Fußball

Club und Sparkasse schaffen „Spielräume“ – 500 Freitickets zum Bayern-Heimspiel

500 Freiwillige können mithelfen, Nürnbergs Bolzplätze aufzuräumen

Als Dankeschön gibt es 500 Freitickets fürs Heimspiel gegen Bayern München.

Gesellschaftliche Verantwortung ist beiden Unternehmen wichtig. Der 1. FC Nürnberg hat zusammen mit der Sparkasse Nürnberg 500 Freitickets für das seit Wochen ausverkaufte fränkisch-bayerische Derby des 1. FC Nürnberg gegen Bayern München am Sonntag, 28.04.19 (Anpfiff um 18 Uhr im Max-Morlock-Stadion) reser-viert – für gemeinnütziges Engagement in unserer Stadt.

Wer kann beim Mitgestalten der „Spielräume“ helfen?

500 Freiwillige, die zwischen 12. und 26. April 2019 an 13 Standorten in Nürnberg aufräumen. In kleinen Gruppen geht es in 90 Minuten darum, Bolz- und Spielplätze vom Dreck zu befreien, Müll aufzusammeln und leichte Gartenarbeit auf Schulhöfen zu verrichten.

90 Minuten für ein Freiticket für das Heimspiel gegen Bayern München

Dr. Michael Kläver, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Nürnberg: „Der Club ist ebenso wie wir ein „Big Player“ in Nürnberg und  der Region. Wir sind einer der größten gemeinnützigen Förderer und Marktführer mit 420.000 Kunden – der Club emotionalisiert die Men-schen und hat über seine vielen Fans eine große Reichweite. Beide sind wir in Nürnberg und Umgebung fest verankert. Diese Stärken bündeln wir und arbeiten jetzt erstmals bei einem Thema zusammen, das der Stadt und den Menschen etwas bringt. Und natürlich wollen wir möglichst viele motivieren, mit uns Gutes zu tun.“

Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg: „Nürnberg hat es verdient, dass wir uns noch stärker zu unserer Stadt und Jugend bekennen. Wir wollen Impulsgeber für dieses Bekenntnis sein und die Gemeinschaft zum Mitgestalten animieren. Der 1. FCN – das sind nicht nur 90 Minuten im Max-Morlock-Stadion. Der Club ist ein Stück Kultur in Nürnberg. Es freut uns sehr, dass wir mit der Sparkasse Nürnberg erstmalig zusammenarbeiten. In einer Gemeinschaft wollen wir für die Kinder und Jugendlichen der Stadt gemeinnützig agieren.“

Informationen zu den Standorten und der Anmeldung zur Aktion „Spielräume“ gibt es unter: www.fcn.de/spielraeume

Text/Foto: FCN