Connect with us

Sonstiges

Weitere Fahrradstraßen in Nürnberg

Published

on

Die Stadt Nürnberg hat nunmehr auch die Humboldtstraße zwischen Gibitzenhofstraße und Allersberger Straße als Fahrradstraße ausgewiesen

Eine wichtige Ost-West-Achse mit einer stadtteilübergreifenden Verbindungsfunktion wurde für den Radverkehr aufgewertet. Hierzu wurden in den vergangenen Wochen die Kreuzungsbereiche der neuen Fahrradstraße rot gepflastert und markiert, Symbole auf der Fahrbahn aufgebracht, neue Beschilderungen aufgestellt und Änderungen im Verkehrssystem eingerichtet. Neben der Umgestaltung der Humboldtstraße hat der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) auch die neuen Radwege entlang der Pillenreuther Straße umgesetzt und die Sperberstraße als Fahrradstraße ausgewiesen.

Radfahrende genießen in Fahrradstraßen einen besonderen Vorrang gegenüber dem Autoverkehr und dürfen nebeneinander fahren. Außerdem ist die Rechts-vor-links-Regelung im Zuge der Fahrradstraße aufgehoben, sodass ein zügiges Befahren dieser Route ermöglicht wird. Dies ist umso erfreulicher, da in der Landgrabenstraße, die parallel zur Humboldtstraße verläuft, aufgrund der vielfältigen Nutzungsansprüche und der begrenzt zur Verfügung stehenden Fläche die Herstellung einer sicheren Radinfrastruktur auf absehbare Zeit nicht möglich ist.

„Mit der Umgestaltung der Humboldtstraße zur Fahrradstraße wurde somit ein gutes Alternativangebot für Radfahrende quer durch die Südstadt geschaffen, Anwohner profitieren von der Verkehrsberuhigung“, erklärt Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

Außerdem sind bei der Planung der Humboldtstraße erste Erkenntnisse aus den bereits bestehenden Fahrradstraßen eingearbeitet worden: Größere Fahrradstraßen-Piktogramme verbessern die Sichtbarkeit und Radaufstellstreifen an signalisierten Kreuzungen erhöhen den Komfort für die Radfahrenden. Und durch zwei neu eingerichtete Sperrstellen westlich der Tafelfeldstraße und westlich des Humboldtplatzes wurde gleichzeitig der vormals starke Kfz-Durchgangsverkehr in der Humboldtstraße verhindert.

Auch Bürgermeister Christian Vogel sieht das so: „Die Maßnahme ist ein wichtiger Teil eines umfassenden ‚Verbesserungs-Pakets‘ für den Radverkehr in der Südstadt.“ Da der Mobilitätsbeschluss des Stadtrats vom Januar 2021 weitreichende Verbesserungen für den Radverkehr im gesamten Stadtgebiet vorsieht und die Humboldtstraße Teil des beschlossenen Radvorrangroutennetzes ist, freut es ihn sehr, dass so zeitnah erste Maßnahmen realisiert werden konnten. Die Radvorrangrouten sollen laut Beschluss des Stadtrats bis zum Jahr 2030 auf einer Gesamtlänge von 135 Kilometer durchgängig und komfortabel für den Radverkehr eingerichtet werden. „Das bedeutet gerade für Sör einiges an Arbeit, die wir aber gerne und tatkräftig angehen wollen. Denn das Ziel ist richtig und wichtig“, bestätigt Bürgermeister Christian Vogel.

Auch weitere Fahrradstraßen sollen noch folgen. In der Sitzung des „Runden Tisches Radverkehr“ im Juli 2021 hat die Verwaltung hier bereits Entwürfe für weitere 17 Kilometer Fahrradstraße vorgestellt, die dem Stadtrat nach der Sommerpause im Verkehrsausschuss zum Beschluss vorgelegt werden sollen.

Weitere Infos zu den Fahrradstraßen: https://www.nuernberg.de/internet/verkehrsplanung/fahrradstrasse.html

Text: Stadt Nürnberg / tom
Titelfoto: Bei einem gemeinsamen Termin in der neuen Fahrradstraße Humboldtstraße mit dem ADFC freuten sich über die gelungene Ausführung: (v.l.n.r.) Adrian Dischinger (ADFC), Julia Kraus (Verkehrsplanungsamt), Frank Jülich (Leiter Verkehrsplanungsamt), Hermann Roß (ADFC), Albrecht Steindorff (ADFC), Markus Stipp (Vorsitzender ADFC).
Bildnachweis: Stadt Nürnberg/Verkehrsplanungsamt

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten2 Wochen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball2 Wochen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein2 Wochen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges2 Wochen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball2 Wochen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges2 Wochen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges2 Wochen ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball3 Wochen ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges3 Wochen ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges3 Wochen ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge