Connect with us

Sonstiges

Traditionself des 1. FCN und Nürnberger Versicherung unterstützen das Klinikum Nürnberg und die Martha-Maria-Stiftung

Published

on

Im Rahmen der Aktion „Mein Abschiedsspiel. Mit der Nürnberger.“ trat die Traditionsmannschaft des 1. FCN im Oktober im Max-Morlock-Stadion in Bestbesetzung gegen ein Amateurteam aus Brandenburg an.

Als Dank für den Einsatz lobte die Nürnberger Versicherung eine Spende in Höhe von 10.000 Euro aus. Manager Thomas Ziemer und sein Team entschieden sich dafür, den Betrag auf zwei Projekte aufzuteilen.

Spiel- und Ruhezonen im neuen Kinderklinikum ausstatten

Am Standort Süd des Klinikums Nürnberg entsteht ab 2022 ein neues Kinderkrankenhaus, das Spitzenmedizin und erstklassige Versorgung von der Geburt bis ins späte Jugendalter unter einem Dach vereint. Das Kinderklinikum wird vom Freistaat Bayern gefördert und innerhalb von vier Jahre realisiert. Neben einer hohen medizintechnischen Ausstattung soll der Neubau so kindgerecht wie möglich gestaltet und den speziellen Bedürfnissen der jungen Patienten sowie deren Eltern gerecht werden. Die dazu benötigten weiteren Finanzmittel kann das Klinikum Nürnberg nicht allein aufbringen. Mit der Spende in Höhe von 5.000 Euro tragen die Traditionself und die Nürnberger Versicherung dazu bei, Spielbereiche und Ruhezonen bedarfsgerecht auszustatten.

Den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Peter Meier, Vorstandsmitglied der Nürnberger Versicherung, und den Traditionself-Spielern Thomas Ziemer und Michael Wiesinger nahm Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg, entgegen.

FCN-Traditionskicker spenden 5.000 Euro für das Landkrankenhaus in Chicuque in Mosambik. Im Bild von links: Chefarzt Prof. Dr. Hans-Dieter Carl, Martha-Maria Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Martin Niethammer, Thomas Ziemer (FCN), Vorstandsmitglied der Nürnberger Versicherung Peter Meier, Andy Wolf (FCN). Foto: Diakoniewerk Martha-Maria

COVID19-Infektionen in Mosambik vermeiden helfen

Seit 2002 besteht zwischen der Martha-Maria-Stiftung und dem christlichen Landkrankenhaus Chicuque in Mosambik eine enge Verbindung. Ergänzend zur finanziellen Unterstützung umfasst der Kooperationsansatz Kurzeinsätze und Hospitationen für Mitarbeitende beider Einrichtungen. Aktuell liegt der Fokus der Zusammenarbeit auf der Verbesserung der Hygienemaßnahmen in und um das Krankenhaus. Dazu zählen Schutzausrüstung und -masken für medizinisches Personal, Patienten und Besucher, Handwaschstationen und Desinfektionstunnel. In Kürze soll ein Radio-Netzwerk aufgebaut werden, über das unter Federführung des Direktors des Krankenhauses Chicuque präventive Gesundheitsarbeit geleistet wird. Die Martha-Maria-Stiftung hat hierfür ihre Hilfe zugesagt und kann die Spende von 5.000 Euro sehr gut verwenden.

Prof. Dr. Hans-Dieter Carl, Chefarzt im Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg, und Dr. Hans-Martin Niethammer, Vorstandsvorsitzender des Diakoniewerks Martha-Maria, freuten sich über den symbolischen Spendenscheck, den sie von Peter Meier, Vorstandsmitglied der Nürnberger Versicherung, Thomas Ziemer und Andi Wolf, zwei Spielern der Traditionself des 1. FCN, überreicht bekamen.

Text: Nürnberger Versicherung
Titelfoto: Von links: Michael Wiesinger und Thomas Ziemer, Spieler der Traditionself des 1. FCN, Peter Meier, Vorstandsmitglied Nürnberger Versicherung, und Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg bei der symbolischen Scheckübergabe auf dem Gelände des neuen Kinderklinikums. (Foto: Klinikum Nürnberg)

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge