Connect with us

Sonstiges

Nürnberger U-Bahnnetz wächst

Published

on

Rohbauarbeiten für U-Bahn-Strecke nach Gebersdorf starten

Im März 2020 beginnen die Rohbauarbeiten für den Bauabschnitt von Großreuth bei Schweinau bis nach Gebersdorf. Erste vorbereitende Arbeiten starten bereits im Februar. Die Inbetriebnahme der neuen rund zwei Kilometer langen Strecke erfolgt voraussichtlich im Jahr 2025. Einschließlich Ausbau betragen die Netto-Gesamtkosten rund 136,9 Millionen Euro.

Im Westen beginnen die Arbeiten mit einer oberirdischen Abstell- und Wendeanlage, an die sich unmit-telbar der U-Bahnhof Gebersdorf anschließt. In Gebersdorf wird zusätzlich ein oberirdischer Betriebshof errichtet. Für die Stromversorgung des neuen Streckenabschnitts und des Betriebshofs ist der Bau eines eigenen Gebäudes erforderlich. Zwischen Gebersdorf und Kleinreuth bei Schweinau wird ein Tunnel ge-baut. Dieser Tunnel wird teilweise in offener und teils in bergmännischer Bauweise erstellt. Vom U-Bahn-hof Kleinreuth bei Schweinau wird über einen Tunnel die Verbindung zum U-Bahnhof Großreuth bei Schweinau hergestellt und dabei die Güterzugstrecke der Deutschen Bahn (DB) unterfahren.

Bahnhof Gebersdorf

Der etwa 158 Meter lange U-Bahnhof Gebersdorf wird in offener Bauweise errichtet. Das Bauwerk liegt unter der Gebersdorfer Straße und im südlichen Bereich des Sandäckerareals. Im Zuge der Bauabreiten wird die Straßenbrücke an der Gebersdorfer Straße abgebrochen. Während der Bauzeit wird der Verkehr über eine Umfahrung geführt. Der Zugang zum U-Bahnhof ist über zwei Aufzüge, eine Fahrtreppe und zwei Festtreppen vorgesehen. Die Anordnung der Zugangsmöglichkeiten ist so gewählt, dass der U-Bahn-hof ohne Querung der Gebersdorfer Straße erreicht werden kann. Nach Abschluss der Rohbauarbeiten für die U-Bahntrasse ist der Bau eines Busbahnhofs vorgesehen, der die Verkehrsmittel Bus und U-Bahn miteinander verknüpft.

Tunnelbauwerk zwischen Bahnhof Gebersdorf und Bahnhof Kleinreuth bei Schweinau

Der Tunnel besteht aus zwei Einzelröhren mit einer Länge von je rund 585 Metern. Er unterquert die Südwesttangente sowie den Main-Donau- Kanal und wird unter dem gewerblich genutzten Gebiet an der Diebacher Straße geführt. Bei der Unterquerung des Main-Donau-Kanals wird ein Abstand zwischen der Kanalsohle und der Außenkante des Tunnels von circa neun Metern eingehalten werden.

U-Bahnhof Kleinreuth bei Schweinau

Der U-Bahnhof Kleinreuth bei Schweinau entsteht im sogenannten Tiefen Feld südlich des Ortsteils Kleinreuth. Die Zugangsbauwerke des U-Bahnhofs werden zwischen den Richtungsfahrbahnen der zukünftigen neuen Rothenburger Straße liegen. Der Zugang erfolgt über zwei Fahrtreppen, zwei Fest-treppen und einen Aufzug. Über Bushaltepunkte wird später eine Verknüpfung zwischen U-Bahn und Bus ermöglicht werden.

Tunnelbauwerk zwischen den U-Bahnhöfen Kleinreuth bei Schweinau und Großreuth bei Schweinau

Das zweigleisige Tunnelbauwerk hat eine Länge von rund 356 Metern. Es wird von Kleinreuth bei Schwei-nau aus aufgefahren und unterquert die DB-Güterzugstrecke zwischen Nürnberg Rangierbahnhof und Fürth Güterbahnhof mit einem Abstand von circa sechs Metern und schließt an das bestehende Tunnel-bauwerk des U-Bahnhofs Großreuth bei Schweinau an.

Text: Stadt Nürnberg
Foto: Stadt Nürnberg, Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung/U-Bahnbauamt

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges7 Stunden ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges3 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges1 Woche ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges1 Woche ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Sport Allgemein1 Woche ago

Bayerische Top-Clubs fordern Aufhebung von Zuschauerbeschränkungen

Bayerische Hallenprofisportvereine haben sich in der Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden

Sonstiges2 Wochen ago

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Sport Allgemein2 Wochen ago

Nürnberg nun doch olympisch in Tokio: Triathletin Anabel Knoll erhält Stipendium beim GOLDENEN RING

Knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio erweitert der GOLDENE RING seinen Förderkader

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Nürnberg: Zertifikat für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten

Erneute Auszeichnung für wbg Nürnberg

Interessante Beiträge