Connect with us

Basket-& Handball

Basketball: Nürnberg Falcons BC – Rostock Seawolfes 77:52

Published

on

Glänzender Wilson führt NBC Falcons zum Sieg! Heimsieg 77:52 (40:19) der „Falken“ gegen Rostock!

Beim zweiten Heim-Auftritt des Jahres 2020 nach dem knappen 82:79-Erfolg vom 10. Januar gegen PS Karlsruhe LIONS, konnten die Nürnberg Falcons im 11. Heimspiel der Saison 2019/20 der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA insbesondere dank Duane Wilson einen wichtigen und über weite Strecken ungefährdeten 77:52 (40:19)-Sieg gegen die ROSTOCK SEAWOLVES sichern. Den offenen sechs Aus-wärts-Begegnungen stehen nun noch fünf Heim-Partien gegenüber (das Programm der nächsten Spiele siehe weiter unten).

Einlaufzeremonie mit Sebastian Schröder

Besonders wichtig dabei: Auf Grund des deutlichen Heim-Erfolgs mit 25 Punkten Vorsprung ist damit schon mal der direkte Vergleich mit den Nordost-Deutschen gewonnen. Zwar gab es in Mecklenburg-Vorpommern beim 73:94 aus NBC-Sicht eine Niederlage – die aber im Vergleich mit einer Differenz von 21 Zählern letztendlich um vier Punkte besser ausfiel!

Dies ist zwar lediglich für den Fall der Fälle (= Punktgleichheit am Ende der Hauptrunde) von Bedeutung, die deutlich mehr als 1000 Besucher im Event-Palast am Albrecht Dürer Airport Nürnberg aber gerieten phasenweise schier aus dem Häuschen. Lediglich Falcons-Pressechef Markus Mende bibberte bis zum letzten Augenblick und hätte sich beim abgebrochenen Schlussangriff zur Sicherheit eine weitere Korbjagd gewünscht . . .

Trainer Dirk Bauermann gibt Anweisungen an seine Spieler der Rostock Seawolfes

Auch Haukohl und Sanders setzten besondere Akzente

Insgesamt aber glänzten die Nürnberger gegen Rostock, den direkten Konkurrenten um die Qualifikation für die Play-offs (mit der Reise nach Hagen folgt der nächste auf dem Fuß). Allen voran bewies Duane Wilson (22 Punkte), auch und gerade in Phasen nach gescheiterten Eigen-Versuchen seine Klasse – der 25-Jährige US-Amerikaner demonstrierte Führungsstärke in kritischen Augenblicken ebenso wie in den meist besseren seiner Aktionen. Stephan Haukohl (18) und Moritz Sanders (18) punkteten danach am meisten und standen zudem defensiv überragend.

34-Kalidou Diouf gegen 13-Jonathan Maier (N)

Dem höchst gelungenen Anfangsviertel (24:10) und einer deutlichen Pausenführung (40:19) folgte zwar ein durchwachsenes drittes Quartal (14:18), doch am Ende hatten die Falcons die Hinrunden-Niederlage mehr als wettgemacht. Mit 23:15 gewannen die Junge-Schützlinge auch das Schluss-Viertel und schraub-ten den Abstand beim 77:52-Sieg auf mehr als jene 21 Punkte, die man beim 73:94 in Rostock bei der Schluss-Sirene zurückgelegen hatte.

35-Stephan Haukohl (N) gegen 0-Grant Sitton

Dabei sah sich Nürnbergs Head Coach in der einen oder anderen Situation zum Eingreifen gezwungen. Das eine oder andere Mal griff Ralph Junge lautstark von außen ein. Kaum zu vergleichen indes mit Seawolves-Chefcoach Dirk Bauermann – der frühere deutsche Bundestrainer haderte allerdings sowohl mit den Schiedsrichtern wie mit seinen Schützlingen . . .

5-Manuel Feuerpfeil (N) gegen 3-Tony Hicks

Den Ausfall von Rückkehrer Jackson Kent wettgemacht!

Allerdings hätten auch die Gastgeber Grund genug gehabt zu Klagen, bereits vor dem Heimspiel gegen die ROSTOCK SEAWOLVES. Die zwei jüngsten Auswärtsniederlagen in Bremerhaven (78:86) und Heidel-berg (77:91), der Punktabzug und das Warten auf den Baubeginn der neuen Halle am Tillypark machten ruhiges Arbeiten schwierig. Und dann kamen auch noch personelle Sorgen dazu mit der Hand-Verletzung von Rückkehrer Jackson Kent unter der Woche bei einem Testspiel. Vorerst fällt der US-Amerikaner aus . . .

12-Matthew Meredith (N) gegen 25-Mauricio Marin und 27-Henry Pwono

Dass mit Rostock einer der Aufstiegs-Topfavoriten, von Dirk Bauermann in die Spur zurück gebracht und voller Selbstvertrauen angereist, seine Visitenkarte abgab, machte die Aufgabe alles andere als leichter. Die Falcons aber hielten dagegen und sich an den Gameplan ihres Chef-Coaches – mit ebenso glücklich-em wie hochverdientem Ende!

Nürnbergs Trainer zollte seiner Truppe großes Lob („Wir haben heute sicher eines unserer besten Spiele in dieser Saison absolviert.“) und hob die Defensiv-Leistung hervor: „Es war vor allem wichtig, einen Gegner mal bei unter 70 Punkten zu halten. Heute waren es 52.“ Als Schlüssel dazu sah Ralph Junge „die Ausstrahlung, die wir von Anfang an an den Tag gelegt haben“ und wünschte sich für die nächsten Spiele (zunächst bei Phoenix Hagen) „das müssen wir jetzt über einen längeren Zeitraum konstant zeigen!“.

35-Stephan Haukohl (N) gegen 10-Haris Hujic

Punktabzug erfordert Aufholjagd der Falcons

Nach all dem Hin und Her um sportliche Qualifikation für die Bundesliga und abgelehnter Lizenz fürs Basketball-Oberhaus im Sommer 2019 traf die Verantwortlichen der NBC Falcons die jüngste Entschei-dung der 2. Basketball-Bundesliga GmbH, Nürnberg „(…) wegen eines erheblichen Verstoßes gegen die erteilte Auflage vier Wertungspunkte abzuziehen (…)“ heftig. Trotzdem verzichten die Nürnberg Falcons auf einen Einspruch gegen den Abzug der vier Punkte und wollen versuchen, dieses Handicap auf sport-lichem Wege wieder wettzumachen . . .

5-Manuel Feuerpfeil (N) gegen 15-Donte Nicholas

Grundlage dieser Entscheidung war Paragraph 21 (Absatz 3) des Lizenzstatuts in Verbindung mit dem Strafenkatalog der 2. Basketball-Bundesliga. Demnach sind einem Bundesligisten vier Wertungspunkte abzuziehen, wenn die Abweichung der Auflage zur Verbesserung seiner wirtschaftlichen Situation mehr als 40 Prozent und mindestens 15 000 Euro beträgt.

Wie dem auch sei: Die Falcons greifen weiter sportlich an!

1-Duane Wilson (N)

Die Statistik der aktuellen Begegnung des Nürnberg Falcons Basketball-Clubs vom 22. Spieltag der Saison 2019/20 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Nürnberg Falcons BC – ROSTOCK SEAWOLVES 77:52 (40:19 = 24:10, 16:9 – 14:18, 23:15)

Falcons: 1 Wilson (Einsatzzeit 34:57 Minuten / 22 Punkte), 4 Sanders (28:32 / 12), 5 Feuerpfeil (8:56 / 0), 7 Lee (12:27 / 5), 12 Meredith (4:34 / 2), 13 Maier (20:28 / 5), 14 Schröder (31:33 / 6), 25 Daubner (25:19 / 7), 35 Haukohl (33:14 / 18). – Coach: Ralph Junge.

Key-Stats Nürnberg Falcons BC: Offensiv-Rebounds 4 (-4), Defensiv-Rebounds 34 (+16), Assists 14 (+4), Steals 5 (-2), Turnover 15 (+3), Blocks 2 (+1), Fouls 25 (+-/0)

Rostock: 0 Sitton (21:51 / 0), 3 Hicks (36:51 / 21), 6 Bogdanov (3:09 / 0), 10 Hujic (13:24 / 0), 15 Nicholas (27:39 / 6), 21 Jost (27:59 / 3), 25 Marin (19:56 / 3), 27 Pwono (9:11 / 0), 33 Alte (9:18 / 2), 34 Diouf (30:42 / 17). – Coach: Dirk Bauermann.

Schiedsrichter: Sven Frischmuth (Referee) – Marco Behm + Hakan Senkesen (Umpires).
Verbandsbeauftragter: Peter Schuberth (Commissioner).

Zuschauer: 1021 (zahlende in der Halle am Airport Nürnberg Albrecht Dürer).

Leere Gesichter nach der Niederlage in Nürnberg bei 25-Mauricio Marin, 27-Henry Pwono und 10-Haris Hujic

Und so geht’s weiter für die Falcons . . .

Auf Grund der spielfreien Runde 10 (bei 17 statt 18 Mannschaften muss der Spielplan trotz nur je 32 Begegnungen jedes Teams auf 34 Runden ausgelegt werden) absolvieren die Nürnberger „Falken“ im Rahmen des 23. Spieltags am 1. FEBRUAR 2020 (SAMSTAG, 19 UHR) bei Phoenix Hagen ihre erst 22. Partie und erwarten bereits vier Tage danach am 5. FEBRUAR 2020 (MITTWOCH, 20 UHR) das Team Ehingen Urspring zum fälligen Heimspiel der 24. Runde.

Lediglich drei Tage später müssen die NBC Falcons am 8. FEBRUAR 2020 (SAMSTAG, 19 UHR) beim VfL Kirchheim Knights antreten und empfangen am 16. FEBRUAR 2020 (SONNTAG, 17 UHR) die Korbjäger des FC Schalke 04 aus Gelsenkirchen.

Der Auswärts-Begegnung des 27. Spieltags bei den Artland Dragons in Quakenbrück am 29. FEBRUAR 2020 (SAMSTAG, 19:30 UHR) folgt die Heim-Partie gegen die Tigers Tübingen am 6. MÄRZ 2020 (FREITAG, 19:30 UHR).

Text-Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD
weitere in unserer Bilddatenbank

Continue Reading
Advertisement
Advertisement

News

Fußball1 Tag ago

2. Liga: SpVgg Greuther Fürth – DSC Arminia Bielefeld 2:4

Der Spitzenreiter bewies im Ronhof seine Klasse!

Sonstiges2 Tagen ago

Spielwarenmesse erzielt mit Internationalität und Qualität neue Bestwerte

Zu ihrer 71. Ausgabe behauptet die Spielwarenmesse ihre Stellung als Branchenevent Nr. 1.

Basket-& Handball3 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – HBW Balingen-Weilstetten 32:27

HCE machte es sich phasenweise selbst unnötig schwer!

Sonstiges3 Tagen ago

Weiberfasching mit den Kratzbärscht’n – „Am und im Meer“

Zum 25. Mal laden die Kratzbärscht’n der Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval zum großen Spektakel am Weiberdonnerstag ein.

MotorNews4 Tagen ago

MotorNews von Alfa Romeo über Jeep bis Volvo

Neues von Alfa Romeo, Audi, BMW, Hyundai Jeep, Kia, Knaus Tabbert, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Nissan, Seat und Volvo

Sonstiges5 Tagen ago

Metropolregion Nürnberg: EntdeckerPass feiert zehnjähriges

Freizeitkarte der Metropolregion Nürnberg feiert 2020 zehnjähriges Jubiläum

Sport Allgemein5 Tagen ago

Sportlerehrung der Stadt Nürnberg im historischen Rathaussaal

Nürnberg´s Sportler 2019 sind Lena Gottwald, Taliso Engel + der Nürnberg Falcons BC

Fußball6 Tagen ago

2. Liga: SpVgg Greuther Fürth – Hannover 96 1:3

Elfmeter-Fehlschuss von Hrgota als Knackpunkt . . .

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg feiert zusammen: „Verliebt in Demokratie“

Wenige Wochen vor der Kommunalwahl wirbt ein breites gesell-schaftliches Bündnis bei einer großen Veranstaltung unter dem Motto „Verliebt in Demokratie“...

Sonstiges1 Woche ago

Künstlergespräch mit Reiner Zitta und Peter Angermann

Reiner Zitta und Peter Angermann führen zum Abschluss der Künstlergespräche zur Ausstellung „Nürnberger Schule – führend in Malerei“ ein Künstlergespräch.

Interessante Beiträge