Connect with us

Sonstiges

Metropolregion Nürnberg: Wolf Sakowski – Kunstkosmos und Bilderrätsel

Published

on

Das Forum Kultur kürte den Maler Wolf Sakowski im Dezember 2020 zum Künstler der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

1950 in Wiesentheid geboren, zog es ihn an die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, wo er von 1969 bis 1974 bei den Professoren Gerhard Wendland und Günter Voglsamer Malerei studierte. Seitdem arbeitet er als freischaffender Maler und präsentiert seine Werke in regionalen, nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen. 1983 erhielt er den Förderpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Nürnberg, 1987 den Lisa und David Lauber-Preis für Malerei und 2006 den Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten. Aus der Kunstszene der Region ist Sakowski nicht wegzudenken, die Nürnberger Kunstliebhaber kennen ihn alle. Neben seiner intensiven Beschäftigung mit Farbe und Pinsel macht Sakowski Musik, komponiert Stücke und schreibt Liedtexte dazu. Ober er nun ein malender Musikpoet oder ein poetisch musizierender Maler ist und ob überhaupt eine Trennschärfe seiner Bezeichnung benötigt wird, dürfen die Betrachter und Zuhörer selbst entscheiden.

Seine Gemälde zeichnen sich aus durch Akkuratesse und exakt gewichteter Komposition. Als Jongleur von Worten, Dingen und konstruktiven Elementen entwirft er retrospektive Sichten in die Zeit der 1950er und -60er Jahre, deren Interieurs und Pastelltöne ihn noch immer beeinflussen. Er spielt mit Größenverhältnissen und dem ewigen Thema Mann und Frau, die beide geschlechtertypisch erscheinen. Den Schalk im Nacken sitzend, übersetzt Sakowski auch Sprichwörter und verschränkt ironisch deren Inhalte mit seinen Motiven und Formen. Für den Betrachter öffnet sich ein reizvoller Kunstkosmos, in dem er frei ist mit seinen Assoziationen zu spielen und knifflige Bilderrätsel lösen darf. Vordergründig Banales wie Einblicke in den Alltag, das ihn inspirierende Nürnberger Knoblauchland oder Spielzeuge aus seiner Jugend collagiert Sakowski als Trompe-l’oeil geschickt zu vielschichtig-ästhetischen Kunstwerken. Dabei beruft er sich stets auf die Tradition der Malerei.

Auch im Jahr seines 70sten Geburtstages zeigt der allseits hochgeschätzte Wolf Sakowski hintergründige und intellektuelle Werke in gewohnt hoher Qualität unverkennbar in seiner künstlerischen Handschrift.

Text: Metropolregion Nürnberg
Fotos: Photodesign.AG

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges23 Stunden ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln

In der Natur ist der Bestand des Somali-Wildesels (Equus africanus somalicus) vom Aussterben bedroht.

Sonstiges2 Tagen ago

Fördermittel für Airport-Energiekonzept

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg steht für nachhaltiges Energiemanagement.

Sonstiges2 Tagen ago

Internationaler Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 geht an Sayragul Sauytbay aus China

Für ihren Einsatz um bedrohte Minderheiten in China erhält Sayragul Sauytbay aus China den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2021.

Sonstiges2 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Beschlagnahmter Wüstenluchs zog um

Nach erfolgreicher Quarantäne in Niedersachsen angekommen.

Motorsport2 Tagen ago

Michelin wird exklusiver Reifenpartner der DTM

Überraschender Wechsel von Hankook zu Michelin

Sonstiges2 Tagen ago

Albrecht-Dürer-Airport: SkyUp startet mit Flügen von Nürnberg

SkyUp Airlines nimmt Nürnberg in den Flugplan auf.

Eishockey3 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 3:4 n.P.

Zwei Punkte in den letzten drei regulären Spielminuten verloren . . .

Sonstiges3 Tagen ago

Nürnbergs Annäherung an Afrika trägt Früchte

Das erste große Kooperationsprojekt Nürnbergs mit afrikanischen Kommunen konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Motorsport4 Tagen ago

Vorverkauf startet: Die DTM rast mit acht Rennserien durch 2021

Kartenvorverkauf – personalisiert und kontaktlos

Sonstiges4 Tagen ago

Der ganze Stadtteil soll profitieren: DJK Falke eröffnet Kunstrasenplatz

Seit November 2020 befinden sich die Breitensportvereine auf Anordnung der Bayerischen Landesregierung im Lockdown.

Interessante Beiträge