Connect with us

Sonstiges

Kleiner Kronenmaki im Tiergarten Nürnberg

Published

on

Kronenmaki? Noch nie gehört?

Ein Film hat seiner Familie Weltruhm gebracht. Seit „Madagascar“, einem computeranimierten Trickfilm von 2005, weiß fast jeder, was Lemuren sind. Und Kronenmakis gehören zur weitverzweigten Familie der Lemuren. Jetzt gibt es im Tiergarten der Stadt Nürnberg erstmals Nachwuchs bei den Kronenmakis (Eulemur coronatus). Der Ende März geborene Maki ist nun immer häufiger auch alleine in der Anlage zu sehen. Bislang versteckte er sich zumeist an seine Mutter geklammert in deren Fell.

Die beide Elterntiere kamen Mitte Dezember letzten Jahres aus den Zoos Leipzig und Blair Drummond (Schottland) in den Tiergarten. Ihren Namen verdanken die Kronenmakis der schwarzen „Fellkrone“ auf dem Oberkopf des männlichen Tiers, die stark mit der orangefarbenen Fellumrandung seines Gesichts kontrastiert.

Weiblicher Kronenmaki mit Jungtier im Tiergarten Nürnberg

Der Kronenmaki gehört zu den Lemuren und damit zu einer Gruppe von Primaten, die ausschließlich auf Madagaskar vorkommt. Auf der Insel im Osten von Afrika leben die Kronenmakis angepasst an ihre Umgebung in trockenen und halbtrockenen Laubwäldern an der Nordspitze. Das Verbreitungsgebiet der Kronenmakis umfasst gerade einmal gut 20 000 Quadratkilometer und ist damit ungefähr so groß wie Ober-, Mittel- und Unterfranken zusammen.

Auf Madagaskar ging seit 1950 rund die Hälfte der Waldfläche verloren. Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Etwa 85 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten auf Madagaskar kommen ausschließlich dort vor, sind also endemisch. Kronenmakis gelten als „stark gefährdet“. Durch eine nicht nachhaltige Nutzung des Walds und einer ebenso wenig nachhaltigen Jagd zerstören die Menschen den Lebensraum der Makis. Bereits etwa 30 Prozent aller Lemurenarten wurden jüngst von der Weltnaturschutzunion (IUCN) als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft.

Insgesamt sind 103 der 107 dieser Feuchtnasenaffenarten bedroht.

Text: Stadt Nürnberg / tom
Titelfoto: männlicher Kronenmaki im Tiergarten der Stadt Nürnberg.
Fotos: Dr. Helmut Mägdefrau / Tiergarten Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten2 Tagen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball2 Tagen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein2 Tagen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges3 Tagen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball4 Tagen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges5 Tagen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball1 Woche ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges1 Woche ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges1 Woche ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge