Connect with us

Sonstiges

Museum Industriekultur Nürnberg zeigt Ausstellung „Pressefoto Bayern 2021“

Published

on

Wanderausstellung des BJV gastiert zum 13. Mal in Nürnberg

Die allererste Auszeichnung „Pressefoto Bayern“ gab es für 1999 im darauf folgenden Jahr 2000 – womit sich die Vergabe dieser Preise durch den Bayerischen Journalisten-Verband (BJV) heuer zum 23. Male jährt. Und nun bereits zum 14. Mal gastiert die damit verbundene Wanderausstellung auch wieder in Nürnberg; davon zum 13. Mal im „Museum Industriekultur“!

 

Im dritten Jahr von „Corona“ war die Stimmung bei der Eröffnungsveranstaltung im „Museum Industriekultur“ dann doch etwas gelöster als im von „COVID-19“ weitaus heftiger geprägten Vorjahr 2021. Damals benötigten die Verantwortlichen wegen des „lock-down“ drei Anläufe, bis die bereits seit Wochen respektive Monaten an den Wänden des Galerie-Raums im „Museum Industriekultur“ zur Betrachtung vorbereiteten rund 80 Bilder nach zweimaliger Eröffnungs-Verschiebung im Juni endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnten – diesmal klappte es zum Frühjahres-Beginn im ersten Anlauf mit der Medien-/Presse-Konferenz und in der Folge auch der Freigabe für interessierte Besucher*innen.

Dass die Inzidenz-Zahlen des Jahres 2022 jene des Vorjahres um ein Vielfaches toppten, spielte da keine Rolle mehr (was wiederum ein ganz anderes Thema berührt). Die Pandemie an sich drückte sich derweil jedoch durchaus deutlich aus im Angebot der zum BJV-Wettbewerb eingereichten Bilder: Sechs der acht Sieger-Fotos des Jahres 2021 haben mehr oder weniger direkt zu tun mit „Corona“.

Dr. Thomas Eser (Direktor der Museen der Stadt Nürnberg), Monika Dreykorn (Leiterin des Museums Industriekultur) und Thomas Geiger (rechts – Vorsitzender des Fachausschusses Bildjournalist im BJV) stellten die Ausstellung „Pressefoto des Jahres 2021“ im Museum Industriekultur in Nürnberg vor.

„Corona“ und die Folgen für den BJV-Wettbewerb

Das beginnt bereits mit der zum „Pressefoto des Jahres 2021“ gekürten Aufnahme des Münchners Sven Hoppe. Der Bildberichterstatter der Deutschen Presse-Agentur (dpa) siegte quasi „dank“ der „Corona“-Auflagen auch im Bayerischen Landtag: Dort verfolgten am 30. Oktober 2020 die 205 Abgeordneten – durch Plexiglas-Scheiben „spuck-sicher“ voneinander getrennt – die Regierungs-Erklärung von CSU-Ministerpräsident Markus Söder, „in der er die von den Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verteidigt“ (wie es auf der BJV-Website dazu erklärender Weise heißt).

Hatte der Bayerische Landtag tags zuvor noch in nur halber Besetzung getagt, sah es im Plenum nun in etwa aus wie in einem Call-Center. Im Vergleich dazu wirken die meisten der übrigen sieben Sieger-Bilder (noch viel) trostlos(er), auch weil „Corona“-geprägt: Ob in den Kategorien „Bayern Land & Leute“, „Kultur“, „Tagesaktualität“ oder beim „Nachwuchspreis Newcomer Award“ – die Pandemie und ihre Folgen (seelische Einsamkeit einerseits wie vielerorts räumliche Leere andererseits) bestimmten das Geschehen.

Und genaugenommen hört es damit noch keineswegs auf. Denn allenfalls abgesehen von den Kategorien „Umwelt & Energie“ sowie „Sport“, wo „Corona“ (wie im Bereich der Kultur) Veranstaltungs-Absagen ohne Ende zur Folge hatte und somit weniger Bilder als in den Vorjahren eingereicht wurden, prägte die Pandemie selbst die „Serie“ vom Home-Office – weniger Mensch(en) = mehr Raum.

Pressefoto des Jahres 2021: „Gläserner Alltag“ im bayerischen Landtag von Sven Hoppe dpa-fotograf

Museums-Eintritt, aber Ausstellung + Katalog kostenlos

Interessant indes ist die Wanderausstellung im „Museum Industriekultur“ allemal so sehr wie in den Vorjahren, nur halt vielleicht „anders“, was den Eindruck und das Erlebnis angeht. Im Übrigen gilt wie bei den vorherigen elf Gastspielen von „Pressefoto Bayern“ in der Franken-Metropole: Auch die Ansicht der Bilder-Galerie 2021 ist im Eintrittspreis des Museums inbegriffen, zudem gibt es den hochinteressanten Katalog kostenlos dazu!

Die bereits vorher bestehenden existenziellen Probleme der Fotograf*innen, insbesondere freischaffender, hat „Corona“ derweil noch verstärkt. Darüber hinaus treffen die bisweilen schwer nachvollziehbaren Entscheidungen in Verlagshäusern neben festangestellten Redakteur’innen zunehmend auch Bildberichterstatter*innen. Der „Traumberuf Fotograf*in“ wurde in jüngster Zeit für manche/n zum Albtraum.

Darüber (mehr als nötig) zu klagen, war noch ist indes das Ding von Thomas Geiger, der einst für die „Nürnberger Nachrichten“ unterwegs war und sich dann selbständig machte. Immer schon ehrenamtlich aktiv für die Berufs-Vertretung von Journalist*innen, engagiert sich der 61-Jährige beim BJV nach wie vor in der Fachgruppe „Bildjournalisten“ (die Leitung beim Dachverband DJV hat er inzwischen abgegeben) und eröffnete die jüngste Veranstaltung in Nürnberg offiziell; unterstützt von Maria Goblirsch, die als Medien/Presse-Referentin für den BJV tätig ist und sich um die Organisation von Wettbewerb und Ausstellungs-Tour bei „Pressefoto Bayern“ kümmert.

Weitergehende Informationen siehe im Internet unter „https://www.bjv.de/pressefoto„.

Teilweiser Einblick in die Ausstellung „Pressefoto des Jahres 2021“ im Museum Industriekultur in Nürnberg.

Die Sieger der sieben Kategorien von „Pressefoto Bayern 2021“

Der Bayerische Journalisten-Verband e.V. (BJV) will mit dem seit 1999/2000 bestehenden Wettbewerb “Pressefoto Bayern” und der folgenden (Wander-)Ausstellung der ausgezeichneten und eingereichten Bilder entsprechende Aufmerksamkeit auf die hervorragende Arbeit professioneller Foto-Journalisten lenken, die als Bildberichterstatter nicht nur von der Vielfalt der Ereignisse eines Jahres Zeugnis ablegen, sondern auch von der Qualität der Arbeiten, die oft von den Fotografen selbst initiiert wurden.
Sieger Kategorie Bayern – Land & Leute: Alessandra Schellnegger, München
Sieger Kategorie Kultur: Matthias Merz, Bamberg
Sieger Kategorie Serie: Werner Bachmeier, Ebersberg
Sieger Kategorie Sport: Sebastian Beck, München
Sieger Kategorie Tagesaktualität: Johannes Hauser, Ingolstadt
Sieger Kategorie Umwelt & Energie: Erich Weichelt, Planegg
Sieger Nachwuchspreis: Sophie Linckersdorff, München
Gesamtsieger des Jahres 2021: Sven Hoppe, München

Ausstellungs-Termine und -Orte des Jahres 2022 der Wanderausstellung „Pressefoto Bayern 2021“
24. März bis 9. Mai: „Museum Industriekultur“, Nürnberg
20. Mai bis 6. Juni: „Antonier-Saal“, Memmingen
1. bis 15. Juni: „Energie-Welt“, Lechwerke AG Augsburg
20. Juni bis 10. Juli: Bayernwerk AG, Regensburg
16. September bis 15. Oktober: Kurhaus, Bad Füssing
Weitere Ausstellungen sind geplant, genauere Informationen dazu gibt’s auf der BJV-Website unter „www.bjv.de„.

Text: Klaus Meßenzehl = „Pressedienst Nürnberg“ (PDN)
Titelfoto: Teilweiser Einblick in die Ausstellung „Pressefoto des Jahres 2021“ im Museum Industriekultur in Nürnberg.
Fotos: WFS / ISPFD
Weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges2 Tagen ago

wbg nürnberg: Kindergarten und Jugendtreff für die Südstadt

WBG KOMMUNAL GmbH betreut die Neubauten eines Ganztages-Kindergartens und eines Jugendtreffs für die Offene Kinder– und Jugendarbeit in der Dianastraße

Sonstiges3 Tagen ago

Welt-Schildkröten-Tag: Zuchterfolg bei Europäischen Sumpfschildkröten im Tiergarten

Es war ein großer Zuchterfolg, den der Tiergarten der Stadt Nürnberg im Sommer letzten Jahres verkündete:

Motorsport3 Tagen ago

Porsche Carrera Cup Deutschland, 4. Lauf, Spielberg (Österreich)

Dreifach-Erfolg für Huber Racing: Heinrich siegt vor Schuring und Ammermüller

Fußball4 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 1:2

Clubfans und Schalkefans feiern gemeinsam den Aufsteiger und Meister

Fußball5 Tagen ago

„Spielräume meets Nürnberger Tierheim“

Boxer-Gelände herrichten mit Johannes Geis

Sonstiges6 Tagen ago

Internationaler Nürnberger Menschenrechtspreis ging an Sayragul Sauytbay

Eintrag auch ins goldene Buch der Stadt Nürnberg

Sonstiges6 Tagen ago

Menschenrechtsbrunnen am Wöhrder See in Betrieb genommen

Auch die Energie- und Umweltstation am Wöhrder See wurde endlich offiziell eingeweiht

Sonstiges7 Tagen ago

Schutz für Bodenbrüter

Jetzt ist wieder die Zeit, in der Kiebitze, Rebhühner, Feldlerchen, Schafsstelzen und Flussregenpfeifer in Feldern und Wiesen brüten

Fußball1 Woche ago

1. FC Nürnberg: Vorstellung des Projekts „ClubKunst“ Vol. 2

Ein Kunstprojekt des Instituts für moderne Kunst und des 1. FC Nürnberg

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberger Frühlingsfest endete nach knapp drei Wochen

„Riesenzuspruch nach Coronapause“

Interessante Beiträge