Connect with us

Eishockey

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers 6:3

Published

on

3:0 im Mitteldrittel als Grundlage des Sieges

16 Tage mussten die Anhänger der Nürnberg „Ice Tigers“ nach dem 5:3-Sieg gegen die Wild Wings des Schwenninger ERC vom 7. Oktober auf den nächsten Auftritt ihrer Mannschaft in der „ARENA NÜRNBERGer Versicherung“ warten – dafür sollte sich das Kommen dann aber auch lohnen.

Nürnbergs #8 Tyler Sheehy (li.) scheitert an Bietigheims Torwart #70 Leon Doubrawa (re.).

Vor 3213 zahlenden Zuschauern gab’s besonders dank eines erfolgreichen Mitteldrittels einen letztlich ungefährdeten 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)-Erfolg gegen die „Steelers“ des Schlittschuhclubs Bietigheim-Bissingen!

Dazwischen lagen vier Reisen mit immerhin drei Punkten aus den ersten beiden Auswärts-Begegnungen.

Bietigheims Trainer Daniel Naud

Zunächst konnte den „Eisbären“ Berlin nach einer 2:0-Führung beim 2:3 (0:0, 1:0, 1:2 / 0:1) zumindest eine Verlängerung und damit ein Zähler abgetrotzt werden.

Beim EHC „Red Bull“ München gelangen sogar deren zwei – nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung sorgte der finnische NIT-Neuzugang Elis Hede im Penaltyschießen mit seinem Treffer für einen 4:3 (2:2, 0:1, 1:0 / 0:0, 3:2)-Erfolg; vorausgegangen war eine erfolgreiche Parade von Torhüter Niklas Treutle beim dritten Münchner Penalty-Versuch von Andreas Eder.

Nürnbergs Trainer Tom Rowe

Weniger erfolgreich waren die beiden folgenden Gastspiele in Wolfsburg und Frankfurt.

Bei den „Grizzlys“ setzte es in Niedersachsen mit dem 1:5 (0:1, 0:1, 1:3) dabei am Ende eine deutlichere Niederlage als mit dem 3:5 (1:1, 2:1, 0:3) bei den Aufsteiger-„Löwen“ aus Hessen; nach immerhin dreimaliger Führung war das dann aber dafür allerdings umso ärgerlicher.

Nürnbergs #91 Elis Hede (li.) und Bietigiheims #24 Maximilian Renner (re.).

Gregor MacLeod mit zwei Assists + zwei Toren!

Entsprechend wichtig waren folglich die Punkte im jüngsten Heimspiel, das mit der Führung nach gerade mal 35 Sekunden durch Gregor MacLeod (die Assist-Punkte gingen an Mebus + Schmölz) auch blendend begann.

Folgende Unterzahl-Situationen aus Nürnberger Sicht nutzten derweil die Gäste aus Bietigheim innerhalb von weniger als zwei Minuten (exakt 107 Sekunden) Spielzeit zu einer zwischenzeitlichen 1:2-Wende (4:09 + 5:56 standen da jeweils auf der Uhr).

Nürnbergs #6 Julius Karrer (li.) holt zum 4-2 aus. Bietigheims Torwart #70 Leon Doubrawa (hinten) konnte den Treffer nicht verhindern.

Bei eigener 5:4-Überzahl schaffte Daniel Schmölz mit dem 2:2 (10:22, Asisstenten Lobach + MacLeod) den Ausgleich und schuf damit die Grundlage für die Wende im zweiten Spielabschnitt.

Dort nämlich sorgten Tyler Sheehy (29:12, erneut MacLeod + Schmölz sowie bei 5:4-Überzahl), Julius Karrer (35:27, Lobach + Leonhardt) sowie Marcus Weber (37:01, Reimer + Shaw wiederum in 5:4-Überzahl) für eine beruhigende 5:2-Führung.

Bietigheims #26 Evan Jasper (li.) und Nürnbergs #71 Andrew Bodnarchuk (re.) hatten eine handfeste Auseinandersetzung.

Der „Steelers“-Verkürzung (40:42) im Schlußabschnitt auf 5:3 ließ Gregor MacLeod (46:24, Schmölz + Sheehy) seinen beiden vorherigen Tor-Vorlagen auch noch seinen zweiten Treffer zum 6:3 und damit die Vorentscheidung folgen.

Das war dann gleich die richtige Einstimmung auf das bayerische Derby nur drei Tage später gegen den ERC Ingolstadt (Mittwoch, 26.10.2022/19:30).

Nürnbergs #31 Niklas Treutle (re.) rettet gegen Bietigheims #57 Daniel Weiß (li.).

Im Kräfte-zehrenden Zwei-Tage-Modus stehen danach die Aufgaben Nummer 15 und 16 in der Saison 2022/23 der „PENNY/DEL“ an.

Zunächst bei den Wild Wings des Schwenninger ERC (Freitag, 28.10.2022/ebenfalls 19:30 Uhr) und zum Wochenende schließlich zuhause gegen die „Adler“ des Mannheimer ERC (Sonntag, 30.10.2022/14 Uhr = ACHTUNG ZEITUMSTELLUNG auf „Winterzeit“)!

Nürnbergs Torwart #31 Niklas Treutle (re.) auf der Ehrenrunde.

Text: Klaus Meßenzehl = „Pressedienst Nürnberg“ (PDN)
Titelfoto: Nürnbergs Gregor MacLeod (li.) und Bietigheims C.J. Stretch.
Fotos: TGS / ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball32 Minuten ago

Handball: HC Erlangen – Füchse Berlin 28:30

Niederlage vor beeindruckender Kulisse

Basket-& Handball22 Stunden ago

Vytautas Buzas nicht länger Head Coach der Nürnberg Falcons

Die Nürnberg Falcons und Chef-Trainer Vytautas Buzas gehen ab sofort getrennte Wege

Basket-& Handball2 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – Rhein-Neckar Löwen 30:33

Zweite Heimniederlage für den HCE

Basket-& Handball2 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 73:83

Da war mehr drin: Nürnberg Falcons verlieren gegen Vechta

Eishockey2 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – EHC Red Bull München 1:4

Eine fast optimale Retro-Night, wenn da nicht …

Motorsport2 Tagen ago

Audi erweitert Kompetenz-Center Motorsport für sein Formel-1-Projekt

Rund 3.000 Quadratmeter großer Neubau am Standort Audi Neuburg

Sonstiges1 Woche ago

Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet wieder

Christian Vogel, Bürgermeister und Erster Werkleiter von Sör, hat die Beleuchtung des Weihnachtsbaums am Bahnhofsplatz eingeschaltet

Sonstiges1 Woche ago

Kooperationsprojekt zwischen wbg und AWO in Nürnberg-Langwasser

Zum Zweck der Quartiersentwicklung und zur Qualitätssteigerung im Pflegebereich kooperieren die AWO und die wbg Nürnberg

Eishockey1 Woche ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers 4:1

Heimsieg am 1. Advent gegen schwache Steelers

Sonstiges1 Woche ago

Gelungener Faschingsauftakt bei den Eibanesen im Gesellschaftshaus Gartenstadt

Vier Stunden mit nur eigenen Nummern haben das Publikum begeistert

Interessante Beiträge