Connect with us

Fußball

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – SV Sandhausen 1:1

Published

on

Das Kleeblatt kam nicht über ein 1:1 gegen den SV Sandhausen hinaus

Die Gäste gingen zunächst offensiv ans Werk, mehr als ein 18-Meter-Schuss von Ochs, den Andreas Linde ohne Probleme halten konnte, kam aber nicht heraus. Mit jeder Minute wurde das Kleeblatt sicherer und übernahm die Spielkontrolle. Zunächst hatte SVS-Keeper Drewes bei einer Aufsetzer-Flanke von Dickson Abiama Probleme, dann kam ein Gäste-Verteidiger bei einer Asta-Hereingabe gerade noch vor Ragnar Ache an den Ball.

30-Alexander Esswein (rechts) bringt den Ball vorbei an Torwart 1-Andreas Linde (FÜ), 13-Max Christiansen (FÜ) und 4-Damian Michalski (FÜ) zur 1:0-Führung auf den Weg

In der 13. Minute stand es dann aber plötzlich 0:1. Ein unnötiger Ballverlust nach eigenem Einwurf brachte David Kinsombi an den Ball, der passte auf Esswein, der keine Mühe hatte, aus acht Metern einzuschießen.

Das Gegentor brachte den Gästen Sicherheit, die Kleeblättler waren nun in ihrem Elan erst einmal gebremst. Nach einer Viertelstunde kamen die Gastgeber wieder besser rein und drängten die Sandhäuser, die nur noch mit weiten Schlägen agierten, immer weiter zurück.

24-Marco John (FÜ) gegen 19-Bashkim Ajdini

In der 33. Minute kam bei einer Asta-Flanke der Sandhäuser Ajdini gerade noch vor Julian Green an den Ball und köpfte zur Ecke. Die kam herein, wurde geklärt, die zweite Ecke von Marco John kam dann über Umwege zu Ache. Dessen Scharfschuss wurde von Drewes mit Reflex abgewehrt, der Nachschuss von Abiama ging einen Meter links daneben.

37-Julian Green (FÜ – links) erzeilt per Kopfball das Tor zum 1:1-Ausgleich

Das Kleeblatt blieb nun dran, Sandhausen gelangen nur noch Befreiungsschläge. Abiama hatte dann noch eine große Chance, als Drewes einen Schuss von Green abprallen ließ, traf den Ball aber freistehend nicht richtig. So ging es mit 0:1 in die Pause.

13-Max Christiansen (FÜ) gegen 10-David Kinsombi

Aus der kam das Kleeblatt sehr engagiert, und das zahlte sich bereits in der 48. Minute aus. Nach einem Ballgewinn von Sebastian Grießbeck ging es schnell nach vorne, der Ball kam über eine Flanke von Asta zu Green, der mit einem Kopfballaufsetzer am langen Eck das 1:1 erzielen konnte.

9-Afimico Pululu (FÜ) gegen 28-Tom Trybull vor dem Gästetor

Nach dem Gegentor kamen die Gäste wieder etwas aus ihrer abwartenden Haltung heraus. Doch bis auf einen Steilpass, den Bachmann in der 55. Minute auch mit einer Grätsche nicht mehr erreichen konnte, kam nichts heraus. Vor dem Sandhäuser Tor war wesentlich mehr los, doch Greens Schuss nach einem Freistoß von John wurde abgeblockt, kurz darauf verzog Ache aus 17 Metern nur knapp.

11-Dickson Abiama (FÜ) gegen 27-Arne Sicker

In der 69. Minute schoss Branimir Hrgota nach Einwurf von John aus der Drehung, ein Gäste-Abwehrspieler wehrte zur Ecke ab. In der 73. Minute war es zum wiederholten Male John, der einen Ball gut nach innen gab, Ache stieg hoch und köpfte einen halben Meter rechts vorbei. Vier Minuten darauf verpassten Dudziak und Pululu kurz vor dem Tor.

Kopfballduell zwischen 4-Damian Michalski (FÜ) und 28-Tom Trybull mit Beteiligung von 26-Janik Bachmann, 39-Ragnar Prince Fridel Ache (FÜ), 3-Dario Dumic und 27-Arne Sicker

Die Schlussphase sah dann eine ganze Reihe von Freistößen für die Fürther, da sich die Sandhäuser nun häufig nur noch mit Fouls wehren konnten. Doch die durchaus guten Hereingaben von John konnten nicht verwertet werden, weil stets ein Verteidiger noch den Körper oder den Kopf dazwischen brachte.

11-Dickson Abiama (FÜ) vor 27-Arne Sicker

In der Nachspielzeit gab es dann tatsächlich die zweite Chance des Spiels für die Gäste, doch Linde wehrte gegen den Schrägschuss von Ochs ab und Asta klärte mit einem Befreiungsschlag. Dann gab es noch einen Belagerungszustand vor dem Tor der Gäste, doch ein gefährlicher Abschluss gelang den Fürthern nicht mehr, so blieb es beim 1:1.

SpVgg. Greuther Fürth: Linde – Asta, Michalski, Haddadi, John – Griesbeck, Christiansen – Abiama (46. Dudziak), Hrgota, Green (77. Tillman) – Ache (77. Pululu)
SV Sandhausen: Drewes – Ajdini, Dumic, Zhirov, Sicker – Trybull, Papela – Kinsombi (75. Kutucu), Bachmann, Ochs (90.+4 Höhn) – Esswein (75. Soukou)
Tore: 0:1 Esswein (12.) 1:1 Green (48.)
Gelb-Rot: Trybull (90. +3)
Zuschauer: 8637

Text: SGF (ISPFD)
Titelfoto: Vor dem eigenen Tor verteidigen 13-Max Christiansen (FÜ) und 39-Ragnar Prince Fridel Ache (FÜ) gegen 27-Arne Sicker und 26-Janik Bachmann
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball3 Stunden ago

Handball: HC Erlangen – Füchse Berlin 28:30

Niederlage vor beeindruckender Kulisse

Basket-& Handball1 Tag ago

Vytautas Buzas nicht länger Head Coach der Nürnberg Falcons

Die Nürnberg Falcons und Chef-Trainer Vytautas Buzas gehen ab sofort getrennte Wege

Basket-& Handball2 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – Rhein-Neckar Löwen 30:33

Zweite Heimniederlage für den HCE

Basket-& Handball2 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 73:83

Da war mehr drin: Nürnberg Falcons verlieren gegen Vechta

Eishockey2 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – EHC Red Bull München 1:4

Eine fast optimale Retro-Night, wenn da nicht …

Motorsport2 Tagen ago

Audi erweitert Kompetenz-Center Motorsport für sein Formel-1-Projekt

Rund 3.000 Quadratmeter großer Neubau am Standort Audi Neuburg

Sonstiges1 Woche ago

Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet wieder

Christian Vogel, Bürgermeister und Erster Werkleiter von Sör, hat die Beleuchtung des Weihnachtsbaums am Bahnhofsplatz eingeschaltet

Sonstiges1 Woche ago

Kooperationsprojekt zwischen wbg und AWO in Nürnberg-Langwasser

Zum Zweck der Quartiersentwicklung und zur Qualitätssteigerung im Pflegebereich kooperieren die AWO und die wbg Nürnberg

Eishockey1 Woche ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers 4:1

Heimsieg am 1. Advent gegen schwache Steelers

Sonstiges1 Woche ago

Gelungener Faschingsauftakt bei den Eibanesen im Gesellschaftshaus Gartenstadt

Vier Stunden mit nur eigenen Nummern haben das Publikum begeistert

Interessante Beiträge