Connect with us

Sonstiges

100 Jahre Stadtverband Nürnberger Kleingärtner e.V.: Kleingartenanlage Ideal e.V. erweitert

Published

on

Oberbürgermeister Marcus König und Bürgermeister Christian Vogel haben 52 neue Parzellen in der Kleingartenanlage Ideal e.V. in Röthenbach bei Schweinau eingeweiht und dem Vorsitzenden des Stadtverbands, Herrn Jochen Obermeier übergeben.

Diese sind Teil des Jubiläumsgeschenks der Stadt Nürnberg an den Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V., der heuer sein hundertjähriges Bestehen begeht. Insgesamt umfasst das Geburtstags-Paket 160 neue Gärten überall im Stadtgebiet.

Oberbürgermeister Marcus König (links) und Jochen Obermeier (mitte – Vorsitzender Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V.) zerschneiden zusammen mit Bürgermeister Christian Vogel symbolisch das blaue Band für die Fertigstellung der neuen und zusätzlichen 52 Parzellen auf den Gelände des Kleingartenvereins Ideal e.V.

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat die 52 neuen Gärten im nördlichen Teil der Kleingartenanlage, Richtung Kavalastraße / Main-Donau-Kanal in der geplanten Bauzeit von März bis Ende Oktober 2020 mit sämtlichen Wasser- und Kanalanschlüssen fertiggestellt.

Insgesamt wurden 45 Gärten mit Haus, sechs Gärten ohne Haus sowie ein Gerätehaus neu hergestellt. Zwischen den Parzellen wurden zwölf Reptilienmeiler, eine Art Sonnenterrasse für Zauneidechsen, angelegt, davon sechs Stück für das Winterquartier sowie sechs weitere für das Sommerquartier. Die bestehenden Thymianfelder im Areal, die während der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung im vergangenen Jahr entdeckt worden waren, sind wesentlich ergänzt worden. Darüber hinaus wurde Platz für weitere Bienenstöcke in der Kleingartenanlage geschaffen.

Oberbürgermeister Marcus König zeigt über das Gelände nach der Fertigstellung der neuen und zusätzlichen 52 Parzellen auf dem Gelände des Kleingartenvereins Ideal e.V.

Oberbürgermeister Marcus König gratuliert: „Es ist guter Brauch, dass man zu einem 100. Geburtstag mit einem größeren Geschenk gratuliert. Es freut mich sehr, dass uns das mit den 52 neuen Parzellen nun gelungen ist. Denn vom Standpunkt der Stadtentwicklung aus betrachtet ist das Kleingärtnerwesen ein 100 Jahre junger Vorreiter für grüne Urbanität.“

Bürgermeister und Erster Sör-Werkleiter Christian Vogel erläuterte die Details: „Die Stadt hat anlässlich des 100. Geburtstags des Stadtverbands ein großes, grünes Paket gepackt: Wir haben 32 Bäume gepflanzt, 4 300 Meter Wege angelegt, 25 000 Quadratmeter Gartenfläche hergestellt, 12 000 Quadratmeter Blumenwiese und Wildrasen angesät sowie jeweils 1 200 Meter Wasser- und Elektroleitungen gelegt. Für Eidechsen und Insekten wie Wildbienen und andere haben wir neue Plätze überall im neuen Gartenstück gebaut.

Insgesamt sind hier 2,25 Millionen Euro in mehr Stadtgrün investiert worden, das nun frischgebackenen Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern zugutekommt. Wir gratulieren dem Stadtverband herzlich und wünschen den neuen Pächterinnen und Pächtern viel Freude und allzeit gutes Gelingen in ihrem neuen Grün!“

Grundlage des Bauvorhabens war der Entwurf des Landschaftsarchitekturbüros Grosser-Seeger & Partner Nürnberg. Die technische Bauleitung oblag dem Planungsbüro Leber + Seibold, die Ausführung der GaLa-Bau-Firma Biedenbacher.

Text: Stadt Nürnberg / tom
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge