Connect with us

Motorsport

Audi Sport Team Phoenix: Neben DTM auch DTM Trophy

Published

on

Doppeltes Programm für Erfolgsteam aus der Eifel

Teamchef Ernst Moser (Titelfoto): „DTM Trophy erfüllt alle Anforderungen“

Das deutsche Audi Sport Team Phoenix startet 2020 in der neuen DTM Trophy. Damit bekennt sich ein weiteres renommiertes Team zu der Serie, die im publikumsstarken Rahmen der DTM ausgetragen wird.

Phoenix Racing hat sich seit der Gründung im Jahr 1999 zu einem der erfolgreichsten deutschen Motorsport-Teams entwickelt. Der Teamsitz befindet sich in unmittelbarer Nähe des Nürburgrings. Beim jährlichen 24-Stunden-Rennen auf dem Eifelkurs fuhr Phoenix Racing bereits fünf Gesamtsiege ein, zuletzt im vergangenen Jahr mit Audi. Zu den weiteren Erfolgen von Phoenix Racing gehören Siege beim Tourenwagenrennen in Macau, den 12 Stunden von Bathurst sowie den 24 Stunden von Spa-Francorchamps.

Seit 2000 ist Phoenix Racing als Werksteam in der DTM aktiv, zunächst mit Opel und danach mit Audi. Unter der Bewerbung des Audi Sport Team Phoenix gewann Phoenix Racing in den Jahren 2011 mit Martin Tomczyk und 2013 mit Mike Rockenfeller jeweils den DTM-Titel.

„Wir kennen die DTM-Bühne sehr gut und daher ist die Teilnahme an der DTM Trophy eine sinnvolle Erweiterung unseres Programms“, sagt Ernst Moser, Gründer und Team-chef von Phoenix Racing. „Die DTM Trophy erfüllt all unsere Anforderungen: Profess-ionelle Veranstaltungen mit vielen Besuchern und großem Medieninteresse, eine gute Chance für Fahrer, ihre Fähigkeiten zu zeigen und ein starkes Teilnehmerfeld mit vielen verschiedenen Marken.“

Frederic Elsner, Director Event der ITR, sagt: „Wir freuen uns sehr, Phoenix Racing in der neuen DTM Trophy zu begrüßen. Natürlich kennen wir Ernst Moser und seine Mann-schaft als Audi-Werksteam in der DTM, aber auch in anderen Rennserien haben sie eine beeindruckende Bilanz. Die Einschreibung von Phoenix Racing verleiht der DTM Trophy noch mehr Aufschwung und macht die Qualität im Teilnehmerfeld noch besser.“

Text: ITR/DTM (ISPFD)
Foto: DTM/ITR

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges7 Stunden ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges3 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges1 Woche ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges1 Woche ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Sport Allgemein1 Woche ago

Bayerische Top-Clubs fordern Aufhebung von Zuschauerbeschränkungen

Bayerische Hallenprofisportvereine haben sich in der Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden

Sonstiges2 Wochen ago

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Sport Allgemein2 Wochen ago

Nürnberg nun doch olympisch in Tokio: Triathletin Anabel Knoll erhält Stipendium beim GOLDENEN RING

Knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio erweitert der GOLDENE RING seinen Förderkader

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Nürnberg: Zertifikat für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten

Erneute Auszeichnung für wbg Nürnberg

Interessante Beiträge