Connect with us

Sonstiges

Tiergarten Nürnberg wildert Habichtskäuze in Metropolregion aus

Published

on

Nürnbergs Tiergarten hat zwei junge Habichtskäuze in das Habichtskauz-Wiederansiedelungsprojekt des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB) im Naturpark Steinwald in der Oberpfalz abgegeben.

Seit 2016 führt der VLAB ein Wiederansiedelungsprojekt im Nordosten Bayerns durch. Bereits 2017 wurden dort die ersten in zoologischen Einrichtungen geschlüpften Habichtskäuze ausgewildert. Die Jungkäuze aus dem Tiergarten und anderen Zoos, unter anderem aus dem Opel-Zoo in Kronberg, verbleiben zunächst noch einige Zeit in Eingewöhnungsvolieren im Wald, von wo sie dann direkt in die Freiheit entlassen werden.

Einer der Käuze aus dem Tiergarten Nürnberg in der Eingewöhnungs- und Auswilderungsvoliere

1965 gab es weltweit die erste Nachzucht von Habichtskäuzen, auch Uralkäuze genannt, in menschlicher Obhut im Tiergarten Nürnberg. 55 Jahre nach der Welterstnachzucht ist es „besonders erfreulich, dass wir uns im Jubiläumsjahr an einem weiteren Auswilderungsprojekt engagieren können“, sagt Jörg Beckmann, stellvertretender zoologischer Leiter im Tiergarten Nürnberg. Mit der diesjährigen Auswilderung beteiligt sich nun auch der Tiergarten mit seinen Nachzuchten an der Auswilderung des Habichtskauzes in der Metropolregion Nürnberg.

Allein im Zeitraum von 2003 bis 2020 wurden vom Nürnberger Brutpaar 38 Jungkäuze aufgezogen. Fünf dieser Tiere wurden an ein Zuchtnetzwerk abgegeben, während 33 weitere an Wiederansiedlungsprojekte in Deutschland und Österreich gingen.

Weitere Informationen über das Engagement des Tiergartens Nürnberg im Artenschutz für Habichtskäuze finden sich auf der gemeinsamen Internetplattform Forschen-Handeln-Erhalten des Tiergartens Nürnberg, der Artenschutzgesellschaft Yaqu Pacha e.V. und des Vereins der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V. unter www.forschen-handeln-erhalten.de/auswilderung-uralkauz

Text: Stadt Nürnberg / tom
Fotos: die jungen Habichtskäuze in der Auswilderungs- und Eingewöhnungsvoliere im Naturpark Steinwald in der Oberpfalz.
Bildnachweis: Jörg Beckmann/Tiergarten Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges15 Stunden ago

Nürnberg: Erster Meilenstein für Standort-Entwicklung Henry-Dunant-Schule beschlossen

Aus heutiger Sicht betragen die Kosten für den Interimsbau, den der Stadtrat beschlossen hat, knapp 3 Mio. Euro.

Fußball2 Tagen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – VfL Bochum 1848 1:2

Im Spitzenduell setzt sich der Tabellenführer durch

Sonstiges4 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln

In der Natur ist der Bestand des Somali-Wildesels (Equus africanus somalicus) vom Aussterben bedroht.

Sonstiges5 Tagen ago

Fördermittel für Airport-Energiekonzept

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg steht für nachhaltiges Energiemanagement.

Sonstiges5 Tagen ago

Internationaler Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 geht an Sayragul Sauytbay aus China

Für ihren Einsatz um bedrohte Minderheiten in China erhält Sayragul Sauytbay aus China den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2021.

Sonstiges5 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Beschlagnahmter Wüstenluchs zog um

Nach erfolgreicher Quarantäne in Niedersachsen angekommen.

Motorsport5 Tagen ago

Michelin wird exklusiver Reifenpartner der DTM

Überraschender Wechsel von Hankook zu Michelin

Sonstiges5 Tagen ago

Albrecht-Dürer-Airport: SkyUp startet mit Flügen von Nürnberg

SkyUp Airlines nimmt Nürnberg in den Flugplan auf.

Eishockey5 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 3:4 n.P.

Zwei Punkte in den letzten drei regulären Spielminuten verloren . . .

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnbergs Annäherung an Afrika trägt Früchte

Das erste große Kooperationsprojekt Nürnbergs mit afrikanischen Kommunen konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Interessante Beiträge