – Saisonstart im Juli auf dem Norisring

Sonstiges6 Tagen ago

Hankook spendete 2019 knapp 45.000 Euro für gemeinnützige Vereine

Das soziale Engagement hat für den Reifenhersteller Hankook im Rhein-Main-Gebiet bereits eine lange Tradition.

Eishockey1 Woche ago

„Thomas Sabo“ Ice Tigers Nürnberg: Oliver Mebus bleibt

Die THOMAS SABO Ice Tigers basteln weiter an ihrem Team für die Zukunft und konnten mit Oliver Mebus einen weiteren...

MotorNews1 Woche ago

MotorNews von AMG über Hankook bis Volkswagen

Neues von AMG, Audi, BMW Motorrad, FCA, Hankook, KIA, Mazda, Mercedes-Benz und Volkswagen

MotorNews2 Wochen ago

RETRO CLASSICS® 2020: Aussteller mit äußerst positiver Resonanz

Keine Virus-Panik bei Klassiker-Fans / Gute Stimmung, kaufkräftiges Publikum und zufriedene Aussteller auf der weltgrößten Messe für Fahrkultur.

Interessante Beiträge