Connect with us

Sonstiges

Nürnberger Sommertage nun auch mit Ferienprogramm

Published

on

Schaustellerverband bietet „Ferienprogramm“ an.

Die Nürnberger Sommertage finden bis zum Sonntag, 6. September 2020 an verschiedenen Standorten in der Innenstadt, zu denen der Hauptmarkt und die Insel Schütt, aber auch der Aufseßplatz und Gostenhof statt.

Zusätzlich gibt es jetzt auch „unser Ferienprogramm“ mit kostenlosen Mini-Museums-Mittagsführungen und Schnupperführungen der Nürnberger Museen.

Das Angebot wird nach Corona-Regeln, mit Mund-Nasen-Schutz, den Abstandsregeln und mit begrenzter Teilnehmerzahl durchgeführt.

Anmeldungen sind nur mit Voranmeldung über aktion@sueddeutscher-schaustellerverband.de unter Angabe des Anmeldestichworts möglich und die Teilnehmer erhalten danach eine Teilnahmebestätigung.

Dr. Karin Falkenberg, Leiterin des Nürnberger Spielzeugmuseums, erzählt die Geschichte des Luftballons.
Foto: Berny Meyer

1. Spielzeugmuseum – Kleines Spielzeug, großes Vorbild

Karin Falkenberg, die Museumsdirektorin, stellt Volksfestspielzeug vor. Dann informieren Schausteller über ihre großen Originalgeschäfte. Erfahren Sie Spannendes über die Spielzeugstadt Nürnberg und unglaubliche Fakten rund um die Schaustellerei
Treffpunkt und Start: Hauptmarkt, Schöner Brunnen
Termin: 13.08., 12.30 Uhr
Max. 5 Teilnehmer, Anmeldestichwort MMM Spielzeugmuseum

2. DB-Museum – Karussells auf Schienen

Anlässlich der Nürnberger Sommertage wirft der stellvertretende Direktor des DB Museums Dr. Rainer Mertens gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern einen Blick hinter die Kulissen des Schaustellerlebens und geht der spannenden Frage nach, wie sich deren Transportlogistik im Laufe der Geschichte gewandelt hat. Während eines Spaziergangs vom Aufseßplatz zum DB Museum wird außerdem erklärt, wie die Eisenbahn Nürnberg einst prägte und welche Bedeutung der Schienenverkehr bis heute hat. Zum Abschluss bekommen alle Gäste freien Eintritt ins DB Museum.
Treffpunkt und Start: Aufseßplatz, vor dem Autoskooter
Termine: 12. und 20. August, 12.30 Uhr
Max. 15 Teilnehmer, Anmeldestichwort MMM DB-Museum

3. Museum für Kommunikation – Kommunikation mit allen Sinnen

Schauen Sie hinter die Kulissen der Nürnberger Sommertage und kommen Sie anschließend von dort mit uns ins Museum! Physikalische Phänomene wie Fliehkraft und Beschleunigung, aber auch der Geruch von frisch gebrannten Mandeln, bunte Lichter und fröhliche Geräusche vermitteln den Menschen ein Gefühl Freude und Genuss. Vom Hauptmarkt aus, wo Riesenrad, Wilde Maus und Kettenkarussell Erlebnisräume für alle Sinne bieten, quer durch die Stadt zum Museum für Kommunikation. Dort stehen die Sinne ebenfalls im Mittelpunkt: Das Hören, Sprechen, Sehen, Zeigen, Schreiben und Lesen. Welche Rolle spielen die Sinne in der Kommunikation? Unterwegs lassen sich einige kommunikative Spezialitäten Nürnbergs entdecken – Von „Dem auf der Fleischbrücke“ über einen hohen Nürnberger bis zum „siebenfarbigen Alphabet“.
Treffpunkt und Start: Hauptmarkt, Schöner Brunnen
Termin: 26. August, 12.30 Uhr
Max. 6 Teilnehmer, Anmeldestichwort MMM MKN

4. Museum Tucherschloss – Familienbande

Erfahren Sie Spannendes aus dem Leben von Schaustellern, die als mittelständische Familienbetriebe seit Generationen Volksfeste und Kirchweihen beschicken. Vom Hauptmarkt geht es dann zum Museum Tucherschloss. Tauchen Sie dort ein in die Lebensgeschichte der Nürnberger Patrizierfamilie Tucher.
Treffpunkt und Start: Hauptmarkt, Schöner Brunnen
Termine: 27. August, 12.30 Uhr bzw. 14.30 Uhr
Max. 6 Teilnehmer, Anmeldestichwort MMM Tucherschloss Museen.

Die Führungen enden immer im jeweiligen Museum

Text: Schaustellerverband / ISPFD

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge