Connect with us

Fußball

2. Liga: 1. FC Nürnberg – FC Erzgebirge Aue 1:0

Published

on

Im letzten Spiel des Jahres feiert der 1. FC Nürnberg einen Heimsieg gegen Erzgebirge Aue.

17-Robin Hack (FCN) gegen 24-John Patrick Strauss

Der Club musste auf den grippe-kranken Lohkemper verzichten. Dafür stand Hack wieder zur Verfügung und direkt in der Startelf. Rechts hinten verteidigte erneut Knothe. Singh durfte erstmals seit dem 1. Spieltag wieder von Beginn an ran. In der Zentrale vor der Abwehr agierte dieses Mal Nürnberger an der Seite von Geis. Singh gab den Zehner hinter Schäffler, während Schleusener und Hack über die Flügel kamen.

Rund 20 Minuten vor dem Ende brachte Klauß mit Krauß einen Stabilisator fürs zentrale Mittelfeld. Schleusener rückte dafür vom Flügel in die Spitze und Nürnberger nach außen. In Minute 76 ersetzte Dovedan Schleusener. In den Schlussminuten kam dann noch Behrens für Torschütze Hack.

Torjubel um 17-Robin Hack (FCN) dem Torschützen zur 1.0-Führung mit 9-Manuel Schäffler, 28-Lukas Mühl , 23-Fabian Schleusener, 15-Fabian Nuernberger und 5-Johannes Geis

Das Highlight

36. Minute: TOOOR für den Club!!! Singh sieht auf links Schäffler. Der hat etwas Platz, geht ein paar Meter Richtung 16er, behält die Übersicht und legt zurück an den Strafraum. Dort steht Hack, der das Ding trocken in die Maschen haut.

35-Noel Knothe (FCN) kann neben 15-Fabian Nuernberger (FCN) den Torschuss von 24-John Patrick Strauss nicht verhindern

Das Fazit

Aue startete furios und hatte bereits nach 30 Sekunden die erste Chance. Die Sachsen waren auch in der Folge das aktivere Team und suchten den Weg nach vorne. Der Club tat sich in der Anfangsphase schwer, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten.

11-Florian Krüger gegen 6-Tim Handwerker (FCN) und 4-Asger Sörensen (FCN)

Nach einer halben Stunde kam die Klauß-Elf dann besser ins Spiel, übernahm mehr und mehr die Initiative und erzielte durch Hack die 1:0-Führung, mit der es dann auch in die Pause ging.

37-Pascal Testroet vor 15-Fabian Nuernberger (FCN)

Der Club bemühte sich nach Wiederanpfiff um Spielkontrolle. Aue ging zwar vorne sehr früh drauf, doch Geis und Co. leisteten sich bei eigenem Ballbesitz keine Fehler. So entwickelte sich eine Partie, die intensiv geführt und von vielen Zweikämpfen bestimmt wurde.

Alleine vor Torwart 1-Martin Männel, aber der Torschuss von 17-Robin Hack (FCN) fliegt dann links am Gästetor vorbei

Aue erhöhte in der Schlussphase immer mehr das Risiko, probierte es immer wieder mit langen Bällen und schloss aus allen Lagen ab.

Wollte Trainer Robert Klauß (FCN) mit dieser Geste “Ruhe – Ruhe” sagen?

Der Club verteidigte den eigenen Strafraum allerdings sehr gut und brachte den knappen Vorsprung mit viel Leidenschaft über die Zeit.

Während sich 14-Tom Krauss (FCN), 10-Nikola Dovedan (FCN) und 18-Hanno Behrens (FCN) zum Sieg gratulieren versucht 5-Johannes Geis (FCN) dem enttäuschten 37-Pascal Testroet wieder hochzuhelfen

Text: wegen Verhinderung unseres Redakteurs noch einmal vom FCN
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges4 Stunden ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Nilgau-Antilopen

Nach einer fünfjährigen Pause gibt es in diesem Jahr im Tiergarten der Stadt Nürnberg wieder Nachwuchs bei den Nilgau-Antilopen

Fußball23 Stunden ago

1. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – FC Bayern München 1:3

Goliath ließ David keine Chance

Sonstiges2 Tagen ago

Nürnberg: „Lange Nacht der Demokratie“

Live und digital:

Sonstiges3 Tagen ago

„Wasser marsch!“ für kleine Abenteurer

Natureheart Foundation for Kids spendete eine Wasserspielanlage für den Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg

Sonstiges4 Tagen ago

Aktionstage „Auf gute Machbarschaft“ – „Die Nürnberger Kulturläden°“ gehen in die Stadtteile

„Die Nürnberger Kulturläden°“ starten die neue Spielzeit mit Aktionstagen:

Eishockey6 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Pinguins Bremerhaven 2:3 n.V.

Nur ein Punkt bei zweimal 2:3 in Mannheim + gegen Bremerhaven

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – GWD Minden 30:22

Ferlin erneut überragend, die Defensive stark + der Angriff diesmal ebenso!

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – Artland Dragons 74:71

Arbeitssieg im ersten Heimspiel in der KIA Metropol Arena

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – F.C. Hansa Rostock 1:0

Joker Shuranov macht das Siegtor

Motorsport1 Woche ago

Norisring: Enthüllung des Straßenschilds „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Die Brücke an der Beuthener Straße über die Hans-Kalb-Straße heißt jetzt „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Interessante Beiträge