Connect with us

Fußball

1. FC Nürnberg: Nach Mannschaftsfoto Testspiel gegen Augsburg

Published

on

Mit Sing, aber noch ohne Schäffler beim 1:2 (1:2) im Test gegen Bundesligist FC Augsburg

Kapitän Valentini gelang immerhin der Anschlußtreffer

Enrico Valentini

“Corona” grüßt nach wie vor: Der Trainings-Auftakt zur Saison 2020/21 am 6. August musste ebenso ohne Zuschauer bleiben wie die folgenden Einheiten und die Testspiele des 1. FC Nürnberg bei Liga-Konkurrent SSV Jahn Regensburg (1:0), wo für 18. September 2020 (Freitag, 18:30 Uhr) auch das erste Punktspiel der 2. Bundesliga von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) angesetzt ist, und nun jüngst zuhause gegen den bayerischen Bundesligisten FC Augsburg (1:2) . . .

Hatte vier Tage zuvor Felix Lohkemper (20. Spielminute) nach Vorarbeit von Fabian Schleusener neben einer frühen Führung und dem ersten Saisontreffer letztlich bereits für das “Tor des Tages” und damit den ersten Erfolg in der Domstadt an der Donau gesorgt, dauerte es im “Max-Morlock-Stadion” gegen den FCA etwas länger bis zum ersten Einschlag in Gegners Gehäuse. Außerdem lag die Mannschaft von Robert Krauß da schon deutlich im Rückstand.

Christian Früchtl

Dabei präsentierte sich “Der CLUB” zunächst durchaus ebenbürtig. Zumindest bis Neuzugang Christian Früchtl im FCN-Tor am eigenen Fünf-Meter-Raum Johannes Geis anspielte (offensichtliich eine durchaus bewusste Eröffnung des künftigen eigenen Spielaufbaus). Doch Geis wurde früh unter Druck gesetzt, geriet in Bedrängnis und verlor den Ball an Niederlechner, dessen Paß Gregoritsch nur noch ins leere Tor schieben musste (9. Spielminute).

Erfreulich, dass sich der Club davon ebenso wenig aus der Fassung bringen ließ wie vom 0:2, bei dem Niederlechner (38.) nach langem Paß FCN-Keeper Früchtl im Eins-gegen-Eins keine Chance ließ. Und quasi mit dem Pausenpfiff gelang Kapitän Valentini nach Freistoß von Geis plus Kopfball-Verlängerung aus spitzem Winkel das 1:2 (45.).

Sport-Vorstand Hecking holte Manuel Schäffler als neuen Torjäger

Cheftrainer Robert Klauß

Robert Klauß, der neue Chef-Trainer aus Leipzig, gab bereits in Regensburg drei Neuen eine erste Chance: Noel Knothe (21 Jahre, kam vor einem Jahr von Eintracht Frankfurt zum 1. FCN II), Tom Krauß (19, Leihspieler von RB Leipzig) und Sarpreet Singh (21, der neuseeländische Nationalspieler des FC Bayern München II mit zwei Profi-Einsätzen ist ebenfalls ausgeliehen) durften ihre Premiere in der Anfangself des “Glubb” feiern und waren auch im ersten Test-Heimspiel mit von der Partie; wenngleich diesmal nicht zusammen.

Der jüngste Neuzugang schnürte seine Fußballstiefel indes noch nicht im “Max-Morlock-Stadion”: Die Verpflichtung von Manuel Schäffler aber ist fix, der Torjäger des SV Wehen Wiesbaden hat unterschrieben. 19 Treffer bei 32 Zweitliga-Einsätzen sind vermerkt in der Vorsaison für den wuchtigen Mittelstürmer, der beim Club die Nummer 9 bekommt – damit war der 31-Jährige hinter Fabian Klos von Meister und Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld Zweiter der Torjägerliste.

Nach den Abgängen der beiden zentralen Stürmer Mikael Ishak und Michael Frey bestand im Angriffszentrum dringender Handlungsbedarf, den Sportvorstand Dieter Hecking damit schon mal erledigte: “Manuel hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er genau die von uns geforderten Qualitäten besitzt!”

Sarpreet Singh

Der Vorrunden-Spielplan der 2. Bundesliga in der Saison 2020/21

Aus dem mittlerweile bekannten Grund-Spielplan der Deutschen Fußball-Liga (DFL) für die Vorrunde der Saison 2020/21 der 2. Bundesliga ergibt sich für den 1. FC Nürnberg nach dem Pflicht-Auftakt in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals – vom 11. bis 14. September gegen den Bundesligisten RB Leipzig, der mit dem Erreichen zumindest des Halbfinals in der Endrunde der Champions League 2019/20 in Lissabon für Furore sorgte – folgende Reihenfolge der anstehenden Zweitliga-Heimspiel-Aufgaben:

2. Spieltag (25.–28. September): 1. FC NÜRNBERG – SV Sandhausen
3. Spieltag (2.–5. Oktober): 1. FC NÜRNBERG – SV Darmstadt 98
5. Spieltag (23.–26. Oktober): 1. FC NÜRNBERG – Karlsruher SC
7. Spieltag (6.–9. November): 1. FC NÜRNBERG – Fortuna Düsseldorf
9. Spieltag (27.–30. November): 1. FC NÜRNBERG – SpVgg GREUTHER FÜRTH
11. Spieltag (11.–13. Dezember): 1. FC NÜRNBERG – FC Würzburger Kickers
13. Spieltag (18.–21. Dezember): 1. FC NÜRNBERG – FC Erzgebirge Aue
15. Spieltag (08.–11. Januar): 1. FC NÜRNBERG – Hamburger SV
17. Spieltag (22.–24. Januar): 1. FC NÜRNBERG – Hannover 96

Tom Krauß

Danach folgt nahtlos die Rückrunde – und zwar mit einer englischen Woche. Das Auswärts-Derby bei der SpVgg Greuther Fürth ist terminiert für den 26. Spieltag (19.–22. März 2021) und der abschließende 34. Spieltag der Saison 2020/21 für Pfingst-Sonntag, den 23. Mai 2021.

Text: Klaus Meßenzehl

Titelfoto: Vorläufiges Mannschaftsfoto von links – 1. Reihe von oben: Co-Trainer Frank Steinmetz, Co-Trainer Tobias Schweinsteiger, Athletiktrainer Tobias Dippert, Torwarttrainer Dennis Neudahm, Co-Trainer Analyse Mauro Zocciola, Zeugwart Marko Riegel, Physiotherapeut James Morgan, Physiotherapeut Sascha Rurainski, Physiotherapeut Milan Gubov, Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem
2. Reihe von oben: Cheftrainer Robert Klauß, Tim Handwerker, Fabian Schleusener, Noel Knothe, Asger Sörensen, Lukas Mühl, Hanno Behrens, Georg Margreitter, Ekin Celebi, Enrico Valentini
3. Reihe von oben: Simon Rhein, Lukas Schleimer, Tom Krauß, Adam Zrelak, Johannes Geis, Adam Gnezda Cerin, Felix Lohkemper, Fabian Nürnberger, Robin Hack
Untere Reihe: Nikola Dovedan, Virgil Misidjan, Andreas Lukse, Christian Mathenia, Christian Früchtl, Patric Klandt, Oliver Sorg, Sarpreet Singh

Fotos: Werner F. Schönberger / ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge