Fußball

Stadt Nürnberg: Ehrung für die 68er Meisterspieler des 1. FCN

50-jähriges Jubiläum wird mit Eintrag in das goldene Buch der Stadt geehrt.

Als vor einem Jahr zum fünfzigsten Mal die 68er Meister des FCN geehrte wurden, konnten nicht alle kommen und auch beim nun erfolgten Nachtrag fehlte noch einer.

Georg Volkert trägt sich ins goldene Buch der Stadt Nürnberg ein und dahinter stehen von links: Horst Leupold, Fritz Popp, Franz Brungs, Karl-Heinz Ferschl, Heinz Müller und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly
Heinz Müller trägt sich ins goldene Buch der Stadt Nürnberg ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018 war das Jahr wo der Altmeister 1. FCN seine Meisterspieler aus der letzten Deutschen Fußballmeister-schaft feierte und zum fünfzigjährigen Jubiläum zu einem Empfang mit dem Eintrag in das goldene Buch der Stadt Nürnberg eingeladen hatte.

Von links: Dr. Thomas Grethlein (FCN-Aufsichtsratsvorsitzender), Horst Leupold, Georg Volkert, Fritz Popp, Franz Brungs, Karl-Heinz Ferschl, Heinz Müller und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly
Das goldene Buch der Stadt Nürnberg mit den Unterschriften der Meisterspieler Franz Brungs, Karl-Heinz Ferschl, Horst Leupold, Heinz Müller, Ludwig Müller, Fritz Popp und Georg Volkert. Es fehlt noch die Unterschrift von Gustl Starek.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus verschiedenen Gründen konnten vor einem Jahr nicht alle noch lebenden Meisterspieler kommen und so hat die Stadt die Einladung für die fehlenden Spieler nachgeholt, damit alle aufgeführten Spieler auch ihre Unterschrift in das goldene Buch verewigen konnten.

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly blättert durch das goldene Buch der Stadt Nürnberg und findet auch den Eintrag zum letzten DFB-Pokalsieg des 1. FCN

Eingeladen wurden vor einem Jahr Franz Brungs, Karl-Heinz Ferschl, Horst Leupold, Heinz Müller, Ludwig Müller, Fritz Popp, Gustl Starek und Georg Volkert.

Heinz Müller und Georg Volkert konnten zur diesjährigen Einlad-ung kommen, wobei es laut Georg Volkert sehr knapp auf spitz stand und jetzt fehlt nur noch Gustl Starek.

Zur erneuten Abwesenheit von Gustl Starek fragte Horst Leupold in die Runde: „Dürfen sich Österreicher überhaupt in das goldene Buch der Stadt Nürnberg eintragen?!“

Bei Häppchen und Erfrischungen freuten sich alle wieder fast komp-lett zusammen zu sein und schwelgten nicht nur in Erinnerungen, wobei das nebensächliche Thema war – schafft der Club den Klas-senerhalt?

Text/ Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank