Connect with us

Sonstiges

Feuerwehr Nürnberg sucht Nachwuchs

Published

on

Bürgermeister Vogel und Stadtdirektor Skrok von der Berufsfeuerwehr stellten die ersten Werbeplakate vor

Als Helfer in der Not ist die Feuerwehr immer auf qualifizierte Nachwuchskräfte ange-wiesen. Um beispielsweise Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, Leitstellendis-ponentinnen und -disponenten oder Notfallsanitäterinnen und -sanitäter zu gewinnen, beschreitet die Feuerwehr neue Wege, sowohl was die Ausbildung angeht als auch die Nachwuchswerbung.

Aus diesem Grund startet die Feuerwehr in den nächsten Wochen eine Plakatkampagne, um Interessierte gezielt anzusprechen.

Insgesamt werden in diesem Jahr 3.000 Plakate im gesamten Stadtgebiet angebracht und gestartet wird mit 150 Plakaten wobei die beiden ersten Plakate an der Litfaßsäule in der Königstraße zu sehen sind.

Bürgermeister Christian Vogel und Stadtdirektor Volker Skrok von der Berufsfeuerwehr zeigen eines der neuen Werbe-/Such-plakate vor der Litfaßsäule in der Königstraße an der beide Plakate zu sehen sind.

Bürgermeister Christian Vogel und Stadtdirektor Volker Skrok von der Berufsfeuerwehr zeigen eines der neuen Werbe-/Such-plakate

Pro Ausbildungsjahr starten bei der Nürnberger Berufs-feuerwehr bis zu 30 Männer und Frauen in eine Berufs-ausbildung, die meisten von ihnen für den Dienst in einer Wachmannschaft. Der Perso-nalbedarf und die Möglich-keiten, hauptamtlich bei der Feuerwehr zu arbeiten, haben sich in den vergangenen Jah-ren merklich verändert. Bis zum Jahr 2017 konnten nur Bewerberinnen und Bewerber genommen werden, die be-reits über eine vorangegang-ene passende Berufsausbild-ung zum Beispiel in einem Handwerksberuf verfügten und die Einstellungsprüfungen bestanden.

Seit 2017 bildet die Feuerwehr Nürnberg aber auch Notfallsanitäterinnen und Notfall-sanitäter aus. Für diese Ausbildung ist kein Berufsabschluss nötig. Auch Schulabgänger können sich hierfür bewerben. Für diejenigen, die sich nach einem erfolgreichen Ab-schluss für eine Weiterbeschäftigung bei der Feuerwehr interessieren, stehen bei ent-sprechender Eignung Lehrgänge und Weiterbildungen zur Verfügung, um für den Ein-satzdienst der Feuerwehr oder die Arbeit in der integrierten Leitstelle qualifiziert zu werden.

Darüber hinaus plant die Feuerwehr, künftig für Schulabgänger zwei weitere Ausbild-ungsberufe anzubieten. Vorbereitet werden Ausbildungspläne und Ausbildungser-laubnisse für die Berufe Leitstellendisponent (m/w/d) und Feuerwehrmann (m/w/d).

Parallel zu den wachsenden Möglichkeiten, eine berufliche Tätigkeit bei der Feuerwehr zu ergreifen, war die Zahl der geeigneten Bewerberinnen und Bewerber in den vergang-enen Jahren aus unterschiedlichen Gründen rückläufig. Die Feuerwehr Nürnberg reagiert auf diese Veränderungen und betreibt mittlerweile eine gezielte und offensive Perso-nalakquise.

Gerade bei der Nachwuchswerbung schlägt die Feuerwehr auch neue Wege ein und spricht über digitale Werbeträger speziell eine jüngere Generation an. Als ein – ganz analoges – Instrument werden in den kommenden Wochen aber auch Plakate für eine Berufsausbildung bei der Feuerwehr Nürnberg werben.

Die Motive der Plakate und auch die Darstellerinnen und Darsteller stammen aus dem realen Arbeitsleben der Berufsfeuerwehr Nürnberg. „Die Plakate zeigen Szenen aus dem Einsatzgeschehen, der Arbeit der Integrierten Leitstelle und der Ausbildung zum Not-fallsanitäter. Wir glauben, dass sie auf die Berufsfeuerwehr aufmerksam machen und unsere Online-Initiativen zur Nachwuchsgewinnung gut ergänzen“, sagt der Leiter der Nürnberger Berufsfeuerwehr, Volker Skrok. Er verweist zudem auf die aktualisierten Informationsmöglichkeiten im Internetangebot der Feuerwehr. Diese können auch über einen QR-Code auf den Plakaten erreicht werden. Zu finden sind dort auch aktuelle Videos über den Arbeitsalltag bei der Feuerwehr und die Einstellungsprüfungen.

Bürgermeister Christian Vogel will die Plakate auch als Werbung für die Mitarbeit in einer Freiwilligen Feuerwehr verstanden wissen. „Wir wollen mit den Plakaten neugierig machen und Interesse für das gesamte Thema Feuerwehr und Hilfeleistung wecken. Es wäre toll, wenn dies auch dazu beiträgt, Mitglieder für eine Freiwillige Feuerwehr oder eine Hilfsorganisation zu finden.

Wer Gutes tun und anpacken will, ist sowohl bei uns als auch einer der bekannten Hilfsorganisation immer herzlich willkommen“, kommentiert der für die Feuerwehr zuständige Bürgermeister.

Text: Stadt Nürnberg-Tom / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball2 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 87:69

Nürnberg Falcons überzeugen bei Heimsieg gegen RASTA Vechta

Sonstiges3 Tagen ago

1. FCN: Umkleidekabinen im Max-Morlock-Stadion werden zur Impfzone

Gemeinsam gegen Omikron: Große Club-Community-Impfaktion des 1. FC Nürnberg mit Partnern im Max-Morlock-Stadion

Sonstiges3 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Hoffnung auf Bartgeiernachwuchs aus Nürnberg

Seit Juli 2021 ziehen die beiden Bartgeier-Weibchen Wally und Bavaria ihre Kreise in den Ostalpen

Sonstiges3 Tagen ago

Nürnberg: Spielplatz am Eberhardshof eingeweiht

SÖR hat den Spielplatz in der Wandererstraße am Eberhardshof nach siebenmonatiger Bauzeit fertiggestellt

Sonstiges3 Tagen ago

wbg Nürnberg: Mieterehrungen 2021

Alljährlich zum Jahresende werden durch die wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen Mieterinnen und Mieter geehrt, die auf eine 50-, 60- und...

Eishockey4 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Straubing Tigers 4:3

Gäste hatten Probleme mit der Härte der Ice Tigers

Sonstiges5 Tagen ago

Weiteres Vorgehen zur Stadionentwicklung in Nürnberg

Das Nürnberger Max-Morlock-Stadion ist ein ganz besonderer Ort unserer Sportlandschaft

Fußball1 Woche ago

Liga 1: SpVgg. Greuther Fürth – VfB Stuttgart 0:0

Unentschieden tun gut – helfen aber kaum weiter . . .

Eishockey2 Wochen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Augsburger Panther 5:1

Nach je 4 Siegen + 3 Niederlagen in Folge ein (zudem deutlicher) Erfolg!

Eishockey2 Wochen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 3:6

Erst vier Siege am Stück – jetzt drei Niederlagen in Folge

Interessante Beiträge