Connect with us

Fußball

1. FC Nürnberg – FC Bayern München 5:2

Published

on

Der Club startet mit einem Erfolgserlebnis in das neue Jahr und gewann im Test gegen den FC Bayern deutlich mit 5:2 (1:1).

Trainer Hansi Flick (M)

Co-Trainer Hermann Gerland (M)

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sah doch phasenweise schon ganz ordentlich aus: Im ersten Durchgang bot der Club dem Starensemble des FC Bayern Paroli, ging folgerichtig mit einem respektablen 1:1 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel tauschten beide Teams kräftig durch, das Spiel kippte zugunsten des Club, der sich gegen die zweite Garde  der Münchener am Ende deutlich mit 5:2 durchsetzte.

14-Michael Frey (FCN) gegen 10-Philippe Coutinho

14-Michael Frey (FCN) hat vor 17-Jerome Boateng den Ball zur 1:0-Führung auf den Weg geschickt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der FCN kam gegen die stark besetzte Startelf des Deutschen Meisters gut ins Spiel, hatte auch die erste viel-versprechende Möglichkeit. Knapp 30.000 Zuschauer im Max-Morlock-Stadion sahen eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. In der 22. Spielminute gelang dann die nicht unverdiente Führung durch Michael Frey. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Bayern den Druck und glichen folgerichtig zum 1:1 aus (35.).

14-Michael Frey (FCN) nach seinem Tor zur !.0-Führung

15-Fabian Nürnberger (FCN) gegen 10-Philippe Coutinho

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Pause folgte Tor auf Tor

Zur Halbzeit wechselten beide Trainer kräftig durch, wovon im zweiten Durchgang vor allem der Club profi-tierte. Quasi mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit erhöhte der FCN durch Ishak auf 2:1 (46.). Dabei blieb es aber nicht. Die Nürnberger nahmen gegen die junge Bayern-Elf das Zepter in die Hand und nutzten in der zweiten Hälfte fast jede Torchance, gewannen somit verdient mit 5:2.

14-Michael Frey (FCN) vor 27-David Alaba

25-Oliver Sorg (FCN) gegen 41-Malik Tillmann (M)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Club startete in einem 4-2-3-1 mit Jäger rechts hinten, Behrens und Nürnberger auf der Doppelsechs und Lohkemper und Kerk auf den Flügeln. Das Tor hütete über die gesamte Spielzeit Felix Dornebusch. Zur Halb-zeit wechselte Club-Coach Keller außer Keeper Dornebusch einmal komplett durch und brachte mit Ishak, Zrelak, Cerin, Hack, Geis, Handwerker, Sorg, Schleusener, Mühl und Erras neue Kräfte, um den Test bestmög-lich ausnutzen zu können. Zrelak und Ishak stürmten vorne drin, während Schleusener und Hack auf den Flügeln spielten. Geis und Cerin komplettierten das Mittelfeld. In der 83. Minute bekamen dann auch Fuchs (für Hack) und Besong (für Zrelak) die Möglichkeit, sich zu zeigen.

Hinter 9-Mikael Ishak (FCN) zeigt 17-Robin Hack (FCN) nach seinem Tor zur 5:1-Führung zum Vorlagengeber 11-Adam Zrelák (FCN)

Die Tore:

22. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Ein schneller Kon-ter bringt die überraschende Führung! Hanno Behrens be-hält auf der rechten Außenbahn die Übersicht, passt zu Michael Frey, der sich von den beiden Abwehrspielern des FC Bayern nicht beirren lässt und trotz hoher Bedrängnis links unten einschiebt!
35. Minute: Tor für den FC Bayern. Der Ausgleich zum 1:1. Alphonso Davies spielt den Doppelpass mit Thomas Müller und netzt trocken ein.
46. Minute: Tor für den 1. FC Nürnberg! Kaum ist der An-pfiff der zweiten Hälfte erfolgt, erhöht der FCN schon auf 2:1! Tim Handwerker startet auf der linken Seite und flankt zu Mikael Ishak, der Sven Ulreich überwindet und trifft!

11-Michael Cuisance (M) gegen 11-Adam Zrelák (FCN)

58. Minute: Tor für den 1. FC Nürnberg! Adam Zrelak erhöht auf 3:1 für den FCN! Geis mit einem ganz starken Ball auf Ishak, der Zrelak sieht und den Querpass spielt. Der Slowake bleibt cool und trifft links unten ins Tor!
61. Minute: Tor für den 1. FC Nürnberg! Die zweite Garde der Bayern ist derzeit etwas überfordert, der Club macht das bis hierhin aber auch außerordentlich gut und führt nun mit 4:1. Schleusener kriegt auf der rechten Seite die Kugel und trifft links unten ins Eck.
77. Minute: Tor für den 1. FC Nürnberg! Zrelak passt zum freistehenden Hack, der ins leerstehende Tor der Münche-ner trifft! Glück allerdings, dass es in Testspielen keinen Videobeweis gibt, der Junioren-Nationalspieler stand beim Zuspiels Zrelaks nämlich knapp im Abseits.
85. Minute: Tor für den FC Bayern. Der kleine Bruder des ehemaligen Club-Spielers Timothy Tillman, Malik Tillman, nickt nach guter Flanke zum 2:5 aus Sicht der Münchener ein.

Text: FCN (ISPFD)
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges13 Stunden ago

Preisträger des Nürnberger Architekturpreises 2020

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2020 würdigt den Wiederaufbau der Marthakirche.

Sonstiges1 Tag ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball1 Tag ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges4 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges4 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges6 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges7 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges1 Woche ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball1 Woche ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport1 Woche ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Interessante Beiträge