Connect with us

Sonstiges

Hofmann Personal ist wieder unter den zehn besten Arbeitgebern

Published

on

Ich kann „Ich selbst sein“

Hofmann Personal gehört erneut zu den hundert besten Arbeitgebern Deutschlands und konnte Platz 8 erreichen. Eins der vielen positiven Ergebnisse: Corona und seine Folgen wurden gut gemanagt.

Seit vierzehn Jahren laden wir unsere Mitarbeiter ein, an der Befragung des Great Place to Work Instituts teilzunehmen. Diesmal interessierte die Verantwortlichen ganz besonders, ob die Mitarbeiter mit unserem „Coronamanagement“ zufrieden waren und sind.

Sie sind zufrieden. Denn die Mitarbeiter sprachen von einer exzellenten, unaufgeregten Unternehmensführung, die sicher durch die Coronakrise führte und noch führt. Das freut uns!
Insgesamt 86% unserer Mitarbeiter in der Organisation sind der Meinung, dass unser Unternehmen alles in allem einen sehr guten Arbeitsplatz bietet. Eine Zustimmung, die sich sehen lassen kann. 85% schätzen den bestehenden Teamgeist und sogar 90% stimmen der Aussage zu: Ich kann „Ich selbst sein“. Es bestätigt unseren Ansatz, jeden Mitarbeiter in seiner Individualität zu respektieren und gleichzeitig ein Team zu bilden, um gemeinsam an den Unternehmenszielen zu arbeiten.

Auch unsere Mitarbeiter im Kundeneinsatz bewerten uns positiv. Besonders gelobt wird unser Arbeits- und Gesundheitsschutz, die korrekte und pünktliche Lohnabrechnung, die gute Erreichbarkeit der betreuenden Disponenten und die hohe Anerkennung der Arbeit durch die Einsatzunternehmen. Bedauert wird hingegen, dass kaum noch miteinander gefeiert wird. Ein Umstand, der sich momentan leider schwer ändern lässt.

„Das sind hervorragende Ergebnisse“, sagt unser Leiter Personal Olaf Nieselt. „Aber natürlich haben wir auch Verbesserungspotenzial. Dazu gehört die Digitalisierung unserer Arbeitsabläufe. Trotzdem können wir mit dem Umfrageergebnis sehr zufrieden sein. Besonders freut mich, dass wir durchgehend auch in Bayern seit 2015 zu den Besten Arbeitgebern gehören.“

Bewertungsgrundlage für die hundert besten Arbeitgeber sind u.a. eine anonyme, umfassende Befragung der Mitarbeiter, einschließlich der Mitarbeiter im Kundeneinsatz, zu den Themen Stolz, Glaubwürdigkeit, Fairness, Respekt und Teamgeist. In die Bewertung mit einbezogen werden die Programme und Maßnahmen, die im Personalbereich umgesetzt werden. Die Umfrage wird vom Great Place to Work Institut durchgeführt.

Text/Foto: Hofmann Personal
Titelfoto: Über den 8. Platz bei Great Place to Work freuen sich Olaf Nieselt (Personal), Ingrid Hofmann und ihre Tochter Sonja Heinrich sowie Michaela Kaufung (Personal).

Advertisement
Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball2 Stunden ago

Handball: HC Erlangen – Füchse Berlin 28:30

Niederlage vor beeindruckender Kulisse

Basket-& Handball24 Stunden ago

Vytautas Buzas nicht länger Head Coach der Nürnberg Falcons

Die Nürnberg Falcons und Chef-Trainer Vytautas Buzas gehen ab sofort getrennte Wege

Basket-& Handball2 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – Rhein-Neckar Löwen 30:33

Zweite Heimniederlage für den HCE

Basket-& Handball2 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 73:83

Da war mehr drin: Nürnberg Falcons verlieren gegen Vechta

Eishockey2 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – EHC Red Bull München 1:4

Eine fast optimale Retro-Night, wenn da nicht …

Motorsport2 Tagen ago

Audi erweitert Kompetenz-Center Motorsport für sein Formel-1-Projekt

Rund 3.000 Quadratmeter großer Neubau am Standort Audi Neuburg

Sonstiges1 Woche ago

Weihnachtsbaum am Bahnhofsplatz leuchtet wieder

Christian Vogel, Bürgermeister und Erster Werkleiter von Sör, hat die Beleuchtung des Weihnachtsbaums am Bahnhofsplatz eingeschaltet

Sonstiges1 Woche ago

Kooperationsprojekt zwischen wbg und AWO in Nürnberg-Langwasser

Zum Zweck der Quartiersentwicklung und zur Qualitätssteigerung im Pflegebereich kooperieren die AWO und die wbg Nürnberg

Eishockey1 Woche ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Bietigheim Steelers 4:1

Heimsieg am 1. Advent gegen schwache Steelers

Sonstiges1 Woche ago

Gelungener Faschingsauftakt bei den Eibanesen im Gesellschaftshaus Gartenstadt

Vier Stunden mit nur eigenen Nummern haben das Publikum begeistert

Interessante Beiträge