Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Klassik meets Rock beim Streichkonzert

Published

on

Konzert am Freitag im Stadtmuseum im Fembo-Haus.

Das Crossover-Streichquartett Lockere Saiten kombiniert klassische Musik mit modernen Stilen wie Rock, Pop, Keltischen Klängen oder Heavy Metal. Die vier Künstler präsentieren ihr buntes und ohr-wurmtaugliches Programm im Konzert „Die Macht der Streicher“ am Freitag, 7. Februar 2020, um 18 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15.

Trotz einer klassischen Ausbildung und Besetzung interpretieren die Lockeren Saiten nicht nur klas-sisches Repertoire, sondern auch Hits von Gruppen wie Rammstein und Queen. Abel Cruz Lezama, erster Violinist des Ensembles, arrangiert die Stücke, komponiert aber auch selbst. Diese Leidenschaft für eben nicht nur ein Genre möchte das Quartett auch mit seinem Publikum teilen.

Zu den Lockeren Saiten gehören die beiden Violinisten Abel Cruz Lezama und Gonzalo de la Lastra sowie Alexander Nowikow an der Viola und Igor Šajatović am Kontrabass. Kennengelernt haben sich die Musi-ker aus Spanien, Kasachstan und Kroatien an der Hochschule für Musik in Nürnberg.

Karten zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, können per E-Mail an stadtmuseum-fembohaus@stadt. nuernberg.de vorbestellt werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Das zweite Album „Alles Locker“ ist bereits erschienen und kann beim Konzertabend für 10 Euro erstanden werden.

Text: Stadt Nürnberg / alf
Titelfoto: Abel Cruz Lezama, Gonzalo de la Lastra, Alexander Nowikow und Igor Šajatović sind die Lockeren Saiten. Foto: Jutta Gruenewald/Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge