Basket-& Handball

Falcons BusinessCircle zu Gast bei Hofmann Personal

„Die Bedeutung des Spitzensports für die Region“

Die zweite Ausgabe des „Falcons BusinessCircle“ fand in den Räumlich-keiten der I. K. Hofmann GmbH statt, wo sich über 80 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Sport und dem Partner-Netzwerk der Falcons trafen.

Ingrid Hofmann begrüßte als Gastgeberin rund 80 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Sport und dem Partner-Netzwerk der Falcons, sowie einige Spieler.
Auch die NBC-Spieler Duane Wilson, Manuel Feuerpfeil, Stephan Haukohl, Sebastian Schröder und Moritz Sanders (von links) waren gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nürnberg Falcons blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Kaum jemand hätte im Januar daran geglaubt, was dem Team im zweiten Teil seiner dritten ProA-Spielzeit bevorsteht. Angefangen mit der beein-druckenden Siegesserie, dem Playoff-Einzug und dem sportlichen Aufstieg in die easyCredit BBL, der letztlich am grünen Tisch scheiterte.

Nichtsdestotrotz sind die Falcons in der Stadt angekommen und konnten ihr Partner-Netzwerk weiter aus-bauen. Das zeigte sich auch beim zweiten Falcons BusinessCircle, der diesmal unter dem Motto „Die Bedeu-tung des Spitzensports für die Region“ stand.

Ingrid Hofmann stellte als Gastgeberin auch ihre Firma und die Ideen und Gründe zu ihrem Sportsponsoring vor
Ralph Junge begrüsste die Gäste und stellte die Ziele und Visionen des NBC als Geschäftsführer vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Gastgeberin eröffnete Ingrid Hofmann (Geschäftsführerin I. K. Hofmann GmbH) den Abend und infor-mierte in einer kurzweiligen Rede über die Geschichte ihrer Firma und ging auch auf das regionale Sport-sponsoring beim HC Erlangen, der SpVgg. Greuther Fürth, den Nürnberg Ice Tigers und natürlich auch beim NBC – den Nürnberg Falcons ein.

Danach war es an Falcons-Geschäftsführer Ralph Junge, der die vergangenen Monate kurz umriss, dann    aber den Blick in die Zukunft richtete.

„Ohne starke Partner aus Nürnberg und Region, ist Spitzensport hier nicht darstellbar“, so seine klare Aussage. In diesem Zuge erläuterte er auch das Jugend- und Nachwuchs-Konzept der Falcons, dessen Ziel      es ist, gemeinsam mit der Wirtschaft, zukünftige Fach und Führungskräfte für die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt in der Metropolregion und darüber hinaus zu entwickeln. Junges Appell: „Basketball ist ein     Tool für junge Menschen, früh Fähigkeiten zu sammeln, die ihnen bei der beruflichen Karriere helfen und   sich zudem über den Sport gegebenenfalls eine akademische Ausbildung zu finanzieren. Dabei wollen wir    die Jugendlichen aktiv unterstützen, denn davon profitiert auch der Standort Nürnberg.“

Expertise aus der Wirtschaft
Peter Maier stellte als Vorstand der Nürnberger Versicherung das Sponsorenprogramm der NV im Sport vor.

Einen Blick auf den Spitzensport aus Sponsoren-Sicht    warf dann Peter Meier (Vorstand Nürnberger allgemeine Versicherungen AG). Sein Unternehmen ist Hauptsponsor des 1. FCN und in Sachen Sponsoring ein Big Player in der Region und er erklärte auch warum das so ist und warum Sportsponsoring überhaupt.

Sportsponsoring ist für die Nürnberger Versicherung eine Emotionalisierung und steigert den Bekanntheitswert, des-halb engagiert sich die Nürnberger seit 1992 im Pferdesport und seit 2009 im Tennis beim Event in Bad Gastein und bis 2019 beim Nürnberger WTA-Turnier „Nürnberger Versiche-rungscup“. Das Engagement im Radsport wurde 2009, nach 19 Jahren, wegen der Dopingvorfälle und dem damit ver-bundenen schädigendem Einfluss beendet.

2016 wurde der Einstieg als Hauptsponsor beim 1. FCN positiv gesehen, denn der Club ist die geeignete Plattform für die Neuausrichtung der Nürnberger Versicherung. Zukünftig soll eine Erweiterung des Sport-sponsoring auf den Breiten- und Freizeitsport erfolgen.

Johannes Schlammiger und Ruben Baumann (rechts) stellten ihre Firma Cybex und deren Ideen und Ziele vor

Wie wichtig die im Leistungssport erlernten Softskills für die berufliche Karriere sind, führte im Anschluss daran Johannes Schlamminger, der CEO von Cybex, aus. Als ehemaliger Basketballprofi wusste er hier viel Wissens-wertes zu berichten

Zum Anfang seiner Rede stellte er Cybex/Goodbaby mit 20.000 Mitarbeitern weltweit und einem Jahresumsatz von 1,3 Mrd. Euro vor. Cybex wurde 2005 in Bayreuth gegrün-det und ist eine globale Marke die für Menschen von mor-gen produziert.

Warum Cybex innerhalb von 14 Jahren zu einer globalen Marke aufstieg führte er auf sechs Punkte/Vor-aussetzungen zurück:

Innovation, Passion, Strength, trust & believe, respect und love.

Da diese Punkte/Voraussetzungen bei Spitzensportlern unabdingbar sind, engagiert sich Cybex im sportlichen Nachwuchs und konnte damit schon einigen Nachwuchsportlern den Weg in den Profisport vorbereiten, bzw. eigenes Personal gewinnen. So sind momentan unter den 20.000 Mitarbeitern mindestens 63 Leistungssport-ler aus 18 Sportarten.

Auch Nuernbergs Buergermeister Dr. Klemens Gsell hielt einen Vortrag über die Sportstadt Nürnberg

Als Schlussredner sprach Dr. Klemens Gsell zum Thema „Leistungssport in Nürnberg“. Der Bürgermeister der Stadt Nürnberg zeigte auf, dass Nürnberg bereits heute eine Spitzensportstadt ist und verwies als Beispiele auf die Elite-schule des Sports, den Taekwondo Bundesstützpunkt, das Leistungszentrum Südost, den Olympiastützpunkt Bayern, sowie auf das Haus der Athleten ab 2025 und den vorge-sehenen Neubau eines Velodroms in Altenfurt. Auch das Team Nürnberg, einem Netzwerk von Partnern aus Sport und Wirtschaft für den Nachwuchssportler und der „gold-ene Ring“, der die Förderung von Sportlern mit Olympia-chancen im Blick hat, fanden seine anerkennenden Worte.

Abschließend kam er auch auf den Neubau der Spielhalle am Tillypark zu sprechen. Hier liege man voll im Zeitplan.

Unter den rund 80 aufmerksamen Zuhörern saßen in der ersten Reihe von links – Peter Maier (Vorstand Nürnberger Versicherung), Trainer Vytautas Buzas (Nürnberg Falcons), Ralph Junge (Gf NBC), Ingrid Hofmann (Hofmann Personal) und ihr Lebensgefährte.
Ralph Junge (Gf. Nürnberg Falcons) bedankt sich zum Abschluss bei Moderator Gottffied Oliwa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der nächste BusinessCircle kommt bestimmt

Nach den Vorträgen leitete Moderator Gottfried Oliwa vom Bayerischen Rundfunk zum gemütlichen Teil des Abends über. Nach einer Stärkung am Büffet blieb den Anwesenden genug Zeit zum Smalltalk und Networ-king. Sicher wurde bei der Gelegenheit der Grundstein für die ein oder andere zukunftsträchtige Zusammen-arbeit gelegt und schon über den dritten Falcons BusinessCircle gesprochen.

Moderator Gottfried Oliwa vom Bayerischen Fernsehen eröffnete zum Abschluß das Buffett
Ralph Junge (Gf. Nürnberg Falcons) bedankt sich bei Ingrid Hofmann als Gastgeberin

 

 

 

 

 

 

Hofmann Personal bleibt Falcons treu

Die Verantwortlichen der Nürnberg Falcons bedankten sich ganz herzlich bei allen Referenten und Teilneh-mern des 2. Falcons BusinessCircle. Ein ganz besonderer Dank galt Frau Ingrid Hofmann, Inhaberin der I. K. Hofmann GmbH, und ihren Mitarbeitern für die Organisation und Ausrichtung des Events. Der Personaldienst-leister gehört seit Anfang 2019 zum Partner-Netzwerk der Nürnberg Falcons und die sportbegeisterte Unter-nehmerin ist ein gern gesehener Gast bei den Heimspielen der Falcons am Airport und so war es keine Über-raschung, dass im Vorfeld des BusinessCircle die erfolgreiche Zusammenarbeit um ein Jahr verlängert wurde.

Text: NBC / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Titelfoto: Gruppenbild mit Ingrid Hofmann nach den Vorträgen mit von links: Peter Maier (Vorstandsmitglied Nürnberger Versicherung), Dr. Klemens Gsell (Bürgermeister Stadt Nürnberg), Ralph Junge (Gf. Nürnberg Falcons), Johannes Schlammiger und Ruben Baumann (Cybex), sowie Moderator Gottfried Oliwa.