Connect with us

Basket-& Handball

Handballbundesliga: HC Erlangen – Bergischer HC 26:18

Published

on

Nach WM-Pause und der zu erwartenden, im Verlauf des zweiten Spielabschnitts aber doch recht heftigen 18:28 (9:13) Niederlage beim weiter Verlustpunkt-freien Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt bedeutet der 26:18 (12:9)-Erfolg des HCE gegen den Bergischen HC im zweiten Heimspiel dieses Jahres einen weiteren wichtigen Schritt zum Klassenerhalt.

Abwehr von 1-Christopher Rudeck gegen 20-Nico Büdel (ER)

18-Yannick Fraatz gegen 29-Nikola Katsigiannis (ER)

 

 

 

 

 

 

 

 

Womit wohl auch die 25:29 (10:14)-Niederlage zum Heim-Auftakt 2019 gegen den TSV Grün-Weiß Dankersen aus Minden elf Tage zuvor zu den Akten gelegt werden kann.

Eine gewisse Duplizität der Ereignisse der Hin- und Rückrunden-Begegnung zwischen Erlangen und dem BHC lag darin, dass der HCE in beiden Fällen 26 Treffer erzielte – im Gegensatz zur 26:35 (14:19)-Niederlage in der Solinger Klingenhalle Anfang September 2018 aber ließ die Truppe von Trainer Eyjolfsson diesmal statt 35 Gegentreffern lediglich deren 18 zu. Eine klare Verbesserung also im Defensiv-Verhalten!

17-Daniel Fontaine gegen 9-Petter Overby (ER) und 25-Jan Schäffer (ER)

Cheftrainer Sebastian Hinze (BHC)

 

 

 

 

 

 

 

 

Das begann im allgemeinen Spielverhalten aller eingesetzten HCE-Akteure und fand sein “i”-Tüpfelchen in einem überragenden Erlanger Schlussmann: Was Torhüter Nikolas Katsigiannis in der ARENA leistete, war ein Mal mehr herausragend. Drei gehaltene von insgesamt fünf gegnerischen Siebenmetern waren das eine, viele weitere großartige Abwehraktionen das andere – die “Katze” im HCE-Tor begeisterte die einheimischen Hand-ball-Anhänger und trieb die Gegner schier zur Verzweiflung.

Phasenweise wenig strukturiertes Aufbauspiel der Gastgeber (das Fehlen von Nikolai Link mag dafür als Erklä-rung dienen) kompensierten vor allem Christoph Steinert (7 Tore, davon ein Siebenmeter) und Nico Büdel (5 Treffer), der bisweilen zwischen Genie und Wahnsinn agierte – beide waren ihren Mitspielern jedoch in Sachen Mut zum persönlichen Risiko (grade, wenn das Mannschaftsspiel mal weniger gut funktionierte) ein Vorbild. Dem standen Michael Haaß und Jonas Thümmler (je 4 Tore) und Johannes Sellin (3) kaum nach und mit Martin Murawski sowie Andreas Schröder trafen zwei Akteure je einmal.

29-Nikola Katsigiannis (ER) hat wieder seine “Katze” gezeigt

46-Jonas Thümmler (ER) gegen 24-Linus Arnesson

Den Vogel aber schoss Torhüter Katsigiannis ab, mit seinem “Weitwurf” zum 25:17 ins leere BHC-Tor ebenso wie mit sei-ner Leistung über die gesamte Begegnung:

“Katze” bewies (wie in so vielen Partien zuvor), welch Rückhalt er regel-mäßig für seine Mann-schaft ist!

Insbesondere in Halbzeit 1, als der HCE nur zweimal auf drei Tore wegzie-hen konnte und nach dem 5:2 einen Drei-Treffer-Lauf des BHC zum 5:5-Ausgleich hinnehmen musste, stärkte Torwart Katsigiannis seinen Vor-derleuten den Rücken. Und mit der 12:9-Pausenführung war der Grund-stock gelegt zum Sieg, weil die Gäste nach Seitenwechsel nur noch ein Mal zum 13:10 auf 3 Tore herankamen.

Der HCE erhöhte in der Folge seinen Vorsprung sukzessive zwischenzeitlich (mit einem 3:0-Lauf zum 26:17) sogar auf neun Tore. Und am Ende standen als Vorsprung jene 8 Treffer zu Buche standen, die erstmals zum 21:13 nach einem 4:0-Lauf und dann nochmal zum 22:14 auf dem Scoreboard auftauchten.

44-Christoph Steinert (ER) und 9-Petter Overby (ER) gegen 24-Linus Arnesson

Torjubel von 13-Michael Haass (ER)

Und so geht’s weiter:

Statt einer Reise steht dem HCE diesmal bereits eine Woche nach dem Gastspiel des Bergischen HC ein weiteres Heim-spiel ins Haus: Am 28. Februar 2019 (Donners-tag, 19 Uhr) geben die Rhein-Neckar Löwen aus Mannheim ihre Visiten-karte ab in der “ARENA Nürnberger Versicherung”.

Danach gibt es Zeit zu Erholung und Training, denn das nächste (Auswärts-) Spiel steht erst am 17. März 2019 (Sonntag, 16 Uhr) bei der HSG Wetzlar an, bevor am 21. März 2019 (Donnerstag, 19 Uhr) das Heimspiel gegen den TSV Hannover-Burgdorf folgt.

Das jüngste Spiel der 22. Runde in der Statistik:

HC Erlangen – Bergischer HC 26:18 (12:9)

4-Jakob Hoffmanns (ER) im Gewühl zwischen 19-Tomas Babak und 13-Kristian Nippes

HCE: 12 Skof (ohne Spielzeit), 29 Katsigiannis (60 Spielminuten, abzüglich “empty goal”) – 3 Theilinger (1 Tor), 4 Hoffmanns, 5 Sellin (3 Tore), 9 Överby, 13 Haaß (4), 17 Kellner, 20 Büdel (5), 21 Bissel, 24 Murawski (1), 25 Schäffer, 36 von Gruchalla, 44 Steinert (7, davon 1 Siebenmeter – dem einzigen, den der HCE erhielt …), 46 Thümmler (4), 71 Schröder (1). / Trainer: Adalsteinn Eyjolfsson.
BHC: 1 Rudeck (40:47 Spielminuten), 23 Rutschmann (19:13, jeweils abzüg-lich “empty goal” + 7 Feldpielern auf der Platte) – 2 Bettin, 4 Dell, 11 Thor Gunnarsson (2 – darüber hinaus mit 2 Siebenmetern gescheitert an HCE-Torhüter Katsigiannis), 13 Nippes, 15 Kotrc (2), 16 Baena Gonzalez (2), 17 Fontaine, 18 Fraatz (1), 19 Babak (5 – davon 2 von 2 Siebenmetern), 20 Szücs, 22 Gutbrod (2), 24 Arnesson (4 – darüber hinaus mit 1 Siebenmeter gescheitert an HCE-Torhüter Katsigiannis). / Trainer: Sebastian Hintze.

Torfolge: 2:0, 2:1, 3:1, 3:2, 5:2, 5:5, 7:5, 7:7, 9:7, 9:8, 10:8, 10:9, 12:9 – 13:9,13:10, 15:10, 15:11, 17:11, 17:13, 21:13, 21:14, 22:14, 22:16, 23:16, 23:17, 26:17, 26:18.

Schiedsrichter: Robert Schulze + Tobias Tönnies.

Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson (ER) nach dem Sieg

Gelbe Karten/Verwarnungen: HCE 2 = 25 Schäffer (5:06), 9 Överby (9:09) – BHC keine.

Zeitstrafen: HCE 5 x 2 Minuten = 21 Bissel (11:16), 25 Schäf-fer (14:43), 20 Büdel (22:10), 9 Överby (37:45), 3 Theilinger (56:17) – BHC 5 x 2 Minuten = 20 Szücs (0:50 + 40:25 + 43:41), 13 Nippes (19:30), 1 Rudeck (46:15).

Disqualifikation/Rote Karte: HCE keine – BHC = 20 Szücs (43:41).
Auszeiten: HCE 1 = 29:35 – BHC 3 = 26:18 + 37:14 + 46:10.

Zuschauer: 4050 (zahlende in der ARENA Nürnberger Versicherung).

Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges1 Tag ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges2 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges3 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges5 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport6 Tagen ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball1 Woche ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges1 Woche ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Interessante Beiträge