Connect with us

Eishockey

DEL: Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Grizzlys Wolfsburg 3:5

Published

on

Zum letzten Heimspiel vor Weihnachten empfingen die Thomas Sabo Ice Tigers die Grizzlys Wolfsburg.

Wolfsburgs Trainer Pat Cortina (rechts) im Gespräch mit Charly Fliegauf.

Nürnbergs Trainer Kurt Kleinendorst.

 

 

 

 

 

 

 

 

Cheftrainer Kurt Kleinendorst war nach seinem leider traurigen Aufenthalt in den USA ebenso wieder zurück wie Kapitän Patrick Reimer, der seine Rückenprobleme rechtzeitig auskuriert hatte. Den ersten Treffer durften aber die Gäste bejubeln. Garrett Festerling spielte den Puck aus der Luft mit verdächtig hohem Stock quer, Brent Aubin kam an die Scheibe und musste nur noch einschieben – 0:1. Da der Pass mit dem vermeintlich hohen Stock gespielt wurde, konnten die Schiedsrichter dafür auch nicht den Videobeweis konsultieren (3.).

Die Ice Tigers ließen sich davon aber nicht beirren und kamen in der 6. Minute zum 1:1-Ausgleich. Rylan Schwartz schickte Philippe Dupuis mit einem weiten Pass auf die Reise, Dupuis brachte den Puck ins Wolfs-burger Drittel und spielte quer zu Andreas Eder, der aus der Drehung – leicht abgefälscht – perfekt in den Winkel traf.

Wolfsburgs 11-Brent Aubin (rechts) erzielt hier das 0-1. Links Nürnbergs Torwart 31-Niklas Treutle.

Hier ist der Puck im Netz zum 1-1 Ausgleich für Nürnberg. Wolfsburgs Torwart 34-Chet Pickard (hinten) konnte nicht mehr eingreifen. Links Nürnbergs 13-Rylan Schwartz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer von beiden Seiten mit offenem Visier gespielten Partie gingen die Ice Tigers in der 8. Minute in Über-zahl in Führung. Philippe Dupuis spielte an der blauen Linie quer zu Daniel Fischbuch, der nahm Maß und traf aus dem Handgelenk punktgenau. Chet Pickard war vor dem Tor die Sicht verdeckt.

Das Spiel ging munter hin und her, das nächste Tor erzielten wieder die Ice Tigers. Tim Bender schoss noch vor der Mittellinie und zwang Chet Pickard zum Abpraller, Chris Brown scheiterte zunächst noch, Brandon Buck rückte aber nach und schob mit der Rückhand ein – 3:1 für Nürnberg. Wolfsburg fand in der 19. Minute einen Weg zurück in die Partie und kam mit einem Konter auf 3:2 heran. Brent Aubin kam mit Tempo ins Nürnberger Drittel und spielte punktgenau quer, Garrett Festerling kam an die Scheibe und überwand Treutle auf der Fanghandseite.

Wolfsburgs 29-Valentin Busch klatscht nach seinem Treffer zum 3-3 Ausgleich an der Wolfsburger Bank ab.

Wolfsburgs 11-Brent AUbin (rechts) scheitert am Torgestänge. Nürnbergs 31-Niklas Treutle hatte den Winkel gut verkürzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Grizzlys starteten schwungvoll in den Mittelabschnitt und kamen bereits nach 89 Sekunden zum 3:3-Aus-gleich. Die Ice Tigers brachten die Scheibe gleich zweimal nicht aus dem eigenen Drittel, Spencer Machacek ging dazwischen und bediente Nick Jones an der blauen Linie. Jones sah den besser postierten Valentin Busch am langen Pfosten und spielte den Pass so perfekt, dass Busch nur noch einschieben musste. Wolfsburg hatte nun deutlich mehr vom Spiel, Brent Aubin traf bei seinem Alleingang nur die Unterkante der Latte (27.), Treu-tle parierte in der 30. Minute stark gegen den frei vor ihm auftauchenden Anthony Rech. Die Ice Tigers kamen in der zweiten Hälfte des Mittelabschnitts wieder besser ins Spiel, Patrick Reimer schoss in Überzahl knapp vorbei (36.) und Pickard reagierte gut gegen den Schuss von Philippe Dupuis (37.). Damit blieb es nach 40 Minuten beim gerechten Unentschieden.

Wolfsburgs 34-Chet Pickard (links) konnte die erste Schusschance von Nürnbergs 13-Rylan Schwartz (mitte) klären. Rechts Wolfsburgs 55-Ryan Button.

Wolfsburgs 7-Dominik Bittner (links) und Nürnbergs 13-Rylan Schwartz (rechts).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch ins letzte Drittel starteten die Grizzlys mit mehr Schwung und setzten die Ice Tigers früh unter Druck. Spencer Machacek scheiterte von der rechten Seite aus spitzem Winkel noch an Niklas Treutle, wenige Augen-blicke später ging Wolfsburg aber in Führung. Jeff Likens spielte einen weiten Pass an die blaue Linie vor dem Nürnberger Drittel, Anthony Rech nahm die Scheibe gut mit und traf aus dem Handgelenk perfekt zum 3:4 in den Winkel (42.). Daniel Fischbuch kam in der 44. Minute mit Tempo über die linke Seite und spielte den Pass vors Tor, Chris Brown bremste die Scheibe in Richtung Tor, Chet Pickard machte die seitliche Bewegung aber mit und verhinderte den Ausgleich. In der 49. Minute kam Patrick Reimer mit viel Geschwindigkeit über die rechte Seite und zog ab, schoss aber knapp am langen Pfosten vorbei.

Wolfsburgs 93-Spencer Machachek (links) und Nürnbergs 20-Kevin Schulze (rechts).

Wolfsburgs Topscorer 18-Anthony Rech (links) trifft hier gegen Nürnbergs 31-Niklas Treutle (rechts) zum 3-5 Endstand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfsburg machte es in der Folge geschickt, zog sein System konsequent durch und ließ die Ice Tigers nicht wirklich zur Entfaltung kommen. Die Zeit lief den Ice Tigers mehr und mehr davon, Chris Summers feuerte gut fünf Minuten vor Schluss von der blauen Linie, Pickard hielt die Scheibe aber fest (55.). In der 57. Minute kam Wolfsburg dann zur Entscheidung: Oliver Mebus rutschte in der Rückwärtsbewegung weg und verletzte sich dabei, Anthony Rech ging dazwischen, tauchte frei vor Treutle auf und traf mit der Rückhand zum 3:5 unter die Latte. Mehr passierte nicht mehr, die Ice Tigers mussten sich zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Text: NIT
Fotos: ISPFD

weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges3 Stunden ago

Nürnberg: Gelungener Artenschutz im Tiefen Feld

Auf dem Gebiet des Bebauungsplans Tiefes Feld sind heute noch europäisch geschützte Brutvogelarten, genauer Feldbrüterarten zuhause.

Sonstiges2 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Tiere freuen sich über Weihnachtsbäume

Alpakas, Bisons, Hirsche, Tiger und einige weitere Tiere freuen sich über eine Spende von 150 Weihnachtsbäumen: Die Schaustellerinnen und Schausteller...

Eishockey3 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Pinguins Bremerhaven 4:3

Julius Karrer rettet 8 Sekunden vor Spielende den Sieg

Fußball4 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Holstein Kiel 2:1

Heimsieg vor leeren Rängen

Basket-& Handball5 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – HSG Wetzlar 24:27

Schlechte Vorzeichen für das DHB-Pokal-Achtelfinale am 14.12.2021

Sonstiges1 Woche ago

Tiergarten Nürnberg: Moderne Lagerhalle

Das städtische Hochbauamt hat im Betriebshof des Tiergartens eine neue Lagerhalle mit Außenanlagen errichtet

Eishockey1 Woche ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Düsseldorfer EG 1:4

Nach 3:1-Sieg in Berlin wieder eine Enttäuschung

Sonstiges1 Woche ago

Metropolregion Nürnberg: Minimaler Einsatz und viel Raum zum Nachdenken

Gisela Hoffmann wird von der Jury des Forums Kultur als Künstlerin der Metropolregion Nürnberg ausgezeichnet

Sonstiges1 Woche ago

Airport Nürnberg: FCN-Jet bekommt Unterstützung

Corendon Airlines stationiert zweites Flugzeug in Nürnberg

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – FC St. Pauli 2:3

Frühes 0:2 + 1:3-Rückstand waren nicht mehr aufzuholen

Interessante Beiträge