Connect with us

Eishockey

DEL: Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Grizzlys Wolfsburg 0:7

Published

on

Kantersieg für die Grizzlys:

12-Armin Wurm (WOB) gegen 91-Philippe Dupuis (N)

Trainer Hans Kossmann (WOB)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der dreimalige Vizemeister setzte sich mit 7:0 bei den krankheitsbedingt geschwächten Thomas Sabo Ice Tigers durch. Zwei Tore im zweiten und satte fünf im letzten Drittel sorgten für einen klaren Ausgang. Die Grizzlys traten mit ihrem Nationalspieler Gerrit Fauser an, der sich nach einer intensiven Trainingswoche mit voller Belastung fit zurückmeldete. Dafür erhielt Jason Jaspers eine Pause. Ebenfalls neben den Langzeitver-letzten nicht dabei waren Valentin Busch (Kassel) und Steven Raabe (U20). Zwischen den Pfosten setzte Coach Hans Kossmann auf David Leggio. Back-Up war Jerry Kuhn.

44-Björn Krupp (WOB) vor 74-Dane Fox (N)

Bully zwischen 19-Nick Latta (WOB) und 41-William Acton (N)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Ice Tigers sah es bis Freitagmorgen so aus, als könnten die Ice Tigers außer Eugen Alanov mit einem kompletten Team ins wichtige Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg gehen. Dann allerdings meldeten sich sechs Spieler mit massiven Magen-Darm-Problemen ab. Ein Noro-Virus hatte die halbe Mannschaft der THO-MAS SABO Ice Tigers hart getroffen. Mit einer angeschlagenen Mannschaft und ohne Leo Pföderl, Taylor Aron-son, Marcus Weber, Mike Mieszkowski, Max Kislinger und Jason Bast versuchten die Ice Tigers, auch das vierte Saisonspiel gegen die Grizzlys zu gewinnen.

Co-Trainer Mike Flanagan (N) vor Trainer/Sportdirektor Martin Jiranek (N)

8-Shawn Lalonde (N) bringt den Puck nicht an Goalie 33-David Leggio (WOB) vorbei ins Tor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst tat sich relativ wenig, beide Teams begannen abwartend. Die erste Möglichkeit hatte Alexander Karachun für die Grizzlys, Niklas Treutle konnte seinen Schuss aber mit dem Schoner parieren. Es dauerte bis etwa zur Mitte des ersten Drittels, ehe das Spiel Fahrt aufnahm und beide Teams wirkliche Torchancen verbu-chen konnten. In der 14. Minute konterten die Grizzlys über die rechte Seite, Karachun schoss aber flach am langen Pfosten vorbei. Die Ice Tigers hatten ihre erste gute Chance in der 15. Minute in Überzahl: Will Acton bediente Brandon Buck mit einem harten Querpass, Buck schoss sofort, brachte den Puck aber nicht an David Leggios Schoner vorbei. Zwei Minuten später verfehlte Yannick Wenzel das Tor nach einem Querpass von Chad Bassen nur knapp. Weil Brandon Buck einen Abpraller nicht im Tor unterbrachte, blieb es nach 20 Minu-ten beim torlosen Unentschieden.

24-Alexander Karachun (WOB) hat Nürnbergs Goalie 31-Niklas Treutle (N) zur 3:0-Führung bezwungen

55-Petr Pohl (WOB) gegen 57-Daniel Weiss (N)

 

 

 

 

 

 

 

 

Im zweiten Drittel erwischten die Grizzlys den besseren Start und gingen nach etwas mehr als zwei gespiel-ten Minuten auch folgerichtig in Führung. Ein Wolfsburger Schuss ging am Nürnberger Tor vorbei, Daniel Sparre brachte die Scheibe blitzschnell zurück nach vorne, wo Spencer Machacek lauerte und zum 0:1 ab-staubte (23.). Chris Brown hatte nach einem Zuspiel von Will Acton von hinter dem Tor den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber mit seinem Versuch aufs kurze Eck. Wolfsburg machte es in der 26. Minute besser und erhöhte auf 0:2. Jeremy Dehner schlenzte halbhoch von der blauen Linie, Gerrit Fauser fälschte mit dem Rücken zum Tor stehend perfekt ab und ließ Niklas Treutle keine Chance. Die Ice Tigers gaben trotz der aus gesundheitlichen Gründen leer wirkenden Akkus alles und erkämpften sich immer wieder gute Möglichkeiten.

Kraftvoller Schlagschuss von 8-Shawn Lalonde (N) vor 74-Dane Fox (N) und 91-Philippe Dupuis (N)

Im Gegensatz zum Spiel vor Wochenfrist hatten die Ice Tigers an diesem Abend keinerlei Glück auf ihrer Seite, immer wieder ging der Puck nur hauch-dünn am Wolfs-burger Tor vorbei. Yannick Wenzel wurde von Phil Dupuis freigespielt, David Leggio brachte den Schoner aber gerade noch an die Scheibe (34.). Dupuis selbst setzte in der 37. Minute zu einem Sololauf über die gesamte Eisfläche an, ließ einen Verteidiger aussteigen und brachte den Puck noch mit der Rückhand zum Tor, aber auch er konnte Leggio nicht überwinden.

Wolfsburgs Björn Krupp fehlte ab der Mitte des zweiten Drittels, nachdem er einen harten Schlagschuss von Patrick Reimer geblockt hatte. Der Verteidiger musste humpelnd vom Eis begleitet werden. Aber Krupp biss auf die Zähne und kam zum letzten Drittel wieder. Mit ihm die Grizzlys – und wie: Alexander Karachun, Petr Pohl, erneut Spencer Machacek – bei doppelter Überzahl – und Daniel Sparre schossen die Niedersachsen mit 6:0 in Front. Jeff Likens setzte den Schlusspunkt unter ein glückliches Auswärtsspiel.

Die Halbbrueder 77-Marius Möchel (WOB) und 31-Niklas Treutle (N) nach dem Spiel

Das Spiel im Stenogramm

Ergebnis: 0:7 (0:0, 0:2, 0:5)
Torfolge: 0:1 (23.) Machacek, 0:2 (26.) Fauser, 0:3 Karachun (43.), 0:4 Pohl (45.), 0:5 Machacek (49.), 0:6 (53.) Sparre, 0:7 Likens (59.)
Strafminuten: Nürnberg 6, Grizzlys 10

Schiedsrichter: Michael Klein, Marian Rohatsch

Zuschauerzahl: 4.630 | Arena Nürnberger Versicherung

Text: Grizzlys/NIT/ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Fußball16 Stunden ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – VfL Bochum 1848 1:2

Im Spitzenduell setzt sich der Tabellenführer durch

Sonstiges2 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln

In der Natur ist der Bestand des Somali-Wildesels (Equus africanus somalicus) vom Aussterben bedroht.

Sonstiges3 Tagen ago

Fördermittel für Airport-Energiekonzept

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg steht für nachhaltiges Energiemanagement.

Sonstiges3 Tagen ago

Internationaler Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 geht an Sayragul Sauytbay aus China

Für ihren Einsatz um bedrohte Minderheiten in China erhält Sayragul Sauytbay aus China den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2021.

Sonstiges3 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Beschlagnahmter Wüstenluchs zog um

Nach erfolgreicher Quarantäne in Niedersachsen angekommen.

Motorsport3 Tagen ago

Michelin wird exklusiver Reifenpartner der DTM

Überraschender Wechsel von Hankook zu Michelin

Sonstiges3 Tagen ago

Albrecht-Dürer-Airport: SkyUp startet mit Flügen von Nürnberg

SkyUp Airlines nimmt Nürnberg in den Flugplan auf.

Eishockey4 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 3:4 n.P.

Zwei Punkte in den letzten drei regulären Spielminuten verloren . . .

Sonstiges4 Tagen ago

Nürnbergs Annäherung an Afrika trägt Früchte

Das erste große Kooperationsprojekt Nürnbergs mit afrikanischen Kommunen konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Motorsport5 Tagen ago

Vorverkauf startet: Die DTM rast mit acht Rennserien durch 2021

Kartenvorverkauf – personalisiert und kontaktlos

Interessante Beiträge