Connect with us

Sport Allgemein

Bayerischer Tennis-Verband: Laura Putz qualifiziert sich für das Next-Gen-Masters

Published

on

Laura Putz bezwang Mia Mack mit 6:3, 6:4

Während die besten deutschen Tennisprofis beim benachbarten TC Großhesselohe das Finale der Tannenhof Resort German Men’s Series bestreiten, kämpften in der TennisBase Oberhaching U18-Nachwuchsspielerinnen um den Einzug ins Masters der Orthomol Next Gen Series. Nach ihrem Erfolg in der ersten Turnierwoche, konnte Laura Putz (TC Aschheim) auch die zweite Woche für sich entscheiden.

Wie schon in der Auftaktwoche der Orthomol Next Gen Series wurde Laura Putz vom TC Aschheim ihrer Favoritenrolle erneut gerecht. Mit zwei Siegen gegen Valentina Steiner (TEC Waldau Stuttgart) und Luca Vocke (MTTC Iphitos München) spielte sich die 16-Jährige auch in der zweiten Woche bis ins Finale. Dort wartete am Donnerstagmittag Mia Mack (TK Bietigheim), die in der ersten Woche am Standort Stuttgart dominierte und wie Putz dem Porsche Junior Team angehört.

V.l.: Laura Isabel Putz, Valentina Steiner, Mia Mack und Maya Drozd.

Bereits im ersten Satz konnte Putz ihre starke Form unter Beweis stellen und ließ der Württembergerin nur wenige Chancen. Obwohl Mack im zweiten Satz besser ins Spiel fand, blieb Putz unbeeindruckt und beendete die Partie mit dem zweiten Matchball mit 6:3, 6:4. Mit ihren zwei Siegen qualifiziert sich Putz für die Endrunde der Orthomol Next Gen Series, die vom 27. bis 29. Juli in Stuttgart stattfindet.

Im Finale der Bonusrunde standen sich Maya Drozd vom TC Großhesselohe und die Stuttgarterin Valentina Steiner gegenüber. Nachdem die Münchnerin den ersten Satz abgeben musste, kämpfte sie sich im zweiten Satz ins Match zurück. Im entscheidenden Match-Tiebreak bewies Drozd Nervenstärke und siegte mit 3:6, 6:2 13:11.

Text/Fotos: BTV
Titelfoto: Orthomol Next Gen Series im DTB-Bundesstützpunkt Oberhaching: Siegerin Laura Putz (l.) und Finalistin Mia Mack.

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge