Connect with us

Sonstiges

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

Published

on

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Das Projekt ist Teil der „Nürnberger City Werkstatt“, einer gemeinsamen Initiative des städtischen Wirtschafts- und Wissenschaftsreferat und der Industrie- und Handelskammer Nürnberg (IHK) für Mittelfranken zur Belebung und Weiterentwicklung der Innenstadt. Das Projekt „Summer Street“ entstand in Kooperation mit der Verkehrsplanung der Stadt Nürnberg. Oberbürgermeister Marcus König gab zusammen mit dem Vizepräsidenten der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Thomas Förster, Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich sowie Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas vor Ort den Startschuss für das Pilotprojekt im Herzen der Nürnberger Altstadt.

„Ziel dieser temporären Aktion ist es, Gastronomie und Einzelhandel in der jetzigen Situation zu unterstützen und die Innenstadt erlebbarer zu machen. Es soll darüber hinaus aber öffentlich verfügbarer Raum gestaltet werden, der nicht nur kommerziell genutzt wird. Am Ende wird die Adlerstraße im Sommer 2021 ein lebendiger Ort für Aufenthalt und Austausch sein“, so Oberbürgermeister Marcus König.

„Die Nürnberger Altstadt muss lebendig, aktiv und erlebbar sein. Für dieses Ziel müssen wir bereit sein, auch neue Wege einzuschlagen“, so der Vizepräsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Thomas Förster. „Ein Innenstadtbesuch ist heute mehr als Erlebnis zu verstehen, in dessen Rahmen verschiedene Aktivitäten miteinander verknüpft werden. Vielfalt und Aufenthaltsqualität ziehen die Menschen in die Stadt. Dafür brauchen wir eine attraktive Gestaltung des öffentlichen Raumes.“

Im Rahmen der „Summer Street“ werden bis Ende der Sommersaison, längstens bis November 2021, zwischen Josephsplatz / Kaiserstraße und Königstraße die öffentlichen Stellplätze aufgegeben, um verschiedene Maßnahmen, unter anderem zur Steigerung der Aufenthaltsqualität durch mobiles Grün, Gastronomie, Handel und Sitzmöglichkeiten, einrichten zu können. Die Befahrbarkeit bis zum Parkhaus bleibt uneingeschränkt mit Tempo zehn Kilometer pro Stunde möglich. Für Bewohnerinnen und Bewohner mit Bewohnerparkausweis besteht die Möglichkeit, für die Dauer der Aktion im Parkhaus in der Adlerstraße einen reservierten Stellplatz aus einem begrenzten Kontingent von 15 Stellplätzen zu mieten.

Bei dem Projekt „Summer Street“ Adlerstraße handelt es sich um ein Pilotprojekt. Insofern werden für 2021 auch provisorische Lösungen akzeptiert, die – sollte der Versuch erfolgreich sein und weitergeführt werden, in den Folgejahren durch nachhaltige und hochwertigere Möblierungs- und Pflanzelemente ersetzt werden können. Die Stadt Nürnberg bewirbt sich daher derzeit auch mit diesem Projekt für das neue Förderprogramm der Städtebauförderung „Innenstädte beleben“ des Freistaats Bayern.

„Corona hat uns gelehrt, dass wir flexibel und pragmatisch auf die wechselnden Herausforderungen reagieren und auch mal neue Wege gehen müssen. Die Aktion in der Adlerstraße ist dafür ein schönes Beispiel. Klar ist aber auch bei solchen Modellprojekten, es ist kein Freibrief. Es kommt auch hier auf ein rücksichtsvolles und faires Miteinander an. Es darf nicht das Gefühl aufkommen, dass wir bereits wieder im ‚Normalzustand‘ sind. Wir sind auf einem guten Weg, aber eben noch nicht am Ziel. Ich bin gespannt, wie dieses Pilotprojekt ankommt“, so Bürgermeister Christian Vogel.

Nürnbergs Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas, dessen Geschäftsbereich die „Nürnberger City Werkstatt“ seitens der Stadt koordiniert, betont: „Nach dem pandemiebedingten Lockdown wollen die Beteiligten mit der ‚Summer Street‘ zur Belebung der gesamten Nürnberger Innenstadt beitragen. Mit dem Format der ‚City Werkstatt‘ wollen wir gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort innovative Ideen erarbeiten, diese ausprobieren und damit Erfahrungen für die Zukunft sammeln. Ohne die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort, die sich mit großem Engagement eingebracht haben, wäre ein solches Projekt in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen.“

Die Summer Street wird mit Mitteln der Stadt Nürnberg und der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken gefördert. Weitere Unterstützer des Projektes sind, neben den Gastronomen vor Ort, die Unternehmen Wörnlein Messebau GmbH, Breuninger Nürnberg, Think! Store Nürnberg, Gudrun Sjödén Konzeptladen Nürnberg und die Parkhaus Adlerstraße GmbH.

Startschuss für die „Summer Street“ in der Adlerstraße: IHK-Vizepräsident Thomas Förster, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Oberbürgermeister Marcus König und Baureferent Daniel F. Ulrich (v.li.). Foto: Stadt Nürnberg / Andreas Franke

Text: Stadt Nürnberg / maj
Titelfoto: Startschuss für die „Summer Street“ in der Adlerstraße: IHK-Vizepräsident Thomas Förster, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Oberbürgermeister Marcus König und Baureferent Daniel F. Ulrich (v.li.). Foto: Stadt Nürnberg / Andreas Franke

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge