Basket-& Handball

Handball-Bundesligist HCE und die “Neuen”

Der HC Erlangen und Spielerwechsel zur Saison 2019/20!

Zwei Neuvorstellungen diese Woche.

Auf Grund der Länderspiel-Unterbrechung pausiert der Handball-Club (HC) Erlangen seit dem Gastspiel beim TBV Lemgo Lippe am 31. März 2019 und der damaligen 23:31 (12:15)-Niederlage in Ostwestfalen am 26. Spiel-tag der DKB-Handball-Bundesliga, die beiden Vereinen einen Tausch der Tabellenplätze bescherte: Neunter ist jetzt der TBV mit 23:29 Punkten, Zehnter der HCE mit 22:30 Zählern. Weiter geht es (erst) am 21. April 2019 (= Oster-Sonntag, 13:30 Uhr), wenn nach drei Wochen ohne Punktspiel das Spitzenteam des SC Magdeburg in der ARENA MÜRNBERGER Versicherung seine Visitenkarte abgibt.

Kevin Schmidt (Sportlicher Leiter HCE), Mira Olk (HCE), Trainer Adalsteinn Eyjolfsson (Cheftrainer HCE) und der Neuzugang ab der HBL-Saison 2019/20 – Antonio Metzner vom Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau.

Doch weder Mannschaft und Trainer noch Offizielle des HCE waren in der Zwischenzeit untätig: Im sportlichen Be-reich wurde trainiert, im organisatorisch-wirtschaftlichen Teil geplant und Nägel mit Köpfen gemacht wie in den Wo-chen und Monaten zuvor – etwa bezüglich des Kaders für die kommende Bundesliga-Saison 2019/20. Und gar zwei-mal lud der Verein die Medien nach Erlangen zur Vorstell-ung neuer Spieler ein.

Dabei ging es zum einen um den im schleswig-holsteini-schen Buxtehude geborenen Sebastian Firnhaber (befindet sich gerade in der letzten Phase seines 25. Lebensjahres, ist also noch 24); der Abwehr-Innenblocker und Kreisläufer im Angriff kommt vom derzeitigen Bundesliga-Tabellenzweiten THW Kiel, mit dem er eben erst DHB-Pokalsieger 2019 wur-de. Zum anderen handelte es sich um den in Ludwigshafen/ Rheinland-Pfalz geborenen Junioren-Nationalspieler Anto-nio Metzner (22 Lenze jung, wird erst Ende Juni 23 Jahre); der Rückraum-Torjäger und Halbpositions-Defen-sivakteur spielt derzeit noch für den Zweitliga-Sechsten VfL Lübeck-Schwartau (mit 35:23 Punkten zehn Zähler entfernt von Aufstiegsrang 2).

Trainer Adalsteinn Eyjolfsson (HCE)

Die HCE-Verantwortlichen haben sich also diesbezüglich zwei eher jüngere Akteure geangelt sozusagen als Ausgleich zur Verpflichtung von 2,02m- und 100kg-Torhüter Carsten Lichtlein. Der 38jährige gebürtige Würzburger, der seine Handball-Karriere bei der TG Heidingsfeld begann, und 2007 mit der DHB-Auswahl Weltmeister sowie 2016 Europa-meister wurde, kehrt damit nach fünf Jahren beim VfL Gum-mersbach in seine fränkische Heimat zurück. Da er auf den Slowenen Gorazd Škof folgt, der seine Karriere mit im Som-mer fast 42 Jahren beendet, trägt indes selbst Carsten Licht-lein zur Senkung des Durchschnittsalters der Mannschaft bei . . .

Kevin Schmidt (Sportlicher Leiter HCE)

Gar aus dem Ausland verstärkt mit dem 25-jährigen Sime Ivic von HC Meshkov Brest ab Sommer 2019 ein gestandener Nationalspieler den rechten Rückraum der Erlanger. Der Kroate soll Nachfolger werden von Christoph Steinert, der zum nächstem HCE-Gegner SC Magdeburg wech-selt. Der technisch versierte, schnelle und wurfgewaltige Ivic spielte in den vergangenen vier Jahren mit Weißrusslands Titelträger, dem polnischen Top-Club Wisla Plock (96 Tore in 24 Spielen der Champions League) und Sloweniens Meister RK Celje mit großem Erfolg auf internationaler Ebene. Jüngst machte der Sommer-Neuzugang des HCE mit sieben Toren im Spiel von Brest gegen die Rhein-Neckar Löwen aufmerksam.

Kevin Schmidt, der Sportliche Leiter des HC Erlangen, freut sich auf alle Neuen – auf Ivic jedoch besonders: „Wir sind glücklich, dass sich Sime für den HC Erlangen entschied. Er hat seine Stärken auf höchster internatio-naler Ebene bereits unter Beweis gestellt und wir sind davon überzeugt, dass er uns mit seiner Art, Handball zu spielen, verstärken wird. Wir haben mit Sime Ivic einen Spieler für uns gewinnen können, der sich absolut mit unserem Konzept identifiziert und mit uns den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte.“

Erlangens Neuzugang für ab/die HBL-Saison 2019/20 – Sebastian Firnhaber vom Rekordmeister und aktuellem Pokalsieger THW Kiel.
Ein neuen Spieler für den HC Erlangen ab der Saison 2019/20 – Antonio Metzner der vom Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau kommen wird.

Mit Michael Haßferter wird den HC Er-langen im Sommer derweil der dritte Torhüter in Richtung Drittliga-Meister HSG Konstanz verlassen. „Michael hat uns darüber informiert, dass er sich sportlich verändern möchte. Wir res-pektieren seine Entscheidung und fin-den es gut, dass er sich in der zweiten Liga beweisen möchte”, teilte Kevin Schmidt ebenfalls mit und will “seine Entwicklung weiterhin genauestens beobachten!” In der Hoffnung, “dass er sportlich den nächsten Schritt geht – dann steht die Tür für Michael zum HCE weiterhin offen.“

Bereits gefunden ist mit Lars Göbel ein Nachfolger, der zudem kein Unbekann-ter ist. Der 24-Jährige Schlussmann, der mit dem HC Erlangen bereits Zweitliga-Erfahrung sammeln konnte. durch-lief alle Jugendmannschaften des Vereins und kehrt nach Stationen bei den Drittligisten TSV Auerbach 08 und TV 1861 Erlangen-Bruck zurück.

Kevin Schmidt (Sportlicher Leiter HCE) und Trainer Adalsteinn Eyjolfsson (Cheftrainer HCE) stellen für die HBL-Saison 2019/20 Sebastian Firnhaber vom Rekordmeister und aktuellem Pokalsieger THW Kiel als neuen Spieler vor.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Lars Göbel einen Torhüter verpflichtet haben, der aus Erlangen kommt und sich aufgrund seiner langen Vereinszugehörigkeit zu 100 Prozent mit dem HCE identifiziert”, hebt Kevin Schmidt die-sen Fakt besonders hervor: “Lars wird in der U23 als erster Torhüter eine zentrale Rolle einnehmen und die Bundes-liga-Profis unterstützen.“

“Beach-Handball” kennen lernen!?!

Vor dem nächsten Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg können junge Handballfans übrigens die Sport-art “Beach-Handball” näher kennen lernen.

Und so funktioniert es: Bei Interesse eine e-Mail schreiben an “fans@hc-erlangen.de” und für den Beach-Handball-Workshop anmelden!

Der Workshop startet am Oster-Sonntag um 12:15 Uhr beim Beach-Handball-Feld am Biergarten der ARENA NÜRNBERGER Versicherung!

Kevin Schmidt (Sportlicher Leiter HC Erlangen) und Trainer Adalsteinn Eyjolfsson (rechts) mit ihrem neuen Spieler ab der Saison 2019/20 – Antonio Metzner der vom Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau kommen wird.

Der größte Familienblock der Liga?!?

Ostern rückt näher und damit der “Family-Day” des HC Erlangen, wenn der Bundesligist auf das Spitzenteam des SC Magdeburg trifft!

Ab 11 Uhr am Oster-Sonntag wartet Im Biergarten der ARENA ein buntes Rahmenprogramm auf alle fränkischen Handball-Fans: Bei der HCE-Ostereiersuche (Start um 12 Uhr) dürfen die Jüngsten im Biergarten nach versteckten Sparkassen-Ostereiern suchen und diese am HCE-Stand gegen tolle Preise eintauschen. Kinder zahlen am Oster-sonntag im Übrigen nur 5 € Eintritt, Erwachsene lediglich 15 €!
Tickets gibt’s unter “bit.ly/familidayhce”; für Familien sind die Blöcke 203, 212, 217 + 226 reserviert.

Per Fan-Bus kostenlos nach Gummersbach!

Am 28. April 2019 (Sonntag, 16 Uhr) gastiert der HC Erlangen beim VfL Gummersbach und stellt seinen Fans einen kostenfreien Fan-Bus zur Verfügung. Eintrag beim HCE-Spiel am Oster-Sonntag gegen den SC Magde-burg in die Liste und Ticket (bereits ab 12 Euro) kaufen!

Voraussichtliche Abfahrtszeit in Erlangen wird 9 Uhr am Busbahnhof sein.

Und so geht’s weiter:

Eine Woche nach dem österlichen Gastspiel von Top-Team SC Magdeburg am 21. April 2019 (Oster-Sonntag, 13:30 Uhr) in der ARENA muss der HC Erlangen am 28. April 2019 (Sonntag, 16 Uhr) laut Spielplan der DKB-Handball-Bundesliga beim VfL Gummersbach antreten.

Dann geht es Schlag auf Schlag: Nur sechs Tage später, am 4. Mai 2019 (Samstag, 20:30 Uhr), gastiert der THW Kiel in Nürnberg und lediglich fünf weitere Tage danach steht am 9. Mai (Donnerstag, 19 Uhr) die Auswärts-Aufgabe bei FrischAuf Göppingen im Spielplan, ehe es weitergeht im Wochen-Rhythmus mit der Heim-Begeg-nung gegen SG BBM Bietigheim am 16. Mai (Donnerstag, 19 Uhr) und der Auswärts-Partie bei SC DHfK Leipzig am 23. Mai 2019 (Donnerstag, 19 Uhr).

Nur sechs Tage danach am 29. Mai 2019 (Mittwoch, 20:30 Uhr), das ist der Abend vor dem Donnerstag-Feier-tag Christi Himmelfahrt, gastiert MT Melsungen in Nürnberg, bevor elf Tage nach dem letzten Heimspiel des HCE in der DKB Handball-Bundesliga der Saison 2018/19 am 9. Juni 2019 (Sonntag, 15 Uhr – zeitgleich für alle 18 Mannschaften) der 34. und damit letzte Spieltag anliegt, für den HC Erlangen bei TVB 1898 Stuttgart.

Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank