Connect with us

Fußball

SpVgg. Greuther Fürth: Trainingsauftakt mit drei Neuen

Published

on

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH startete zum zweiten Mal in ihrer Vereinshistorie wieder in eine Bundesligasaison

Sechs Wochen nach dem besonderen 3:2-Heimerfolg gegen Fortuna Düsseldorf stand der Trainingsauftakt im Sportpart auf dem Programm

Von rechts: Cheftrainer Stefan Leitl mit seinen Neuzugaengen Max Christiansen, Nils Seufert und Gideon Jung

Vollzählig und motiviert versammelte sich die Mannschaft von Stefan Leitl vor rund 300 Fans für ihre erste gemeinsame Übungseinheit auf dem Rasen.

Gideon Jung

Besonders Paul Seguin konnte die Vorbereitung auf die neue Spielzeit kaum erwarten. „Der Urlaub dieses Jahr war echt lange, hätte ruhig ein bisschen kürzer sein können“, so der Spieler lachend und fügte hinzu: „Ich freue mich jetzt einfach auf die neue Saison, gegen die Mannschaften zu spielen und habe irrsinnig Lust, einfach wieder den Ball zu kicken und mit den Jungs Spaß zu haben“.

Nils Seufert

Von einem gemächlichen Trainingsbeginn kann in Fürth keine Rede sein.

Max Christiansen

Schon das Auftakttraining war intensiv und so wird es auch in den nächsten Tagen weitergehen. Coach Stefan Leitl: „In dieser Woche werden wir schon einen sehr hohen Umfang kreieren für die Jungs, wo wir viel Input geben werden und auch eine hohe Belastung fahren werden.“

Von links: Die Torhüter Lasse Schulz, Marius Funk, Sascha Burchert und Leon Schaffran

Mit auf dem Platz waren natürlich auch die Neuzugänge Gideon Jung, Nils Seufert und Max Christiansen, sowie der neue Co-Trainer Spielanalyse Alexander Hahn. Stefan Leitl zeigt sich mit der bisherigen Kaderplanung äußerst zufrieden. „Wir haben uns sinnvoll verstärkt bis jetzt, wir haben die vier Abgänge nahezu kompensiert mit den drei Neuzugängen.“

Cheftrainer Stefan Leitl

Auch der Kleeblatt-Coach brennt auf die neue Saison. „Wir spielen in einer Top 3-Liga Europas mit sensationell guten Mannschaften mit einer hohen individuellen Qualität. Wir müssen alle Kräfte bündeln im Verein, unsere Fans, unsere Zuschauer, unsere Sponsoren, wir müssen alle in eine Richtung gehen, um dieses große Ziel dann zu erreichen. Das ist wirklich eine schwere Aufgabe, aber wir freuen uns drauf und sind auch davon überzeugt, dass wir‘s am Ende packen können“, äußert sich Leitl optimistisch.

Text: SGF
Titelfoto: Trainingsstart im Ronhof mit drei Neuzugängen
Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD
Weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge